Die professionelle Mitarbeiterzeitschrift

Management Forum Starnberg
In München

1.795 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08151... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • München
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Mitarbeiterzeitschriften zielgruppengerecht konzipieren und erfolgreich realisieren! Mit zahlreichen Übungen, Diskussion Ihrer individuellen Fragen und intensivem Austausch mit erfahrenen Referenten! Reichen Sie Ihre Mitarbeiterzeitschrift vorab ein!. Unsere Seminarleiter analysieren diese und gehen im Laufe des Seminars gezielt darauf ein..
Gerichtet an: Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Unternehmen, die eine neue Mitarbeiterzeitung entwickeln oder ihre bestehende Zeitung weiterentwickeln möchten - insbesondere an die für Konzeption und Redaktion verantwortlichen Fachkräfte, z. B. aus: -Interne Kommunikation. -PR/Marketing. -Human Ressources. -sowie an Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, die sich mit dieser Thematik beschäftigen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Hochstraße 11, 81669, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Themenstellung


Warum Sie dieses Seminar besuchen sollten
Mitarbeiter sind die wichtigste Öffentlichkeit eines
Unternehmens, sind dessen Imageträger, Fürsprecher
und Botschafter. Die Kommunikation
mit der Öffentlichkeit beginnt also im eigenen Haus.
Das gesamte Unternehmen profitiert von informierten
Mitarbeitern, denn

  • wer informiert ist, fühlt sich wertgeschätzt
  • wer sich wertgeschätzt fühlt, ist motivierter
  • wer motiviert ist, engagiert sich stärker für die Unternehmensziele.

Immer mehr Unternehmen entdecken die innerbetriebliche
Kommunikation
als zentrales Thema.
Dabei gewinnt insbesondere die Mitarbeiterzeitschrift
. selbst im Zeitalter digitaler Medien . als Informationsplattform weiter an Bedeutung. Sie eignet
sich bestens, um Markt, Wettbewerb und notwendigen
Wandel zu erlautern, Firmenziele und -strategien
transparent zu machen und die emotionale Bindung
der Mitarbeiter an den Arbeitgeber zu stärken. Nicht nur die Zahl der Mitarbeiterzeitschriften
in Deutschland steigt stetig, sondern auch
der Anspruch an ihre Qualität
. Zumal diese
auch Spiegel der Kultur und Werte, der Ziele und
des Führungsstils eines Unternehmens sind und somit
eine aussagekräftige Visitenkarte.


Ziel des Seminars
  • Konkrete Praxislösungen zur Frage, wie Sie das
    Kommunikationsinstrument "Mitarbeiterzeitschrift"
    zielgruppengerecht konzipieren, professionell
    realisieren und erfolgreich nutzen
  • Vermittlung von fundiertem Handwerkszeug fur
    die redaktionelle / journalistische Arbeit


Ihr Nutzen aus diesem Seminar:
  • Analyse Ihrer Mitarbeiter-Publikationen
  • Intensiver Austausch mit erfahrenen Referenten
  • Interaktiver Workshop und Diskussion Ihrer
    individuellen Fragestellungen
  • Praktische Übungen fur optimalen Lernerfolg
  • Präsentation erfolgreicher Unternehmensbeispiele


Bitte senden Sie Ihre Mitarbeiterzeitung
mit Ihrer Anmeldung, spätestens aber
3 Wochen vor dem Seminartermin, an
Management Forum Starnberg. Die Exemplare
werden analysiert, die wichtigsten
Ergebnisse im Seminar besprochen.



Erster Seminartag
Seminarleiter:
Norbert Hiller,
Geschäftsführende Gesellschafter,
pr+co. gmbh, Stuttgart
Steffen Beck, Redakteur, pr+co. gmbh, Stuttgart


Der aktuelle Stellenwert von Mitarbeiterzeitschriften

Quo vadis Mitarbeiterzeitschrift?
  • Welchen Stellenwert haben Mitarbeiterpublikationen in der heutigen Unternehmenswelt?
  • Haben sie angesichts des Siegeszuges digitaler Medienüberhaupt eine Zukunft?
  • Welche Rolle spielen sie im Konzert der gesamten internen Kommunikation?

Zielgruppen und Ziele von Mitarbeiterzeitschriften

Von Mitarbeitern für Mitarbeiter?
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit?

  • Wer sind die Zielgruppen der Mitarbeiterzeitschrift? Vor allem die Unternehmensleitung? Nur Mitarbeiter? Die Öffentlichkeit keinesfalls?
  • Wie bringt man alle Zielgruppeninteressen unter einen Hut?
Informieren! Motivieren! Und was noch?
Was sind die wichtigsten Ziele und Aufgaben einer Mitarbeiterzeitschrift?
Führungsinstrument statt "Firmenblättchen"
  • Was macht eine Mitarbeiterzeitschrift zum Führungsinstrument?
  • Warum wirkt lebendige Berichterstattung besser als die "Vorstandstrompete"?
  • Welche Kriterien muss die Zeitschrift erfüllen, um glaubwürdig zu sein?
Die Konzeption: Themen und Inhalte von Mitarbeiterzeitschriften
Pflicht und Kür
  • Themen, die in jede Mitarbeiterzeitschrift gehören und solche, die sie noch interessanter machen
Von der Emotion in der Information
  • So viel Information wie nötig - so viel Emotion wie möglich
  • Themen für Gemeinsinn und Wir-Gefühl
Der Mensch im Mittelpunkt
  • Warum es in Mitarbeiterzeitschriften nicht genug " menscheln" kann
  • Wie Sie die Menschen hinter den Produkten und Aufgaben so oft wie möglich zu Bild und Wort kommen lassen
Plattform für mehr Dialog
  • Wie Sie in der und durch die Mitarbeiterzeitung den Dialog im Unternehmen anregen und wach halten
Praxisbericht Bitzer Kühlmaschinenbau
Die BITZER COMPRESSED - das Leben einer
internationalen Mitarbeiterzeitschrift


  • Redakteur (m/w) gesucht! - BITZER baut die
    Kommunikation auf
  • Frisch ans Werk: Inhaltliches und grafisches Konzept
  • "News please!" - der Aufbau eines internationalen
    Korrespondentennetzwerkes
  • Freigabe? - von der Schwierigkeit interner
    Abstimmungsprozesse
  • "... bis auf Weiteres eingestellt." - das vorläufige Ende
    nach zwei Ausgaben

Nadine Vogt,
Pressereferentin, Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH,
Sindelfingen

Zeitlicher Ablauf 9.00 Begrüßung durch die Seminarleiter, Vorstellungsrunde, Seminarbeginn
12.30 Gemeinsames Mittagessen
14.00 Praxisbericht MAN
16.30 Zusammenfassung des ersten Seminartages und Diskussion
17.00 Sektempfang


Management Forum Starnberg lädt Sie ein zum Dialog mit Referenten und Teilnehmern - eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Kontakte am Rande der Veranstaltung.
Die Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars festgelegt.
Zweiter Seminartag

Seminarleiter: Norbert Hiller , Geschäftsführender Gesellschafter,
Steffen Beck , Redakteur,pr+co. gmbh, Stuttgart

Der professionelle Rahmen: Journalistische und gestalterische Anforderungen

Ordnung und Struktur
  • Vom Aufbau einer Zeitschrift
  • Von Rubriken, Leitsystemen und Dramaturgie
  • Wie sich Orientierung und Wiedererkennungswert mit Überraschung und Abwechslung verknüpfen lassen
Gestaltung und Layout
  • Form follows function? Wissenswertes rund um Heft- und Seitenaufbau, Leserführung, Elemente für schnelle und ausdauernde Leser

Der Text
  • Die wichtigsten Textbausteine und Regeln für eine gute Leserführung
  • Was Headline, Vorspann und Bildlegenden leisten können und sollen
  • Warum wechselnde journalistische Formate wichtig sind

Das Bild
  • Kriterien in puncto Bildauswahl, -qualität, -unterschriften
  • Tipps für Bildplanung und Fotoshootings
Redaktion und Organisation
Intern oder extern?
  • Rollenverteilung und Zusammenspiel zwischen Redaktion, Autoren, Fotografen, Layout und Produktion
  • Was ist intern und was extern in den besten Händen?

Qualität
  • Welche Möglichkeiten und Wege gibt es, um in jeder Art Zusammenspiel die Qualität zu sichern?
Redaktionstools
  • Der Entstehungsprozess von der Themenfindung bis zur Druckfreigabe
  • Welche Steps und Tools Ihnen den Prozess erleichtern

Kosten
  • Was eine professionelle Mitarbeiterzeitschrift Ihr Unternehmen kostet
  • Wie Sie Budget und Kosten im Griff behalten
Ziele erreicht?
  • Wann ist die Mitarbeiterzeitschrift erfolgreich (auch im Sinne eines "Return on Investment")?
  • Wie Sie den Erfolg Ihrer Mitarbeiterzeitung auf den Prüfstand stellen
Praxisbericht Bildauswahl

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte"
Phrase oder Wunderwaffe?

  • Geschmäcker sind verschieden: Was ist ein gutes Bild
    und warum?
  • Von Datenmengen und Sucherkameras: Was mache
    ich mit "schlechten" Bildern?
  • Wann und warum brauche ich einen Profi und was
    muss er VORHER wissen?
  • Hilfsmittel aus der Profi-Trickkiste: Kleiner Aufwand
    - große Wirkung
  • Was darf ich? Gratwanderung mit dem Recht am
    eigenen Bild
KD Busch, Fotografenmeister, Studio für professionelle Fotografie,
Fellbach


Zeitlicher Ablauf 9.00 Begrüßung der Teilnehmer und Überleitung zum zweiten Seminartag
12.00 Gemeinsames Mittagessen
13.30 Praxisbericht Süddeutsche Zeitung
16.00 Ende des Seminars

Die Kommunikations- und Kaffeepausen werden im Verlauf des Seminars festgelegt.


Referent, Name: Norbert Hiller
Steffen Beck
KD Busch
Nadine Vogt

Norbert Hiller ist seit 1999 Geschäftsführender Gesellschafter der pr+co. gmbh in Stuttgart. Hier ist er u.a. verantwortlich für den Geschäftsbereich Corporate Publishing mit den Schwerpunkten Geschäftsberichte, Kunden- und Mitarbeitermagazine. Norbert Hiller ist seit 27 Jahren in der PR-Branche aktiv. Er war Gründungsgesellschafter und elf Jahre lang Geschäftsführer der PR-Agentur Hiller, Wüst & Partner, danach Inhaber der Hiller & Co. GmbH.

Steffen Beck, betreut als Redakteur bei pr+co. gmbh in Stuttgart Kunden- und Mitarbeiterzeitschriften und bringt dabei die Ansprüche des Kiosks mit den Bedüfnissen des Corporate Publishing zusammen. Zuvor war er nach langjähriger freier Mitarbeit bei Tageszeitungen Redaktionsleiter beim Stuttgarter Stadtmagazin LIFT.

KD Busch ist Fotografenmeister mit eigenem Studio in Fellbach bei Stuttgart. Mit 14 Jahren hatte er bereits seine erste Publikation in der Cannstatter Zeitung, für die er bis zu seiner Ausbildung als Werbefotograf arbeitete. Nach der Meisterprüfung 1986 begann der Weg in die Selbständigkeit. Kunden wie ThyssenKrupp, Daimler, Behr, Campina, Trumpf, Stihl usw. gehören seit vielen Jahren zu seinem Portfolio.

Nadine Vogtist Pressereferentin bei der Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH in Sindelfingen, einem führenden Hersteller von Produkten für die Kälte- und Klimatechnik.
Sie ist für die gesamte interne und externe Kommunikation verantwortlich - von Internet und Intranet bis hin zu Mitarbeiterkommunikation
und Pressearbeit Zuvor war sie drei Jahre als Redakteurin bei der Stuttgarter PR-Agentur pr+co. gmbh beschäftigt. In dieser Zeit betreute sie verantwortlich die Kundenzeitschrift TRUMPF
Express der TRUMPF Gruppe und arbeitete als Autorin bei weiteren Publikationen und Pressetexten mit.


Stichworte: Mitarbeiterzeitschrift, Interne Kommunikation, Firmenzeitung, Personalentwicklung,

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen