Brandschutzbegehungen richtig durchgeführt - für Industrie, Verwaltung und Baugewerbebetriebe

DIHK Service GmbH
In Berlin

285 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
Beschreibung

WIS ist der Förderung der beruflichen Weiterbildung verpflichtet, mit Konzentration auf die Zielgruppe der Fach- und Führungskräfte. Es dient dazu, die Transparenz auf dem deutschen Markt der beruflichen Weiterbildung zu erhöhen. Es dient weiterhin dazu, eigenständige, rationale Verbraucherentscheidungen zu ermöglichen. Die Aktualität der in WIS eingestellten Seminare wird dadurch gewährleistet, dass terminierte Seminare automatisch nach ihrem Start aus der Suche genommen werden. Personen, die mit dem betrieblichen Brandschutz beauftragt sind, Führungskräfte, Technische Leiter, Brandschutzbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Werkschutzfachkräfte, Werk- und Betriebsfeuerwehrmänner/-frauen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Breite Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Industrie
Verwaltung

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Fachbereich Brandschutz

Bei der Errichtung und der Nutzung von Gebäuden sind alle geltenden Brandschutzvorschriften zu beachten. Diese werden u.a. durch DIN- und VDE-Vorschriften festgeschrieben und durch Auflagen der Bauaufsicht ergänzt (Brandschutzvorschriften).

Die Erfahrungen zeigen, dass nach Nutzungsbeginn im täglichen Betrieb diese Regelungen immer nachlässiger gehandhabt werden - bis hin zur völligen Ignoranz. Einige Beispiele :

*
Fluchtwege werden blockiert, z. B. durch Möbel und Papiervorräte.
*
Brandabschnittstüren bzw. Rauchschutztüren werden durch Keile offen gehalten.
*
Zulässige Brandlasten werden durch anwachsende Kabelmengen oder geänderte Nutzungen überschritten.
*
Brandabschottungen werden bei Arbeiten geöffnet und/oder beschädigt und nicht ordnungsgemäß wiederhergerichtet.
* Rauchmelder in der Nähe von "Raucherecken" werden bewusst außer Funktion gesetzt.

Brandschutzbegehungen sollten ein- bis zweimal im Jahr angekündigt oder unangekündigt erfolgen.

Da die Handlungsweise der Mitarbeiter in der Regel nicht vom böswilligen Vorsatz, sondern von der betrieblichen Notwendigkeit oder Bequemlichkeit bestimmt wird, kann es nicht Sinn einer Brandschutzbegehung sein, Täter zu finden und zu bestrafen. Vielmehr sollten die vorgefundenen Mängel dazu Anlass geben, die Zustände sofort und ggf. auch deren Ursachen unverzüglich zu beheben.

Die Teilnahme wird durch ein Zertifikat bescheinigt.

Ihr Nutzen:
In nur einem Tag werden Sie auf den aktuellen Kenntnisstand gebracht und es wird Ihr Fachwissen als Brandschutzfachkraft aufgefrischt.


Schwerpunkte:

*
Warum Brandschutzbegehungen?
*
Wiederkehrende Prüfungen, Brandschau und Betriebsbegehungen nach Gesetzen, Vorschriften und Merkblättern
*
Sicherheitskennzeichnung am Arbeitsplatz nach DGUV – V A8 / ASR – A 1.3
*
Brandschutzordnungen nach DIN 1/09/ Teil 1 – 3
*
Flucht- und Rettungspläne nach DGUV – V A8 / ASR – A 2.3
*
Feuerwehrlaufkarten und Feuerwehrpläne nach DIN
*
Ausrüsten von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern
*
Muster für Checklisten für den organisatorischen Brandschutz
*
Erstellen von Checklisten für die eigene Brandschutzbegehung

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen