Energie- und Umwelttechnik

Hochschule Kempten
In Kempten

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Kempten
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Nachfrage der Industrie nach Absolventen eines an ein Maschinenbaustudium. angelehnten Studienganges mit ausgeprägter Fachkompetenz im. Energie- und Umweltsektor ist derzeit sehr hoch. Durch stetig steigende Energiekosten. und Verknappung der Ressourcen sind auch im Dienstleistungssektor. (Ingenieurbüros) zahlreiche neue Aufgaben entstanden, die sich mit der. Thematik Umweltschutz, Energieerzeugung aus regenerativen Energiequellen. oder Anlagensimulation (Software-Entwicklung) befassen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kempten
Bahnhofstraße 61, 87435, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für das Studium sollten Sie Begeisterung für Technik, ein gutes Vorstellungsvermögen für mechanische und thermische Abläufe und Interesse an Mathematik und Physik mitbringen. Gerade dieses Berufsfeld eignet sich in hervorragender Weise für Frauen.

Themenkreis

Der Maschinenbau mit der Herstellung von Investitionsgütern gehört zu den größten und exportstärksten Industriesparten Deutschlands. Innerhalb dieser Sparte ist die Energietechnik durch zweistellige Zuwachsraten zu einem der wichtigsten Teilgebiete geworden. Gleichzeitig benötigen aufgrund der rapide steigenden Energiepreise immer mehr Klein- und Mittelständige Unternehmen (KMU) Ingenieure mit technischer Fachkompetenz im Bereich der Energieerzeugung,- Verteilung und wirtschaftlicher Verwendung von Ressourcen.

Bau und Betrieb moderner energietechnischer Anlagen setzen aktuelle Erkenntnisse zahlreicher Disziplinen wie Elektrotechnik, Physik, Informatik, Betriebswirtschaft, rechtliche Rahmenbedingungen, Marketing oder Controlling voraus. Aufgrund starker Überlappung dieser Disziplinen ergibt sich für Studium und Beruf ein interdisziplinärer Ansatz . Energie- und Umwelttechnik-Ingenieure arbeiten fachübergreifend auf folgenden Gebieten:

* Projektierung und Planung kompletter Anlagen
* Technische Koordination fachübergreifender Aufgaben (System- integration)
* Konstruktion und Entwicklung
* Umweltmanagementsysteme
* Sicherheitstechnik und Umweltschutz
* Prozessoptimierung und Energiekostenreduzierung

Berufsaussichten

Die Nachfrage der Industrie nach Absolventen eines an ein Maschinenbaustudium
angelehnten Studienganges mit ausgeprägter Fachkompetenz im
Energie- und Umweltsektor ist derzeit sehr hoch. Durch stetig steigende Energiekosten
und Verknappung der Ressourcen sind auch im Dienstleistungssektor
(Ingenieurbüros) zahlreiche neue Aufgaben entstanden, die sich mit der
Thematik Umweltschutz, Energieerzeugung aus regenerativen Energiequellen
oder Anlagensimulation (Software-Entwicklung) befassen.

Die anhaltende Klimadiskussion und die sich daraus ergebende politische Zielsetzung haben außerdem auch bei den Anlagenbauern und Herstellern regenerativer Energieerzeugungsanlagen zweistellige Zuwachsraten bewirkt, so dass sich weitere
attraktive Berufsfelder ergeben haben. Ein erfolgreiches Studium als Ingenieur
für Energie- und Umwelttechnik auf Basis des allgemeinen Maschinenbaus
sichert beste Berufsaussichten in jeder Region Deutschlands und Europas.

Studienablauf

Im Basisstudium (1. und 2. Semester) lernen Sie die technischwissenschaftlichen Grundlagenfächer kennen. Diese sind einem klassischen Maschinenbaustudium sehr ähnlich, wobei Sie bereits hier bestimmte, für Energietechnik notwendige Fächer (beispielsweise Technische Thermodynamik), belegen werden.

Das Vertiefungsstudium (3. bis 7. Semester) beinhaltet das praktische Studiensemester (5. Semester). Im 3. und 4. Semester eignen Sie sich Kenntnisse in den weiterführenden Kernfächern des Maschinenbaus, der Elektrotechnik und der Energietechnik an. In den beiden letzten Semestern (6. und 7.) belegen Sie Wahlpflichtfächer mit energietechnischen Themen, um Ihre fach- und praxisbezogenen Kenntnisse zu vertiefen. Aus einem umfangreichen Katalog von Studienschwerpunkt- und Wahlpflichtfächern stellen Sie eigene Schwerpunkte zusammen. Diese können Sie beispielsweise auf betriebliche Energieversorgung oder Umwelttechnik und regenerative Energien legen.

Am Ende des Studiums fertigen Sie eine Bachelorarbeit an, die entweder in der Industrie oder an der Hochschule bearbeitet wird.

Bewerbungszeitraum

Bewerben Sie sich mit den erforderlichen Unterlagen
- vom 29.04. bis spätestens 15.06. für das Wintersemester (Erstsemester und höhere Semester)

- von Mitte Dezember bis 15.01. für das Sommersemester (nur höhere Semester)

Die praxisnahme Ausbildung im Betrieb

Das Studium an der Hochschule Kempten zeichnet sich durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis aus. Wahlweise können Sie sich bei Betrieben um das Ingenieurstudium mit vertiefter Praxis bewerben, bei dem Sie über das praktische Semester hinaus in den Semesterferien arbeiten und über die gesamte Studiendauer eine Vergütung erhalten.

Vor Beginn des Studiums müssen Sie eine sechswöchige praktische Ausbildung (Vorpraxis) ableisten. Darunter fallen Metallbearbeitung, Arbeiten an einer Werkzeugmaschine, Montage usw. Anerkannt werden auch technische Kurse während des Wehrdienstes. Sie weisen die Vorpraxis durch eine Bestätigung der Ausbildungsstelle über Art und Dauer der Tätigkeit nach. Die Vorpraxis entfällt, wenn Sie den Abschluss an einer FOS (Technik) oder eine einschlägige Berufsausbildung absolviert haben.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: An der Hochschule Kempten betragen die Studienbeiträge 400 Euro pro Semester. -Weitere Gebühren :- 42 Euro.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen