DB2 für z/OS - Anwendungsentwicklung für Fortgeschrittene

PROKODA Gmbh
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
Beschreibung

Nach dem Seminar können Sie komplexe Batch- bzw. Dialoganwendungen entwickeln.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland

Themenkreis

    Referentielle Integrität, Utilities und Hilfsprogramme:
    PRIMARY KEY, UNIQUE und FOREIGN KEY - Delete-Regeln - REPORT TABLESPACESET und QUIESCE - Katalogabfragen - LOAD - Check Pending und CHECK DATA - UNLOAD, DSNTIAUL - Command -DISPLAY, -STOP, -START, -TERM UTILITY - Dsntep2

    Speicherstruktur, Performance von Zugriffen:
    DATABASE - TABLESPACE - CLUSTER INDEX - RUNSTATS - Zugriffspfad und INDEX - Prädikate sind Indexable - Filterfaktor - Wie schlau ist der Optimizer? - Monitoring mit Explain - Tuning

    Embedded Static SQL:
    Lesen einer Menge - DECLARE CURSOR und Select-Statement - Was passiert beim OPEN? - ROWSET-Verarbeitung - Ändern einer Zeile - CURSOR FOR UPDATE - SELECT und UPDATE mit Timestamplogik - Gutes und schlechtes Coding - PLAN, PACKAGE und COLLECTION

    Transaktionsverarbeitung, Concurrency und Isolation Level:
    Das schmutzige Lesen - Die inkonsistente Analyse - Der verlorene Update - Der Isolationlevel RR, RS, CS, UR - Interne Lockmechanismen - LOCK TABLE - Synchronisation mit CICS bzw. IMS/TM

    Anwendungsdesign Batch und Dialog:
    Satzorientiertes Denken vs. Mengenorientierung - CURSOR beim Blättern - Restartfähigkeit von TSO-Batchanwendungen, CURSOR WITH HOLD - Massen-Update - Static SQL und der Optimizer - Embedded Dynamic SQL - Stored Procedures

    Die SELECT-Anweisung genauer betrachtet:
    Nested Table Expressions - Common Table Expressions - INNER JOIN - OUTER JOIN und COALESCE - UNION, INTERSECT, EXCEPT - Korrelierte bzw. Nichtkorrelierte Subquery


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen