Autorisierung zum Gesprächsdynamik-Modell

persolog GmbH
In Karlsruhe und Perg (Österreich)

998 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)72... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Die Teilnehmer kennen die Analysen des Gesprächsdynamik-Profils und können sie in einem Seminar einsetzen. Die Teilnehmer kennen die Interpertationsstufen des Gesprächsdynamik-Profils und können diese einsetzen. Die Teilnehmer kennen die Einsatzmöglichkeiten, den Kontext und die Hintergründe des Gesprächsdynamik-Modells.
Gerichtet an: Kommunikationstrainer, Moderatoren, Berater, Personalverantwortliche, Trainer im Bereich Team- und Organisationsentwicklung. Alle, für die Zuhören zum Alltag gehört.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Karlsruhe
Strasse, 00000, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Perg
Strasse, 00000, Oberösterreich, Österreich
Plan ansehen

Themenkreis

Lange Besprechungszeiten, scheinbares Nicht-Verstehen - Herausforderung der modernen Zeit. Der verwendete Zuhörstil ist mitentscheidend dafür, ob das Gesagte auch verstanden wird. Es ist daher wichtig, sich über seinen persönlichen Zuhörstil bewusst zu werden und ihn situativ anpassen zu können. Besonders in Beziehungsnetzwerken, etwa am Arbeitsplatz, prägt oft eine allgemeine Zuhörerwartung die Kommunikation. Wer dieser nicht entspricht, wird es schwer haben, dauerhaft erfolgreich im Netzwerk zu kommunizieren. Als Hilfestellung wurde das Gesprächsdynamik-Profil entwickelt.

Inhalt:

  • 1. Zuhörstile
  • Einführung in das Thema Zuhören
  • Analyse der Zuhörstile
  • Interpertation, Übungen und Aktionsplanung zu den Zuhörstilen
  • 2. Gesprächsdynamiken und Zuhörerwartungen in Beziehungsnetzwerken
  • Einführung in die Gesprächsdynamik
  • Analyse der Gesprächsdynamik
  • Arbeit mit dem Gesprächs-Zuhör-Leitfaden
  • Abgleich der Zuhörerwartungen in Gruppenübungen
  • Zielgerichtetes Zuhören einüben, Aktionsplanung

Methoden:

Praxiserprobte Übungen und Gruppenarbeiten, Selbstreflexion und Partnerübungen. Gruppenmoderation und Aktionsplanung. Durch Vorträge werden die Theorie und der Hintergrund zum Modell eingeführt und vertieft.

Nutzen:

  • Sie lernen, die Gesprächsdynamik in Beziehungsnetzwerken nutzbar zu machen.
  • Sie erhöhen das gegenseitige Verständnis Ihrer Seminarteilnehmer.
  • Sie verwenden ein profundes Instrument.
  • Sie erweitern Ihre Kommunikationsseminare um die wichtigen Bestandteile Zuhören lernen und Gesprächsdynamik nutzen.
  • Sie erhalten ein fertiges Seminarkonzept.