Emotionaler Intelligenz steigert Unternehmenserfolge

Veronika Zickendraht
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30210... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Berlin
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Die emotionale Intelligenz ist selbst Ausschlag gebend dafür: Wie effektiv wir kognitive Abläufe gestalten,. wie offen und breit wir den Zugang zu unserem Know-how halten,. wie wenig wir uns selbst in unseren Entfaltungsmöglichkeiten im Wege stehen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Am Krögel 3, 10179, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Emotionaler Intelligenz steigert Unternehmenserfolge

Tatsache ist: So wie die Wirtschaft sich verändert, ändern sich auch die Eigenschaften, die man braucht, um herausragende Leistungen zu erbringen.

Spitzenleistungen werden wir nur mit Spitzenmitarbeitern erreichen können!

Um Mitarbeiter wirklich effizient zu fördern, müssen wir die emotionalen Schaltstellen ihrer Wachstumsbedürfnisse und Motivationen kennen.

Druck zu verteilen und dabei Leistungssteigerung zu erhoffen,
Hierarchien statt kommunikativer Weisheit aufzubauen,
davon auszugehen, dass es reicht, so zu führen wie es im Industriezeitalter bereits fraglich war, ist bei den heutigen Führungsherausforderungen unverantwortlich.
Der Vergleich zu emotionalem "Neandertaler-Verhalten" drängt sich dabei auf.

Wenn es stimmt, dass die Mitarbeiter das wichtigste Kapital eines Unternehmens sind, dann wird die emotionale Beachtung - gleich wie die Nutzung der Intelligenzressourcen - zur Selbstverständlichkeit werden müssen.

Auf einem hohem Niveau werden wir nur dann bleiben, wenn wir geistig und emotional fit bleiben. Wer in einem der Bereiche durchhängt, kann nur über eine kurze Strecke mitgezogen werden.

Ein guter Manager arbeitet mit Kopf und vergisst nie, das alle ein Herz haben.

Hintergrund:

Seit 1996 Daniel Goleman den Bestseller „Emotionale Intelligenz“ schrieb, ist dieser Begriff in aller Munde. Zwei Jahre später erschien das Buch
„Erfolgsfaktor Emotionale Intelligenz“ und bekam entsprechende Aufmerksamkeit in der Wirtschaft. Man erkannte klarer, wie verlustreich das Führen mit geringer emotionaler Intelligenz sein kann.
Das auf diesen Erkenntnissen basierende Seminarkonzept bietet keine kurzlebigen Patentrezepte, hier wird behutsam, aber nachhaltig eine andere Art von Klugheit ins Auge gefasst, die langfristig zu anhaltendem Erfolg führt.

In auf Jahrzehnte angelegten amerikanischen Untersuchungen wurde die Entwicklung von Studenten mit einem hohen IQ - denen man Vorsprünge gegenüber weniger Begabten voraussagte - verglichen. Die Studie ergab: Je weiter sich die Hochbegabten von ihrem wissenschaftlichen Ausbildungsfeld entfernten, und je mehr qualifizierte Personalführung über ihre Karriere entschied, desto mehr schwanden die glorreichen Prophezeiungen. Dagegen hatten Menschen mit einem stark ausgeprägten sozialen und emotionalen E.Q. in der Mitte ihres Lebens weit höhere Erfolge vorzuweisen.
Sie waren fähiger zu führen, zu motivieren und geschäftliche Bindungen aufzubauen.

Wer in Personalverantwortung steht, muss über das Zusammenspiel von
psychologischen Anerkennungsbedürfnissen und zwischenmenschlicher Vernetzung wissen. Er sollte, versiert wie ein Pianist, die Klaviatur der positiven Beeinflussung beherrschen.

Der Trend, Teamfähigkeit und Teamverantwortung groß zu schreiben, hat aufgezeigt wie viele zwischenmenschliche Verständigungslücken in Wirklichkeit noch zu überwinden sind.
Denn die Kunst Beziehungen aufzubauen, liegt nur zu einem geringen Teil im rationalen Bereich. Einen erheblichen Anteil daran hat die Fähigkeit Sympathien zu gewinnen und zu festigen. Dieses Vermögen schreiben wir der sozialen und emotionalen Intelligenz zu.
Dasselbe gilt für die Kundenbetreuung. Wer Kundenherzen ignoriert, gräbt sich selbst eine Grube. Wenn Kunden aus dem Bauch heraus Kaufentscheidungen treffen, das heißt aus einem Impuls heraus zugreifen, sind das keine Verstandesentscheidungen. Um die Motive zu begreifen, die Kunden glücklich und zufrieden stimmen, braucht es ein Wissen über Emotionalreaktionen und nicht zuletzt ein „Fingerspitzengefühl“ im Verhalten.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen