Explosionsschutz in Theorie und Praxis

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.190 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    23.03.2017
Beschreibung

Zum Seminar Explosionsschutz in Theorie und Praxis Ziel des Explosionsschutzes ist die Vermeidung explosionsfähiger Atmosphäre, die Vermeidung wirksamer Zündquellen und die Begrenzung der Auswirkungen von Explosionen. Diese Veran­staltung vermittelt anschaulich die Grund­lagen des Brand- und Explosionsschutzes. Neben den physi­ka­lisch-chemi­schen Ursachen von Bränden und Explosionen, den techni­schen und organisatorischen Möglich­keiten zur Brand­ver­meidung und Brand­bekämpfung, wird insbesondere auf die neue Rechtslage nach ATEX-Richt­linien, Gefahrstoff­ver­ordnung (GefStoffV) und Betriebs­sicher­heits­verordnung (BetrSichV) bezüglich des Explosions­schutzes eingegangen. Die Anforderungen in diesem Regelwerk definieren u.a. Pflichten und Verantwortung des Anlagenbetreibers und sind Grundlage einer rechtsicheren Umsetzung des Explosionsschutzes. Durch die praxisnahe Darstellung zahlreicher Brandereig­nisse

aus verschiedenen Industriebereichen, ist dieses Seminar ein eindrucksvolles Plädoyer für den Brandschutz! Mit sehr über­zeugenden Demonstrationen wird das Thema im Seminar behandelt. Insbe­sondere das Phänomen "elektro­sta­tische Aufladungen" wird mit vielen Experimenten entzaubert!

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
23.März 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Geschäftsführer, betriebliche Führungskräfte, Personen die mit Aufgaben im Kontext des Explosionsschutzes betraut sind, Betriebs-, Sicherheits­ingenieure, Sicherheitsbeauftragte, Fach­kräfte für Arbeitssicherheit, Gefahr­stoff­beauftragte, Brand­schutz­beauftragte, angehende zur Prüfung befähigte Personen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Explosionsschutz

Themenkreis

Seminarinhalt: Explosionsschutz in Theorie und Praxis

  1. Grundprinzipien des Brand- und Explosionsschutzes nach GefStoffV und BetrSichV
    • Vermeiden bzw. Begrenzung der Stoffmengen
    • Zoneneinteilung, Zündquellen und konstruktiver Explosionsschutz
  2. Verantwortung und Haftung
  3. Grundvoraussetzungen für Brände und Explosionen
    • Das „Gefahrendreieck“
    • Inertisieren und partielle Inertisierung
    • Gefahren durch erhöhte Sauerstoffkonzentrationen
    • Brandfördernde Stoffe
  4. Zündquellen
    • Vorstellung der 13 Zündquellen mit Experimenten
  5. Elektrostatik, die kaum verstandene Zündquelle
  6. Brennbare Stoffe
    • GefStoffV versus GHS - Verordnung
    • Die neuen Einstufungskriterien
    • Brennbare Feststoffe
  7. Brennbare Flüssigkeiten
    • Flammpunkt, Zündtemperatur
    • Ex-Bereiche
    • „Die Kraft im Kraftstoff“
  8. Brennbare Gase
    • Grundprinzipien bei der Erstellung von Ex-Schutzzonen
  9. Aktuelle internationale und nationale Entwicklungen im Vorschriftenwerk des Explosionsschutzes
    • ATEX-Richtlinien 94/9/EG, 2014/34/EU und 1999/92/EG für Hersteller bzw.für Betreiber
    • Maschinenrichtlinie
    • Richtlinie 98/24/EG
    • novellierte Betriebssicherheits- und Gefahrstoff­verordnung
    • Technische Regeln für Gefahrstoffe & Betriebssicherheit
    • Explosionsschutz-Regeln (EX-RL)
  10. Vermeidung der Entstehung explosionsfähiger Atmosphäre
    • Vermeiden und Einschränken explosionsfähiger Atmosphäre in Anlagen bzw. in der Anlagenumgebung
    • Sicherheitstechnische Kenngrößen
    • Überwachung der Gaskonzentration (UEG)
  11. Vermeidung bzw. Eliminierung von wirksamen Zündquellen
    • Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen
    • Zündquellenarten
    • Schutzmaßnahmen
  12. Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes
    • Explosionsdruckfeste Bauweise
    • Explosionsdruckentlastung
    • Explosionsunterdrückung
    • Explosionstechnische Entkopplung bei brennbaren Gasen, Dämpfen und Stäuben

Zusätzliche Informationen

Ihre Referenten: Dr. Peter Krommes (Leitung), vereidigter Sachverständiger für Arbeits- und Gesundheitsschutz Dr. Berthold Dyrba, Leiter des Referates "Explosionsschutz" der BG Rohstoffe und chemische Industrie, Heidelberg

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen