Management & Technologie Akademie GmbH

Zerspanungstechnologie

Management & Technologie Akademie GmbH
In Göttingen

1.070 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05518... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Praktisches Seminar
Niveau Mittelstufe
Ort Göttingen
Dauer nach Vereinbarung
Beginn nach Wahl
  • Praktisches Seminar
  • Mittelstufe
  • Göttingen
  • Dauer:
    nach Vereinbarung
  • Beginn:
    nach Wahl
Beschreibung

In diesem Seminar erwerben Sie sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse in der Zerspanung. Sie lernen unterschiedliche Methoden und Fertigkeiten kennen und erwerben praxisorientiertes Wissen von anerkannten Experten und Referenten. Sie erhalten vor Ort Antworten auf Ihre individuellen Fragen und Problemstellungen zu Ihrer persönlichen Weiterentwicklung.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
nach Wahl
Göttingen
Weender Landstraße 3 - 7, 37073, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
Göttingen
Weender Landstraße 3 - 7, 37073, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Mitarbeiter aus Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Service etc., die Kenntnisse in der Zerspanungstechnologie aufbauen, ausbauen oder festigen möchten

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über diesen Kurs

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gewindeschneiden
Umdrehungsfrequenz
Werkzeuge
Werkstoffe
Berücksichtigung
Konstruktion
Erfahrungsaustausch
Teilnahme-Zertifikat der mtec-akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen
Qualifiziertes Trainer-Team aus praxiserfahrenen Dozenten
Bohrmaschinen

Dozenten

wird noch bekannt gegeben wird noch bekannt gegeben
wird noch bekannt gegeben wird noch bekannt gegeben
wird noch bekannt gegeben

Themenkreis

Inhalte des Seminars Zerspanungstechnologie

Ausrichten und Spannen von Werkzeugen und Werkstücken Spannzeuge unter Berücksichtigung der Größe, der Form, des Werkstoffs und der Bearbeitung von Werkstücken auswählen und befestigen Werkstücke mittels Maschinenschraubstock, Spannbrücke, Spanntreppe und Dreibackenfutter,insbesondere unter Beachtung der Werkstückstabilität und des Oberflächenschutzes, ausrichten und spannen Werkstücke mittels Reitstöcken, Spannfuttern oder Magnetkraft, Teileinrichtungen oder Teilapparaten ausrichten und spannen Werkstücke zwischen Spitzen und Mitnehmereinrichtungen sowie mittels Spannzangen ausrichten und spannen Werkzeuge in fixierenden und verstellbaren Aufnahmen einrichten Werkzeuge unter Berücksichtigung einer oder mehrerer Achsen einrichten Werkzeuge mittels Aufspanndornen ausrichten und spannen Nocken und Anschläge setzen Schleifkörper abrichten Schutzvorrichtung anbringen und justieren Schleifkörper durch Klangprobe prüfen, auswuchten sowie mittels Aufspanndornen und Flanschen ausrichten und spannen
Manuelles Spanen Auswählen der Werkzeuge - Werkzeuge unter Berücksichtigung der Verfahren und der Werkstoffe auswählen Feilen - Flächen und Formen an Werkstücken aus Eisen- und Nichteisenmetallen, winklig und parallel auf Maß feilen Sägen - Bleche, Platten, Rohre und Profile aus Eisen-, Nichteisenmetallen und Kunststoffen nach Anriss mit Handbügelsäge trennen Meißeln - Werkstücke nach Anriss spanend und zerteilend meißeln Gewindeschneiden - metrische Innen- und Außengewinde an Eisen- und Nichteisenmetallen unter Beachtung der Kühlschmierstoffe mit Gewindebohren und Schneideisen herstellen Reiben - Bohrungen in Werkstücken aus Eisenmetallen durch Rundreiben herstellen
Maschinelles SpanenErmitteln und Einstellen von Maschinenwerten
  • Werkzeuge unter Berücksichtigung der Verfahren, der Werkstoffe und der Schneidengeometrie auswählen
  • Die Umdrehungsfrequenz, den Vorschub und die Schnitttiefe an Werkzeugmaschinen für Bohr-, Dreh- und Fräsoperationen mit Hilfe von Tabellen und Diagrammen unter Anleitung bestimmen und einstellen
  • Betriebsbereitschaft der Werkzeugmaschinen herstellen
Bohren, Senken, Reiben
  • Bohrungen in Werkstücken aus Eisen- und unter Beachtung der Kühlschmierstoffe, an Bohrmaschinen mit unterschiedlichen Werkzeugen durch Bohren ins Volle, Aufbohren und durch Profilsenken herstellen
  • Bohrungen in Werkstücken - insbesondere unter Beachtung der Kühlschmierstoffe - an Bohrmaschinen durch Rundreiben herstellen

Zusätzliche Informationen

Teilnehmerzahl max. 15