Die Versicherungsmathematik des Versorgungsausgleichs

ASB Bildungsgruppe Heidelberg e.V.
In Heidelberg

870 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Heidelberg
Beschreibung

Verbessertes Verständnis der Teilung von Betriebsrenten im Versorgungsausgleich mit einfachen Methoden der VersicherungsmathematikVersicherungsmathematische Gestaltungsmöglichkeiten und Fragestellungen im Versorgungsausgleich

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Heidelberg
69115, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

In diesem Grundlagenseminar zum Versorgungsausgleich von Betriebsrenten lernen die Teilnehmer, die Ausgestaltung der Teilung von Anrechten und deren Umsetzung im Einzelfall mit Hilfe elementarer versicherungsmathematischer Methoden besser zu verstehen. Sie erhalten eine klarere Vorstellung davon, was eine wertgleiche Teilung für die Ehegatten einerseits und den Versorgungsträger andererseits bedeutet.

Kurze Einführung in die Versicherungsmathematik für Nichtmathematiker

  • Umrechnung von Kapital in Rentenleistungen und umgekehrt
  • Bedeutung von versicherungsmathematischen Rechnungsannahmen (Rechnungszins, Trendannahmen, Sterbetafeln)

Rechenschritte im Versorgungsausgleich

  • Ehezeitanteil, Ausgleichswert und korrespondierender Kapitalwert bei externer und interner Teilung
  • Abfolge der Berechnungen im gerichtlichen Verfahren
  • Verrechnung von Anrechten gleicher Art
  • Umsetzung der Teilung beim bisherigen oder neuen Versorgungsträger

Besondere Gestaltungsmöglichkeiten

  • Externe oder interne Teilung
  • Teilung eines Renten- oder Kapitalbetrags
  • Ersatz von Invaliden - und Hinterbliebenenschutz durch eine höhere Altersversorgung
  • Methoden zum Ansatz von Teilungskosten
  • Festlegung der Rechnungsannahmen
  • Auswirkung der Gestaltungsmöglichkeiten für den Arbeitgeber sowie die Versorgungsberechtigten

Zeitlicher Abstand zwischen Ehezeitende, Auskunfts ersuchen und rechtskräftiger Entscheidung

  • Berechnungsstichtage
  • Verzinsung
  • Auszahlungen
  • Besondere Ereignisse (z.B. Invalidität, Tod, Karriere sprünge, Zusageänderungen, Altersteilzeitvereinbarungen)

Spezialthemen

  • Zusagen mit Hinterbliebenenabsicherung
  • Teilung eines Versorgungskontos
  • Fondsgebundene Versorgungszusagen
  • etc.

Zusätzliche Informationen

Mitarbeiter von betrieblichen Personal- und Sozialabteilungen, Nachwuchskräfte im Bereich betrieblicher Versorgungswerke, Betriebs- und Personalräte, Versicherungsvermittler/-makler, Nachwuchskräfte in der bAV, Unternehmensberater, Steuerberater, Rechtsanwälte