Betriebliche/r Energie-Manager/in (TAW)

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

2.150 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Lehrgang Betriebliche/r Energie-Manager/in (TAW) Die Energiekosten eines Unter­nehmens, d.h. für den gesamten, sowohl auf die allge­meinen Betriebsabläufe als auch auf die eigent­lichen Produktionsprozesse entfallenden Energie­ver­brauch, erreichen heute branchen- und größenabhängig zwischen 3 und über 50 % der Gesamtkosten. Sie können damit angesichts in der Tendenz immer weiter steigender Energiepreise eine wichtige bis entschei­dende Rolle für den wirtschaft­lichen Erfolg spielen. Ein effektives Energiemanagement ist für die syste­ma­tische Aufde­ckung von Schwach­stellen und dauer­hafte Senkung der Kosten der Energie­ver­sorgung in Unter­nehmen unumgänglich. In den letzten Jahrzehnten wurden im Hinblick auf den problematischen Übergang von der übermä­ßigen Nutzung nicht unbegrenzt verfüg­barer fossiler Energie­träger zu anderen Formen der Energieerzeugung die Steigerung der Energieeffizienz und Energieeinsparungsziele zunehmend Gegen­stand diverser weitrei­chender gesetz­licher Bestim­mungen, natio­naler und internatio­naler Regelungen. Um auf der Höhe der Anfor­de­rungen von EnEV, EEG oder Strom- und Energiesteuergesetz zu bleiben und keine steuerlichen Nachteile zu erleiden, ist ein betriebliches Energiemanagement entspre­chend DIN EN ISO 50001 inzwi­schen sogar zwingende Voraus­setzung. Der Energiemanager muss zunächst in der Lage sein, sich einen Überblick über die Struktur des Energie­ver­brauchs im gesamten Unter­nehmen zu verschaffen. Davon ausgehend muss er zuver­lässig die vorhandenen Probleme feststellen und einen effektiven Plan zu ihrer Besei­tigung entwi­ckeln können. Zur Bewäl­tigung dieser Aufgaben benötigt der Energiemanager ein komplexes Wissen auf den verschiedensten Gebieten. Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G), Energie-Audits oder EMAS dürfen ihm keine Fremdwörter sein. Er muss nicht nur die üblichen techni­schen Anlagen zur...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis: Energie-Manager, Betriebliche Energiebeauftragte Energieberater Energie-Kostenverantwortliche Facility-, Gebäude-, Objektmanager Betriebsleiter, Instandhalter Versorgunstechniker, Infrastrukturverantwortliche Insbesondere auch Quereinsteiger aus anderen technischen Bereichen, die einen fundierten Einstieg in das betriebliche Energiemanagement benötigen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Energie
Energiemanagement
ISO

Themenkreis

Inhalte: Betriebliche/r Energie-Manager/in (TAW)

  1. Grundlagen
    • Grundlegende Begriffe im Energiemanagement
    • Vorplanung zur Einführung von Energiemanagement in Unternehmen
    • Die Erstellung einer Energieanalyse
    • Für den Energiemanager relevante Gesetze, Verordnungen und Normen
    • Energiemanagement-System nach DIN EN ISO 5001
    • Die Rolle des betrieblichen Energie-Managers, Energie-Beauftragten und Energie-Auditors
  2. Energiebezugspreise senken
    • Energiekosten senken durch günstige Gestaltung von Energiebezugsverträgen
    • Energiekosten senken durch Lastmanagement
    • Fördergelder nutzen
  3. Förderung der Energieeinsparung durch die betriebliche Kostenrechnung
    • Energiekosten in der betrieblichen Kostenrechnung
    • Wirtschaftlichkeitsberechnung für Einsparmaßnahmen
    • Finanzierungsmodelle
  4. Einsparpotenziale bei wichtigen Energieverbrauchern
    • Theoretische und technische Grundlagen zur Energieoptimierung
    • Einsparmöglichkeiten bei Heizungs-, Klima-, Lüftungstechnik und Beleuchtung
    • Einsparmöglichkeiten bei Strom-, Wärme-, Kälteerzeugung und Druckluftanwendung
    • Einsparmöglichkeiten bei Pumpen- und Ventilator-Antrieben
  5. Einsparpotenziale erkennen durch Erfassung und Auswertung von Energieverbräuchen
    • Erstellung eines Messkonzeptes zur Verbrauchserfassung
    • Auswahl der Messtechnik
    • Systeme zur Erfassung und Übertragung der Verbrauchsdaten
    • Europäische Messgeräterichtlinie (MID)
    • Auswertung der Verbrauchsdaten
    • Energiekennzahlen
    • Ansätze zur Verbrauchssenkung aus der Verbrauchsanalyse erkennen
    • Dokumentation
  6. Handlungsplan zur Umsetzung von Einsparmaßnahmen
    • Gesamtkonzept aus den Einzelmaßnahmen entwickeln
    • Gesamtkonzept beschließen und umsetzen
    • Organisatorische Maßnahmen
    • Aufbau eines Energiemanagementsystems
    • Energie-Audits
  7. Fallbeispiele für Energiemanagement
  8. Checklisten, Handlungsempfehlungen





Zusätzliche Informationen

Lehr-/Lernmethoden: Der berufsbegleitende Zertifikats-Lehrgang mit Präsenz­phasen und Lehrbriefen ist auf die besonderen Belange Berufstätiger ausgerichtet. Präsenzphasen Drei Präsenzphasen mit Workshop-Charakter, die durch ein Selbststudium vorbereitet werden, bilden den Mittelpunkt des Zertifikats-Lehrgangs und dienen der praxisorientierten Umset­zung und Vertiefung der in den vorbereitenden Selbstlernma­te­rialien gelegten Grundlagen. Die Bearbeitung konkreter Praxis­probleme, die Diskussion und der Erfahrungsaustausch der Teil­nehmer stellen...

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen