IT-Seminare.de

Windows Server 2003 & Windows Clients - Teil 3

IT-Seminare.de
In Basel (Schweiz), Berlin, Bern (Schweiz) und an 24 weiteren Standorten

1.595 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Ort An 28 Standorten
Dauer 4 Tage
Beschreibung

Erlernen der Kenntisse die integrierten Tools von Windows Server 2003 für Softwareverteilung, Benutzer- und Desktopvorgaben inkl. Roll-outs zu nutzen.
Gerichtet an: Administratoren

Einrichtungen (28)
Wo und wann

Lage

Beginn

Basel (Schweiz)

Beginn

auf Anfrage
Berlin

Beginn

auf Anfrage
Bern (Schweiz)

Beginn

auf Anfrage
Bremen

Beginn

auf Anfrage
Dortmund (Nordrhein-Westfalen, NRW)

Beginn

auf Anfrage
Dresden (Sachsen)

Beginn

auf Anfrage
Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)

Beginn

auf Anfrage
Essen (Nordrhein-Westfalen, NRW)

Beginn

auf Anfrage
Frankfurt Am Main (Hessen)

Beginn

auf Anfrage
Hamburg

Beginn

auf Anfrage
Hannover (Niedersachsen)

Beginn

auf Anfrage
Karlsruhe (Baden-Württemberg)

Beginn

auf Anfrage
Koblenz (Rheinland-Pfalz)

Beginn

auf Anfrage
Köln (Nordrhein-Westfalen, NRW)

Beginn

auf Anfrage
Leipzig (Sachsen)

Beginn

auf Anfrage
München (Bayern)

Beginn

auf Anfrage
Northeim (Niedersachsen)

Beginn

auf Anfrage
Nürnberg (Bayern)

Beginn

auf Anfrage
Paderborn (Nordrhein-Westfalen, NRW)

Beginn

auf Anfrage
Potsdam (Brandenburg)

Beginn

auf Anfrage
Prag (Tschechische Republik)

Beginn

auf Anfrage
Regensburg (Bayern)

Beginn

auf Anfrage
Saarbrücken (Saarland)

Beginn

auf Anfrage
Siegen (Nordrhein-Westfalen, NRW)

Beginn

auf Anfrage
Stuttgart (Baden-Württemberg)

Beginn

auf Anfrage
Stuttgart (Baden-Württemberg)

Beginn

auf Anfrage
Wien (Österreich)

Beginn

auf Anfrage
Zürich (Schweiz)

Beginn

auf Anfrage
Alle ansehen (28)

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Seminarziel

Erlernen der Kenntisse die integrierten Tools von Windows Server 2003 für Softwareverteilung, Benutzer- und Desktopvorgaben inkl. Roll-outs zu nutzen.

Zielgruppe

Administratoren

Voraussetzungen

Inhalt

Einführung in die IntelliMirror-Technology

Überblick zu IMT

Voraussetzungen

Die Grundstruktur des Active Directories im Bezug zu IntelliMirror

Möglichkeiten der Änderungs- und Konfigurationsverwaltung

Benutzerprofile

Ordnerumleitung

Offlinedateien

Automatisierte Software-Installation

Automatisierte Installation des Betriebssystems

Kurze Einführung in Gruppenrichtlinien

Hierarchie und Wirkungsbereich von Gruppenrichtlinien

Ein Gruppenrichtlinienobjekt erstellen oder zuweisen

Unbeaufsichtigte InstallationEinsatzgebiet

Planung und Aufbau einer Unattended Installation

Erstellen einer Antwortdatei für die Installation eines Windows Servers

Ausführen einer Unbeaufsichtigten Installation

Bedeutung des Active Directory zu IMTPlanung einer AD-Stuktur

Aufbau einer Struktur mit Hilfe von OUs

Vorbereitung für die IMT

Vorkonfiguration von DHCP für RIS/WDS

Benutzerprofile

Einsatzgebiet

Aufbau und Speicherort

Arten von Benutzerprofilen

Lokale Benutzerprofile

Servergespeicherte Profile

Verhalten der Profile bei der An-/Abmeldung

Erstellen eines Default User Profiles

Servergespeicherte Profile konfigurieren

Vorkonfigurierte Profile zuweisen

Einheitliches Standardprofil

Neuerungen bei servergespeicherten Profilen

Zusammenführungsalgorithmus

Nicht wandernde Ordner

Datenträgerkontingente (Quotas) und Benutzerprofile

Richtlinieneinstellungen für Benutzerprofile

Tipps für den Einsatz wandernder Benutzerprofile

Ordnerumleitung

Einsatzgebiet

Ordnerumleitung einrichten

Server einrichten

Gruppenrichtlinie erstellen

Gruppenrichtlinie konfigurieren

Ziel bestimmen

Weitere Ordner umleiten

OfflinedateienEinsatzgebiet

Server für die Bereitstellung von Offlinedateien konfigurieren

Auf Clients mit Offlinedateien arbeiten

Clients für die Verwendung von Offlinedateien einrichten

Dateien offline verfügbar machen

Offline arbeiten / Daten verschlüsseln

Arbeiten mit Offlinecache

Offlinedateien synchronisieren

Synchronisierung und Dateikonflikte

Richtlinieneinstellungen für Offlinedateien

Nutzen von Gruppenrichtlinien

Überblick und Einsatzgebiet

Erstellen von Anmeldescripts über GPOs

Erstellen von Desktopvorgaben über GPOs

Übersicht zu relevanten Grouppolicies

Automatisierte Softwareinstallation und -WartungEinsatzgebiet und Vergleich zu SMS

Grundlegende Begriffe und Verfahren

Anwendungen zuweisen oder veröffentlichen

Der Windows Installer

Installationspakete

Einen Software-Verteilungspunkt einrichten

Ein Gruppenrichtlinienobjekt konfigurieren

Installationspakete selbst erstellen

Anwendungen zur Installation bereitstellen

Office 2000 für Benutzer veröffentlichen

Word 97 Benutzern zuweisen

Winzip mit einer Zap-Datei veröffentlichen

Software-Wartung

Transformationspakete hinzufügen

Anwendungen mit Patches aktualisieren

Aktualisierung von Anwendungen

Veraltete Anwendungen entfernen

Richtlinien zur Konfiguration des Windows Installers

Format einer Zap-Datei

Steuerung einer RIS/WDS-InstallationEinsatzgebiet

Voraussetzungen für den Einsatz von RIS/WDS

Anforderungen an die Netzinfrastruktur

Anforderungen an die Clients

Anforderungen an den Distributions-Server

Einen RIS/WDS-Server einrichten

Die Standard-Konfiguration vornehmen

Den RIS/WDS-Server autorisieren

Images für die Verteilung bereitstellen

Clients vorbereiten und die RIS/WDS-Installation konfigurieren

Bereitstellen einer automatisierten Installation

Wartungstätigkeiten und PatchmanagementGrundlagen

Einsatzgebiete

Patchproblematik

Windows Update

Windows Server Update Service

Einrichten des Patchmanagements

Verwalten des WSUS

Literatur

nach Absprache

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen