Fit im Betriebsausschuss

Poko-Institut
In Bonn, Friedrichshafen/Bodensee und Berlin

1.095 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Große Betriebsräte - umfassende Aufgaben. Damit die Aufgaben des Betriebsrats ab einer bestimmten Größe beherrschbar bleiben, ist bei Gremien ab neun Betriebsratsmitgliedern die Bildung eines Betriebsausschusses zwingend vorgesehen. Er entlastet den Betriebsrat von den laufenden Geschäften und hält ihm den Rücken frei. Aber auch über seine Stammaufgaben hinaus können dem Betriebsausschuss zahlreiche weitere Aufgaben übertragen werden. Vieles bietet sich an, aber nicht alles ist sinnvoll und auch rechtlich machbar.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
10115, Brandenburg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Bonn
Derag Livinghotel, 53113, (Wählen), Deutschland
auf Anfrage
Friedrichshafen/Bodensee
88045, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Große Betriebsräte - umfassende Aufgaben. Damit die Aufgaben des Betriebsrats ab einer bestimmten Größe beherrschbar bleiben, ist bei Gremien ab neun Betriebsratsmitgliedern die Bildung eines Betriebsausschusses zwingend vorgesehen. Er entlastet den Betriebsrat von den laufenden Geschäften und hält ihm den Rücken frei. Aber auch über seine Stammaufgaben hinaus können dem Betriebsausschuss zahlreiche weitere Aufgaben übertragen werden. Vieles bietet sich an, aber nicht alles ist sinnvoll und auch rechtlich machbar. Damit die Arbeit im Betriebsausschuss ein Erfolg wird, müssen seine Mitglieder die rechtlichen Grundlagen genauso gut kennen wie die Tricks und Kniffe einer effizienten Geschäftsführung.

Auf den Punkt: Dieses Seminar vermittelt Ihnen alle erforderlichen Kenntnisse rund um die Bildung und die Zuständigkeit des Betriebsausschusses. Sie erfahren, welche zusätzlichen Aufgaben wann auf den Betriebsausschuss übertragen werden können, welche Informationen für eine reibungslose Zusammenarbeit ausgetauscht werden müssen und wer die Mitbestimmung unter rechtlichen und taktischen Erwägungen ausüben sollte.

Wahl und Zusammensetzung des Betriebsausschusses

  • Verhältniswahl und Mehrheitswahl
  • Wahl von Ersatzmitgliedern
  • Stellung des Betriebsratsvorsitzenden
  • Amtsniederlegung, Abberufung eines Ausschussmitglieds

Führung der laufenden Geschäfte

  • Rechtscharakter der »laufenden Geschäfte«
  • Aufgabenabgrenzung zwischen Betriebsausschuss und Betriebsrat
  • Ausübung von Mitbestimmungsrechten

Geschäftsführung und Sitzungen des Betriebsausschusses

  • Sitzungsvorbereitung und Sitzungsleitung
  • Vorsitz und Geschäftsordnung des Betriebsausschusses
  • Teilnahmerechte von Nichtmitgliedern
  • Beschlussfassung und Protokollführung im Ausschuss
  • Berichtspflichten gegenüber dem Betriebsrat

Übertragung von Aufgaben zur selbstständigen Erledigung

  • Inhalt und Grenzen
  • Form und Mehrheitsverhältnisse für die Aufgabenübertragung
  • Dauer und Widerruf der Übertragung
  • Anrufung der Einigungsstelle durch den Betriebsausschuss?

Praktische Hinweise zur Zusammenarbeit zwischen Betriebsausschuss, Betriebsrat, weiteren Ausschüssen, Arbeitsgruppen

  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Vorbereitung von Betriebsvereinbarungen, Betriebsratssitzungen, Abteilungsversammlungen durch den Betriebsausschuss

Zusätzliche Informationen

Betriebsausschuss,Betriebsausschuss,Personalrat,Betriebsrat