Administration und Wartung

Comelio GmbH
In Berlin, Hamburg, Frankfurt Am Main und an 7 weiteren Standorten

2.200 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030 8... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Anfänger
  • An 10 Standorten
  • 37 Lehrstunden
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

MOC 6231 - Maintaining a Microsoft SQL Server 2008 Database                                                 

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Goethestr. 34, 13086, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Dresden
Rosenstraße 36, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Düsseldorf
Stadttor 1, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Mainzer Landstraße 50, 60325, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Stadthausbrücke 1-3, 20355, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
Alle ansehen (10)

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen MS SQL ServerInstallieren und Konfigurieren von SQL Server
Verwalten von Datenbanken und Dateien
Disaster Recovery
Verwalten der Sicherheit
Übertragen von Daten
Automatisieren von Verwaltungsaufgaben
Implementieren der Replikation
Aufrechterhalten einer hohen Verfügbarkeit
Überwachen von SQL Server
Troubleshooting und Performance Tuning

Themenkreis

Kurslevel:
Einsteiger

Zielgruppe:
DB-Administratoren

Voraussetzungen:
Grundlagen MS SQL Server

Methode:
Vortrag mit Beispielen und Übungen.

Seminarziele:
In diesem Seminar werden sowohl die hardware- als auch die softwaretechnischen Vorraussetzung für eine umfangreiche Präsentation einer realistischen Umgebung geschaffen. Unsere Schulungsumgebung lässt somit einen umfangreichen Einblick durch geeignete Hardware und Simmulationssoftware zu, sodass auch das Thema Failoverclustering in einer realistischen Serverumgebung vollständig erschlossen werden kann. Selbstverständlich werden auch neben den Themen Mirroring, Replikation auch Alle anderen Themen intensiv behandelt und sofort am Anfang des Trainings in einer kleinen Gruppe, die Schwerpunkte gemeinsam vereinbart.

Die Themenerschließung mit verschiedenen für jedes Szenario vorbereiteten virtualisierten Servern lässt im laufendem Training die Einrichtung einer neuen Ausgangsumgebung zu, wobei somit verschiedene Szenarien durchgespielt werden können.

Eine Testumgebung steht dabei nach einer ausführlichen Präsentation jedem Kursteilnehmer jederzeit zur Verfügung, sodass das Erlernte jederzeit intensiv eingeübt werden kann.

Themen:
A. Installieren und Konfigurieren von SQL Server
Vorbereiten der Installation von SQL Server - Installation von SQL Server - Konfigurieren einer SQL Server-Installation

B. Verwalten von Datenbanken und Dateien
Planung von Datenbanken - Erstellen von Datenbanken - Verwenden von Policy-basiertem Management

C. Disaster Recovery
Planen einer Backup-Strategie - Sichern von User-Datenbanken - Wiederherstellen von User-Datenbanken - Performing Online Restore Operations - Wiederherstellen von Daten mit Datenbank-Snapshots - System Datenbanken und Disaster Recovery

D. Verwalten der Sicherheit
Übersicht über SQL Server-Sicherheit - Schutz der Server-Scope - Schutz der Datenbank Scope - Schutz des Server-Bereichs Security Auditing

E. Übertragen von Daten
Übersicht der Datenübertragung - Einführung in SQL Server Integration Services

F. Automatisieren von Verwaltungsaufgaben
Automatisieren von Verwaltungsaufgaben in SQL Server - Verwenden des SQL Server Agent - Erstellen von Wartungsplänen – Implementieren von Alerts - Verwaltung mehrerer Server - Verwalten der SQL Server-Agent-Sicherheit

G. Implementieren der Replikation
Übersicht der Replikation - Verwalten von Publications und Subscriptions - Konfigurieren der Replikation in einige häufige Szenarien

H. Aufrechterhalten einer hohen Verfügbarkeit
Was ist Hochverfügbarkeit - Log Shipping - Database Mirroring - Server Clustering - Verwendung von verteilten High Availability Solutions

I. Überwachen von SQL Server
Viewing Current Activity - Verwenden von SQL Server Profiler - Monitoring mit DDL-Triggern - Verwenden von Ereignisbenachrichtigungen

J. Troubleshooting und Performance Tuning
Problembehandlung bei SQL Server - Performance Tuning in SQL Server - Verwenden von Resource Governor - Verwenden von Data Collector

Unsere dozenten

Marcus Wiederstein studierte Elektrotechnik in Bochum und Dortmund und arbeitet seit mehr als 10 Jahren als Dozent für Themen im Bereich Software-Entwicklung und IT-Management. Zu seinen Themen gehören seit langem .NET-Programmierung mit C# und VisualBasic für MS SQL Server und Oracle. Er arbeitet auch als Fachbuch-Autor in den Bereichen MS SQL Server und XML.

Veröffentlichungen:

  • "MS SQL Server - T-SQL Programmierung und Abfragen" (Comelio Medien, ISBN 978-3-939701-02-6)

  • "UML 2 Zertifizierung" (MITP, ISBN 978-3826615733)

  • "XML: Standards und Technologien" (Comelio Medien, ISBN 978-3-939701-21-7)

  • "XML Schema" (Comelio Medien, ISBN 978-3-939701-54-5)

Erfahrung:
Projekte:
Als Berater und Projektleiter führt Herr Wiederstein Projekte im Bereich Business Solutions (Data Warehousing, Projekt- und Wissensmanagement) für Kunden in D, A und CH durch. Er leitet internationale Teams für Software-Entwicklung bei Comelio in Indien

Zertifizierung:

Er hat verschiedene Zertifizierungen wie "Microsoft Certified Trainer", "OMG Certified UML Professional" und weitere Microsoft-Zertifizierungen.

Webseite:

  • http://www.marcus-wiederstein.de

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Marcus_Wiederstein



Referenzkurse:
  • MOC 6232 - Implementing a Microsoft SQL Server 2008 Database
  • MOC 2778 - Writing Queries Using Microsoft SQL Server 2008 Transact-SQL
  • Relationale Datenbanksysteme

Zusätzliche Informationen

In diesem Seminar werden sowohl die hardware- als auch die softwaretechnischen Vorraussetzung für eine umfangreiche Präsentation einer realistischen Umgebung geschaffen. Unsere Schulungsumgebung lässt somit einen umfangreichen Einblick durch geeignete Hardware und Simmulationssoftware zu, sodass auch das Thema Failoverclustering in einer realistischen Serverumgebung vollständig erschlossen werden kann. Selbstverständlich werden auch neben den Themen Mirroring, Replikation auch Alle anderen Themen intensiv behandelt und sofort am Anfang des Trainings in einer kleinen Gruppe, die Schwerpunkte gemeinsam vereinbart.

Die Themenerschließung mit verschiedenen für jedes Szenario vorbereiteten virtualisierten Servern lässt im laufendem Training die Einrichtung einer neuen Ausgangsumgebung zu, wobei somit verschiedene Szenarien durchgespielt werden können.

Eine Testumgebung steht dabei nach einer ausführlichen Präsentation jedem Kursteilnehmer jederzeit zur Verfügung, sodass das Erlernte jederzeit intensiv eingeübt werden kann.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen