Elektrotechnische Festlegungen für den sicheren Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel

TAE - Technische Akademie Esslingen
In Ostfildern

610 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
711 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Ostfildern
Beschreibung


Gerichtet an: Ingenieure und Techniker

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ostfildern
An Der Akademie 5, 73760, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Mit Inkrafttreten der Betriebssicherheitsverordnung
(BetrSichV) und den nachgeschalteten Technischen
Regeln für Betriebssicherheit TRBS wurden einige
Schutzziele und sicherheitstechnische Festlegungen
zum Arbeitsschutz neu definiert und zusätzlich eingeführt sowie festgeschrieben. Mit Veröffentlichung der TRBS 2131 "Elektrische Gefährdungen" und der TRBS 1201 "Prüfungen..." sowie der TRBS 1203 Teil 3 "Befähigte Personen" wurden die Regelungen im Tätigkeitsfeld der Elektrotechnik reformiert. Die neuen Arbeitsschutzfestlegungen gelten für die
Auswahl und Bereitstellung elektrischer Arbeitsmittel und somit auch für den Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel.

Inhalt des Seminars:
> gesetzliche Grundlagen zum Arbeitsschutz
(Bereich Elektrotechnik)
> BetrSichV, TRBS 2131, TRBS 1201, TRBS 1203
Teil 3, BGV A3
> Geltungsbereich der TRBS 2131
> mitgeltende elektrotechnische Regeln, z.B. VDE
0105-100, VDE 0104, VDE 0100-600
> Abgrenzung der spezifischen Arbeitsschutz -
regelungen
> Definitionen der elektrischen Gefährdung/
elektrischer Gefährdungsbereich
> Regelungen zur Gefährdungsbeurteilung
> Arbeitsverfahren gemäß TRBS 2131, Abgrenzung
zum AuS
> beispielhafte Lösung zur Sicherstellung eines
gefährdungsfreien Betriebes
> betriebliche Umsetzungsmöglichkeiten
> Prüfumfang, Prüffristen gemäß TRBS 1201 sowie
Festlegungen zur TRBS 1203 Teil 3
> Dokumentationsmöglichkeiten der Prüfergebnisse


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen