Ausländerrechtliches Verfahrensrecht - Anforderungen an den Verwaltungsakt, Besonderheiten

Kommunales Bildungswerk e.V.
In Berlin

190 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03029... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Das Aufenthaltsgesetz und das Freizügigkeitsgesetz/EU enthalten zahlreiche spezielle Verfahrensvorschriften, die im Wesentlichen von den im allgemeinen Verwaltungsverfahrensrecht geltenden Regeln abweichen und daher speziell anzuwenden sind. Im Seminar werden diese Besonderheiten erläutert und der Aufbau einer ausländerrechtlichen Entscheidung mit den Seminarteilnehmern erörtert und diskutiert.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Schwerpunkte: Anforderungen an den Verwaltungsakt - Aufbau einer Entscheidung Schriftformerfordernis, Begründungspflicht, Besonderheiten Antragsverfahren (§ 81 AufenthG), Antragstellung türkischer Assoziationsberechtigter, Erteilung von Amts wegen Wirkungen der Antragstellung nach § 81 Abs. 3 und 4 AufenthG, Anordnung der Fiktionswirkung bei verspäteter Antragstellung (unbillige Härte), Fiktionsbescheinigung, Auslandsreisen mit Fiktionsbescheinigung Bescheinigung über die beschränkte Fortgeltungswirkung nach § 84 Abs. 2 Satz 2 AufenthG Erteilung oder Verlängerung eines Aufenthaltstitels mit Rückwirkung (§ 84 Abs. 2 Satz 3 AufenthG) Aussetzung der ausländerbehördlichen Entscheidung (§ 79 Abs. 2 AufenthG) Ausschluss des Widerspruchs nach Ausländer- und Asylrecht Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO Vollziehbarkeit der Ausreisepflicht (§ 58 Abs. 2 AufenthG) und Duldung (§ 60a AufenthG) FreizügG/EU: Nachweisobliegenheiten, Glaubhaftmachung, vollziehbare Ausreisepflicht bei Rechtsverlustfeststellung

Zusätzliche Informationen

1014ORD025

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen