Elektrotechnik - Berufsbegleitend

Hochschule für Technik Zürich
In Zürich (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor berufsbegleitend
  • Zürich (Schweiz)
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Unser inhaltlicher Schwerpunkt liegt in der ingenieurmässigen Praxisarbeit und. umfasst eine Vielzahl von Angeboten im Bereich des Entwurfs, der Planung und Realisierung von elektrotechnischen Maschinen und Apparaten, der Konzeption, Bau, Betrieb und Unterhalt von Anlagen und Systemen zur Nachrichtenübertragung, zur Energieerzeugung und -verteilung und für die Verkehrstechnik.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zürich
Lagerstrasse 45 , Postfach 1568, 8021, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Studienaufnahme wird eine abgeschlossene bautechnische/-gewerbliche Lehre mit Berufsmaturität oder eine gymnasiale Matur verbunden mit einem Jahr einschlägiger Berufspraxis benötigt.

Themenkreis

Berufsbegleitend studieren
Der Studiengang ist spezifisch auf die berufsbegleitende Ausbildung
ausgelegt. Die Studierenden führen eine berufliche Tätigkeit in der
Wirtschaft aus, auf dem Gebiet der Elektrotechnik, Fertigungstechnik,
Energietechnik, Automatik oder Informatik, mit einem Arbeitspensum
von mindestens 50 Stellenprozenten. Die Schulleitung empfiehlt,
70 – 80% nicht zu überschreiten. Die das Studium begleitende berufliche Tätigkeit ist ein wichtiges Element in der Ausbildung. Sie ermöglicht dem Studierenden eine ständige Rückkopplung und Verifizierung des Gelernten, was das Verständnis und den Lerneffekt nachhaltig unterstützt und verbessert.

Unsere Studienabsolvent/Innen sind gefragte Fachleute in der Berufswelt. Sie weisen sich nicht nur über ein hohes fachliches Wissen aus, sondern verfügen auch über überdurchschnittlich grosse Sozial- und Selbstkompetenz. Wir sind innovativ und sind es uns gewohnt, schnell und kreativ auf wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen zu reagieren. Die überschaubare Grösse des Studienganges ermöglicht einen hohen Betreuungsgrad und eine gute Vernetzung des Studienangebotes. „Berufsbegleitend studieren“ heisst bei uns in der Regel drei Abende pro Woche Studium vor Ort. In der übrigen Zeit gehen Sie Ihrer gewohnten beruflichen Tätigkeit in einem Industrieunternehmen oder einem Ingenieurbüro nach und vertiefen unsere Lehrinhalte im Selbststudium. Unser inhaltlicher Schwerpunkt liegt in der ingenieurmässigen Praxisarbeit und umfasst eine Vielzahl von Angeboten im Bereich des Entwurfs, der Planung und Realisierung von elektrotechnischen Maschinen und Apparaten, der Konzeption, des Baus, Betriebs und Unterhalts von Anlagen und Systemen zur Nachrichtenübertragung, zur Energieerzeugung und -verteilung und für die Verkehrstechnik.

Wir vermitteln Ihnen eine umfassende, interdisziplinär ausgerichtete Ausbildung als Elektroingenieur, welche Sie auf Ihre spätere berufliche Tätigkeit als Ingenieur/In vorbereitet.

Modulbeschreibungen

Das Hauptstudium wird abgerundet durch Module, welche Ihre sprachliche Kompetenz und Ihre Sozialkompetenz erweitern.
Mathematik 1 und 2

In den mathematischen Fächern wird das in den Ingenieurfächern benötigte mathematische Rüstzeug bereitgestellt. Durch die Einführung in die mathematische Denkweise und die Schulung des Abstraktionsvermögens wird die Bedeutung der Mathematik in Naturwissenschaft und Technik demonstriert.

Naturwissenschaften

In den naturwissenschaftlichten Fächern wird Ihnen – immer mit Fokus auf Ihre zukünftige Tätigkeit in der Elektrotechnik – das notwendige Wissen in Physik und Chemie vermittelt.
Elektrotechnische Grundlagen 1, 2 und 3

In den Elektrotechnischen Grundlagen werden Ihnen die physikalischen und technischen Grundbegriffe sowie das vertiefte Wissen für das Verständnis der Zusammenhänge in elektrotechnischen Schaltungen, Anlagen und Systemen vermittelt.
Informationstechnik 1 und 2

Dieses Modul bereitet die Grundlagen zum Verständnis des Computers als heute allgegenwärtiges Werkzeug vor, für Computer-unterstütztes Engineering, Signalverarbeitung und Kommunikation.
Ingenieuranwendungen 1 und 2

Im Rahmen dieser beiden Module werden von Ihnen selbständig Labor- und Semesterarbeiten durchgeführt.
Wahlangebot

Dieses umfasst Kurse mit naturwissenschaftlichen, geisteswissenschaftlichen, ökologischen oder soziologischen Themen. Sie wählen daraus zwei Kurse nach Ihrem individuellen Interesse.
Sprachen 1

Im Hinblick auf eine Erweiterung Ihrer sprachlichen Kompetenz und sicherem Auftreten vor Kunden und Mitarbeitern vermitteln wir Ihnen vertieftes Fachwissen zum Umgang mit der deutschen Sprache.
Sprachen 2

Die englische Sprache hat in der Fachliteratur, insbesondere in den Naturwissenschaften und der Technik eine ausserordentliche Bedeutung. Nur solide Englischkenntnisse gewährleisten den Zugang zum neuesten Wissen.

Sozialkompetenz

Als Ingenieur in einer immer komplexeren Umwelt sind Sie auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit anderen Menschen, Mitarbeitern, Fachleuten, Vorgesetzten und Kunden angewiesen. Deshalb wird Ihnen das Instrumentarium für eine effiziente und wirksame Kommunikation und Nutzung der personellen Ressourcen vermittelt.
Energietechnik

Hier beschäftigen Sie sich mit Aspekten der Energie-Erzeugung, -Umformung und -Verteilung.

Dies ist erfolgreich nur möglich, wenn über eine breite Palette von Ingenieurwissen und Ingenieurkönnen verfügt wird und Nahtstellen zu sachverwandten Gebieten wie Chemie, Physik, Material- und Werkstoff-Technologien sowie die Wirtschaftswissenschaften beherrscht werden.

Kommunikationstechnik

Dieser Vertiefungsblock befasst sich mit den technischen Möglichkeiten zum Austausch von Nachrichten und umfasst alle Aspekte der Übertragung von Nachrichten von der Quelle bis zur Senke.

Die Vertiefungsrichtung Kommunikationstechnik ist auch für Studierende mit Interesse an Computer-Netzwerken geeignet. Für Studierende mit Interesse an Hochfrequenztechnik und –Anwendungen wird die Vertiefungsrichtung ebenfalls empfohlen.
Mikroprozessoren/Embedded Systems

Hier werden Kenntnisse vermittelt, um Mikro- und Signal-Prozessoren dem heutigen Stand der Technik gemäss sinnvoll, effizient und gewinnbringend einsetzen zu können.

Mögliche Einsatzgebiete des Absolventen sind in Unternehmen der Telekommunikation, bei Service Providern, in den Medien, an Forschungsstellen, in Prüflaboratorien, in den Entwicklungsabteilungen industrieller Anwender und der Medizinaltechnik.

Elektronik

Es gibt kaum einen Teil der Technik, der in den letzten Jahren eine vergleichbar rasante Entwicklung durchgemacht hat wie die Elektronik. Heute durchdringt sie fast alle unserer Lebensbereiche.

Mögliche Einsatzgebiete des Absolventen sind deshalb weit gestreut: in den Entwicklungsabteilungen industrieller Anwender und der Medizinaltechnik, bei Ingenieurbüros, Niederlassungen von Anbietern elektronischer Bauteile und Geräte, in Industriellen Werken, in Unternehmen der Telekommunikation, bei Service-Providern, den Medien, Banken, an Forschungsstellen, in Prüflaboratorien.

Automatisierungstechnik

Hier werden Kenntnisse zur Projektierung und zum Unterhalt von Anlagen der Prozessautomatisierung und der Produktion, zur Entwicklung und Projektierung von Steuerungen und Regelungen für Maschinen und Motoren, Förderanlagen, Robotern, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen Einsatz vermittelt.

Praxismodule

Die Praxisarbeit wird durch die Hochschule begleitet und bewertet und wird in der Regel in einem Ingenieurbüro ausgeführt. Diesen Praxisarbeiten werden die entsprechenden ECTS-Punkte pro Studienjahr gemäss Studienführer zugewiesen. Die Begleitung und Bewertung erfolgt durch den Studiengangsleiter.

Aufnahmebedingungen

Ein Eintritt kann auch über das Zulassungsstudium erfolgen. Für Bewerber/Innen mit vergleichbaren Qualifikationen ist eine Aufnahme „sur dossier“ möglich. Für Bewerber/Innen mit schulischen Zusatzkenntnissen findet einmal im Jahr eine Aufnahmeprüfung in das 1.Semester des modularisierten Bachelor-Studiums statt, deren Niveau demjenigen der Abschlussprüfung des Zulassungsstudiums entspricht.

Anmeldeschluss: 1. Juli

Studienbeginn: Anfangs September

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Schulgeld für Studierende mit stipendienrechtlichem Wohnsitz in Zurich: pro Semester Fr. 1'000.- Gebühren für Infrastrukturnutzung: pro Semester Fr. 100.– Prüfungskosten: Aufnahmeprüfung Diplomstudium: Fr. 100.- Viermals Leistungsprüfungskosten: jeweils Fr. 160.– Bachelor-Arbeit: Fr. 240.- Einschreibegebühr: einmalige Einschreibegebühr Fr. 200.–

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen