Ein Memory Book schreiben – damit Du mich nie vergisst - ein handschriftliches Zeitzeugnis für die Zukunft

Volkshochschulheim Inzigkofen e. V
In Inzigkofen

200 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-7571... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Inzigkofen
Beschreibung

Mit dem Schreiben eines Memory Books gebe ich etwas von meinem Erleben, meinem Lebensgefühl, meiner Essenz weiter. Etwas, wovon ich möchte, dass es in Erinnerung bleibt, wie eine Art Saat für die Zukunft.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Inzigkofen
Parkweg 3, 72514, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Beatrice Müller
Beatrice Müller
Dozent

Themenkreis

Mit dem Schreiben eines Memory Books gebe ich etwas von meinem Erleben, meinem Lebensgefühl, meiner Essenz weiter. Etwas, wovon ich möchte, dass es in Erinnerung bleibt, wie eine Art Saat für die Zukunft.
Ein Memory Book kann jeder Mensch, der sich davon angesprochen fühlt, schreiben. Für sich selbst, für seine Kinder und Enkel, für einen Partner oder eine geliebte Person. Die Vorgabe einer klaren Struktur und die Fragestellungen geben Orientierung und lassen dennoch großen Gestaltungsspielraum. Die kleinen Memory Books folgen einem vorgegebenen Muster und Aufbau. Ich kann ausdrücken was mir am Herzen liegt, was mir wichtig und wertvoll ist und durchwandere mein Leben mit Hilfe der klar formulierten Fragen. Ich schreibe über meinen Vater und meine Mutter, meine Herkunft – über Prägendes und Elementares. Ich habe aber auch kreativen Freiraum und wenn ich gerne das Rezept meiner Lieblingsspeise, das vielleicht bereits von meiner Uroma an meine Mutter weitergegeben wurde, einkleben will, so trägt dies zu der Einzigartigkeit dieser Lebenszeugnisse bei. Das Schreiben an sich wirkt schon befreiend, klärend und lösend. Wir kommen uns selbst dabei sehr nahe. Es entsteht ein neues Selbst-Verständnis. Wir kommen in Berührung mit unseren eigenen Wurzeln.
Die Initiative für das Schreiben der Memory Books ging ursprünglich von Uganda aus. HIV-kranke Eltern schrieben für ihre Kinder in einer Gruppe unter Anleitung ihre Familiengeschichte auf. Es erwies sich als Sinn stiftende, Herz und Seele berührende, heilsame Bewegung, die mittlerweile weltumspannend eine neue Form von Geschichtsschreibung bildet.
Das Faszinierende an diesem Projekt ist, dass durch die Struktur und die Fragestellungen eine neue Form von Zeitzeugnissen entsteht, die wir zukünftigen Generationen hinterlassen. Von unschätzbarem Wert für den, der es bekommt.
Diejenigen, die nichts darüber wissen, was ihre Eltern in ihrem Innern bewegte, erleben dies oft als einen schmerzlichen Mangel und haben hier eine Möglichkeit für ihren eigenen (Lebens)Beitrag.
Bei der Erstellung unseres eigenen Memory Books können auch Photos/Zeichnungen zur Ausgestaltung miteinbezogen werden.
Als Anregung kann eine kleine Literaturliste angefragt werden. (Auch ein Buch von Henning Mankell zu diesem Thema ist dabei.)

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Kurs 200,- € Unterkunft und Verpflegung (Preise pro Person): Doppelzimmer 195,- € / 255,- € (ohne/mit DuWC) Einzelzimmer 220,- € / 280,- € (ohne/mit DuWC)

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen