Design und Nachhaltigkeit

Zappo
In

295 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30204... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • 8 Lehrstunden
Beschreibung


Gerichtet an: Designer, Geschäftsführung von KMU, Verantwortliche für Unternehmens- und Marketingkommunikation, Existenzgründer, Unternehmens- und Kommunikationsberater

Wichtige informationen

Dozenten

Christhard Landgraf
Christhard Landgraf
Corporate Design, Nachhaltigkeit

Er ist Mitglied der Arbeitsgruppe „Design und Nachhaltigkeit“ in der Allianz deutscher Designer (AGD) und ist Mitautor der „Charta für nachhaltiges Design“ der AGD. Weiterhin ist Christhard Landgraf Mitglied im Designcenter Berlin und moderiert seit 2011 dessen Think Tank. Seit seiner Selbstständigkeit 1991 und besonders seit Gründung von zappo 1995 ist der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen, die kompetente Betreuung und Beratung der Kunden und die Orientierung am Erfolg der Kunden ein entscheidender Schwerpunkt seiner Arbeit.

Themenkreis

Beim Thema Nachhaltiges Design denken viele, es ginge darum, auf Recyclingpapier zu drucken. Das ist ein kleiner Teil des ganzen, aber das Thema ist so viel größer: Nachhaltiges Grafikdesign unterscheidet sich von konventionellem Grafikdesign vor allem durch eine andere Denkweise. Als nachhaltige Grafikdesignerinnen und -designer übernehmen wir Verantwortung – für alles was wir tun. Wir lösen dabei komplexe Aufgaben im Bereich der visuellen Kommunikation und verbinden wirtschaftliche Leistungsfähigkeit mit ökologischer Verantwortung und sozialer Gerechtigkeit. Und das Beste: Es macht Spaß. Das Seminar ist ein Ausflug ins nachhaltige Design mit einem Schwerpunkt auf Kommunikationsdesign. Gemeinsam erarbeiten wir eine Denk- und Handlungsanleitung für die Gestaltung nachhaltig gestalteter und produzierter Print-Produkte.

SEMINARINHALT

Einleitung: Was zeichnet zukunftsfähiges Design aus? Nachhaltigkeit: Was bedeutet sie für Designer? Design und Designer: Verantwortung, Entscheidungswege, Partner finden und beurteilen, individueller und gesellschaftlicher Nutzen Zusammenarbeit mit Kunden: andere Wege, andere Methoden, andere Aufgaben – mit dem Ziel einer neuen Qualität in der Zusammenarbeit Wie es geht – gründrucken und gründenken: Analyse, Funktion, Gestaltung, Lebenszyklus, Produktion und Recycling von Print-Produkten

METHODE

Im ersten Teil steht im Vordergrund, Grundwissen zu vermitteln, für das Thema zu sensibilisieren und zu motivieren. Im zweiten Teil geht es um den unmittelbaren Wissenstransfer von Designer zu Designer, zum Unternehmer. Auf individuelle Fragen wird jederzeit eingegangen, damit Erfahrungen ausgetauscht, Vorurteile abgebaut und Zielkonflikte geklärt werden können.