Auffrischungskurs für Betreuungskräfte

Fortbildungvorort und Hypnose- und Entspannungsinstitut
In Schwerte

179 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
23049... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Beginn Schwerte
Dauer 2 Tage
  • Seminar
  • Anfänger
  • Schwerte
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: Pflege- und Betreuungskräfte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Schwerte
Senningsweg 9, 58239, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Schwerte
Senningsweg 9, 58239, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Themenkreis

Aufbaukurse für zusätzliche Betreuungskräfte In den Richtlinien nach § 87b Abs. 3 SGB XI werden regelmäßige gefordert. Im § 4 Qualifikation der Betreuungskräfte (4) steht, "mindestens einmal pro Jahr eine zweitägige Fortbildungsmaßnahme".


Die Inhalte beziehen sich auf die entsprechenden Vorgaben:

Aktualisierung in den folgenden Bereichen:

  • Kenntnisse der Kommunikation und Interaktion unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an die Kommunikation und den Umgang mit Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen.
  • Kenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie typische Alterserkrankungen wie Diabetes und degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates und deren Behandlungsmöglichkeiten.
  • Kenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation sowie der Hygieneanforderungen im Zusammenhang mit Betreuungstätigkeiten zur Beurteilung der wechselseitigen Abhängigkeit von Pflege und Betreuung.
  • Vertiefen der Kenntnisse, Methoden und Techniken über das Verhalten, die Kommunikation und die Umgangsformen mit betreuungsbedürftigen Menschen.
  • Rechtskunde (Grundkenntnisse des Haftungsrechts, Betreuungsrechts, der Schweigepflicht und des Datenschutzes und zur Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen).
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre mit besonderer Beachtung von Diäten und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen.
  • Bewegung für Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen.
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten, z. B. Pflegekräften, Angehörigen und ehrenamtlichen Engagierten.
  • Verhalten bei Auftreten eines Notfalls.

Erfolge des Zentrums


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen