Explosionsschutz in Theorie und Praxis

Technische Akademie Wuppertal
In Nürnberg

1.190 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Nürnberg
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Zum Seminar Explosionsschutz in Theorie und Praxis Ziel des Explosionsschutzes ist die Vermeidung explosionsfähiger Atmosphäre, die Vermeidung wirksamer Zündquellen und die Begrenzung der Auswirkungen von Explosionen. Diese Veran­staltung vermittelt anschaulich die Grund­lagen des Brand- und Explosionsschutzes. Neben den physi­ka­lisch-chemi­schen Ursachen von Bränden und Explosionen, den techni­schen und organisatorischen Möglich­keiten zur Brand­ver­meidung und Brand­bekämpfung, wird insbesondere auf die neue Rechtslage nach ATEX-Richt­linien, Gefahrstoff­ver­ordnung (GefStoffV) und Betriebs­sicher­heits­verordnung (BetrSichV) bezüglich des Explosions­schutzes eingegangen. Die Anforderungen in diesem Regelwerk definieren u.a. Pflichten und Verantwortung des Anlagenbetreibers und sind Grundlage einer rechtsicheren Umsetzung des Explosionsschutzes. Durch die praxisnahe Darstellung zahlreicher Brandereig­nisse

aus verschiedenen Industriebereichen, ist dieses Seminar ein eindrucksvolles Plädoyer für den Brandschutz! Mit sehr über­zeugenden Demonstrationen wird das Thema im Seminar behandelt. Insbe­sondere das Phänomen "elektro­sta­tische Aufladungen" wird mit vielen Experimenten entzaubert!

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Nürnberg
Bayern, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Geschäftsführer, betriebliche Führungskräfte, Personen die mit Aufgaben im Kontext des Explosionsschutzes betraut sind, Betriebs-, Sicherheits­ingenieure, Sicherheitsbeauftragte, Fach­kräfte für Arbeitssicherheit, Gefahr­stoff­beauftragte, Brand­schutz­beauftragte, angehende zur Prüfung befähigte Personen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Explosionsschutz

Themenkreis

Seminarinhalt: Explosionsschutz in Theorie und Praxis

  1. Grundprinzipien des Brand- und Explosionsschutzes nach GefStoffV und BetrSichV
    • Vermeiden bzw. Begrenzung der Stoffmengen
    • Zoneneinteilung, Zündquellen und konstruktiver Explosionsschutz
  2. Verantwortung und Haftung
  3. Grundvoraussetzungen für Brände und Explosionen
    • Das „Gefahrendreieck“
    • Inertisieren und partielle Inertisierung
    • Gefahren durch erhöhte Sauerstoffkonzentrationen
    • Brandfördernde Stoffe
  4. Zündquellen
    • Vorstellung der 13 Zündquellen mit Experimenten
  5. Elektrostatik, die kaum verstandene Zündquelle
  6. Brennbare Stoffe
    • GefStoffV versus GHS - Verordnung
    • Die neuen Einstufungskriterien
    • Brennbare Feststoffe
  7. Brennbare Flüssigkeiten
    • Flammpunkt, Zündtemperatur
    • Ex-Bereiche
    • „Die Kraft im Kraftstoff“
  8. Brennbare Gase
    • Grundprinzipien bei der Erstellung von Ex-Schutzzonen
  9. Aktuelle internationale und nationale Entwicklungen im Vorschriftenwerk des Explosionsschutzes
    • ATEX-Richtlinien 94/9/EG, 2014/34/EU und 1999/92/EG für Hersteller bzw.für Betreiber
    • Maschinenrichtlinie
    • Richtlinie 98/24/EG
    • novellierte Betriebssicherheits- und Gefahrstoff­verordnung
    • Technische Regeln für Gefahrstoffe & Betriebssicherheit
    • Explosionsschutz-Regeln (EX-RL)
  10. Vermeidung der Entstehung explosionsfähiger Atmosphäre
    • Vermeiden und Einschränken explosionsfähiger Atmosphäre in Anlagen bzw. in der Anlagenumgebung
    • Sicherheitstechnische Kenngrößen
    • Überwachung der Gaskonzentration (UEG)
  11. Vermeidung bzw. Eliminierung von wirksamen Zündquellen
    • Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen
    • Zündquellenarten
    • Schutzmaßnahmen
  12. Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes
    • Explosionsdruckfeste Bauweise
    • Explosionsdruckentlastung
    • Explosionsunterdrückung
    • Explosionstechnische Entkopplung bei brennbaren Gasen, Dämpfen und Stäuben

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Ihre Referenten: Dr. Peter Krommes (Leitung), vereidigter Sachverständiger für Arbeits- und Gesundheitsschutz Dr. Berthold Dyrba, Leiter des Referates "Explosionsschutz" der BG Rohstoffe und chemische Industrie, Heidelberg