Aktuelle Probleme der Grunderwerbsteuer in der notariellen Praxis

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer
In Kiel

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
46219... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Kiel
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Anhebung des Steuersatzes auf 3,5 v.H. *Einführung zusätzlicher gesellschaftsrechtlicher Ersatztatbestände. *Absenkung der Grunderwerbsteuer auslösenden Beteiligungshöhe auf 95 v.H.,

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Winterbeker Weg 49, 24114, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Horst Dieter Fumi
Horst Dieter Fumi
Referent

Dr. Horst-Dieter Fumi, Vorsitzender Richter am Finanzgericht Köln, ist Mitglied des Justizprüfungsamts beim OLG Köln und Gastdozent an der Bundesfinanzakademie. Für das DAI doziert er anschaulich und praxisorientiert im Lehrgang „Steuern und Betrieb“ über Grunderwerbsteuer, Erbschaftsteuer und Bewertungsrecht. Er ist Autor des im Heymanns-Verlag erschienenen Werkes „Steuerrechtliche Rückstellungen für Dauerschuldverhältnisse“. In der Festschrift für Mössner hat er das „Ermittlungsverfahren bei Banken“ beleuchtet. Zudem ist Fumi ständiger Mitarbeiter in der Redaktion EFG.

Stephan Schuck
Stephan Schuck
Referent

Dr. Stephan Schuck ist Notar in Andernach und Mitglied im Steuerrechtsausschuss der Bundesnotarkammer sowie Patennotar des Deutschen Notarinstituts in Würzburg in Sachen Steuerrecht. Für das DAI doziert er in den Veranstaltungen Steuerrecht I und II, Internationale Erbfälle, Internationales Erbrecht in der notariellen Praxis und auf dem Symposium zum Internationalen Erbrecht. Mit Dr. Kopp publizierte er das Buch „

Themenkreis

Aktuelle Probleme der Grunderwerbsteuer in der notariellen Praxis

-Schwerpunkt: gesellschaftsrechtliche Umstrukturierung

In Zusammenarbeit mit: Schleswig-Holsteinischen Notarkammer

Im Zusammenhang mit gesellschaftsrechtlichen Vorgängen wird die Grunderwerbsteuer in der Praxis häufig nicht hinreichend beachtet. Dabei ist das wirtschaftliche Gewicht der Grunderwerbsteuer im Zusammenhang mit Unternehmensumstrukturierungen in den letzten Jahren aufgrund folgender Umstände stetig gestiegen:

  • Anhebung des Steuersatzes auf 3,5 v.H.
  • Einführung zusätzlicher gesellschaftsrechtlicher Ersatztatbestände,
  • Absenkung der Grunderwerbsteuer auslösenden Beteiligungshöhe auf 95 v.H.,
  • mögliche Orientierung der Bemessungsgrundlage an den Verkehrswerten als Steuerwerten in den meisten Fällen der Umwandlung.

Da auf der ertragsteuerlichen Seite die Möglichkeiten der Unternehmensumstrukturierungen ohne zusätzliche Belastungen in der Vergangenheit erheblich erweitert worden sind, entsteht eine bedenkliche "Schieflage": Aufgrund der geringeren er-tragsteuerlichen Erschwernis bei gleichzeitig gestiegener grunderwerbsteuerlicher Belastung können grunderwerbsteuerliche Aspekte bei der Planung von Umstrukturierungen in den Vordergrund treten oder diese im Einzelfall sogar verhindern.
Die Kenntnis grunderwerbsteuerlicher Tatbestände ist daher für eine kompetente Beratung in gesellschaftsrechtlichen Fragen unerlässlich.

Zeitstunden: 6

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Kostenbeitrag: 205 € Erfolgsnachweistest: 25 €

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen