Weiterbildung für Schaltberechtigte bis 30 kV

Kurs

In Weimar und Limbach-Oberfrohna

450 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Gerichtet an

    Für arbeitnehmer

Die Teilnehmer erwerben aktuelles Wissen zu rechtlichen Grundlagen, dem sicheren Umgang mit den typischen elektrischen Betriebsmitteln und zum korrekten Verhalten bezüglich Brand- und Unfallschutz.
Gerichtet an: Das Seminar richtet sich an Personen aus Energieversorgungsunternehmen, Stadtwerken, Industrie und Dienstleistung, die die Schaltberechtigung besitzen und im Sinne der BGV A1 und VDE 0105 regelmäßig qualifiziert werden müssen. Sie sind in der Lage, Schalthandlungen im Netz zu beurteilen, um Fehlschaltungen von vornherein auszuschließen.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Limbach-Oberfrohna (Sachsen)
Karte ansehen
Markt 3, 09212

Beginn

auf Anfrage
Weimar (Thüringen)
Karte ansehen
99423

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Teilnahme am Grundkurs für Schaltberechtigte bzw. entsprechende langjährige Berufserfahrung

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Inhalte

  • Neuerungen und Veränderungen zu Normen, Richtlinien etc.
  • Verantwortung des Unternehmers hinsichtlich Organisation, Auswahl und Überwachung
  • Grundsätze der Unfallverhütung nach BGV A1, A3 und A8
  • Gefahren und Auswirkungen des elektrischen Stroms
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Die 5 "Sicherheitsregeln"
  • Erste Hilfe Maßnahmen bei Hochspannungsunfällen
  • DIN VDE 0105
  • Schutzeinrichtungen im Netz


Das Seminar richtet sich an Personen aus Energieversorgungsunternehmen, Stadtwerken, Industrie und Dienstleistung, die die Schaltberechtigung besitzen und im Sinne der BGV A1 und VDE 0105 regelmäßig qualifiziert werden müssen. Sie sind in der Lage, Schalthandlungen im Netz zu beurteilen, um Fehlschaltungen von vornherein auszuschließen.

Weiterbildung für Schaltberechtigte bis 30 kV

450 € zzgl. MwSt.