Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude (KfW)

Haus der Technik e.V.
In Essen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-201 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Essen
Beschreibung

Architekten/-innen, Bauingenieure/-innen, Ingenieure/-innen (HLS), Fachfremde Ingenieure/-innen mit mind. dreijähriger fachlich einschlägiger Tätigkeit, BAFA-Vor-Ort Berater, auch nicht Akademiker/-innen. Voraussetzung ist die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zum Energie-Effizienz-Experten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Essen
Hollestr. 1, D-45127, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Übersicht der DIN 18599 und EnEV 2014 • Einführung in die Besonderheiten der Anlagentechnik • Feststellung der Randbedingungen der Nutzung und Zonierung des Gebäudes nach Nutzungsarten, Bauphysik und Anlagentechnik einschl. Beleuchtung • Erfassen der Eingangsdaten für die Bilanzierung der Gebäudezonen • Ermittlung von Wärmequellen/-senken durch Transmission, innere Lasten und der mechanischen Lüftung pro Gebäudezone • Bilanzierung des Nutzwärme/ -kältewärmebedarfs jeder Gebäudezone, getrennt für Nutzungs- und Nichtnutzungstage unter Berücksichtigung der ermittelten Wärmequellen/-senken • Vergleichswerte/Kennwerte für die verschiedenen Nutzungsgruppen von Gebäuden • Tipps aus der Praxis für die Plausibilitätskontrolle der Daten

Die Elektronik-Fibel ist einfach nur genial. Einfach und verständlich, nach so einem Buch habe ich schon lange gesucht. Es ist einfach alles drin was man so als Azubi braucht. Danke für dieses schöne Werk.


Die Kommunikationstechnik-Fibel ist sehr informativ und verständlich. Genau das habe ich schon seit langem gesucht. Endlich mal ein Buch, das kurz und bündig die moderne Informationstechnik beleuchtet.

Zusätzliche Informationen

Dieser Lehrgang vermittelt die Kenntnisse, die erforderlich sind, um Energieausweise für Nichtwohngebäude gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 ausstellen zu können.

"Die Veranstaltung wird mit 20 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste (dena) für Förderprogramme des Bundes angerechnet."