Gestaltung und Bemessung von Aluminiumschweißkonstruktionen

Pan-Seminare
In Leipzig

690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(03 7... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Leipzig
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Den Teilnehmern werden der aktuelle Entwicklungsstand und zukünftige Entwicklungstendenzen in Bezug auf die Besonderheiten des spezifischen Festigkeitsverhaltens, der Bemessung und Gestaltung geschweißter Aluminiumkonstruktionen vermittelt. Grundlage sind neuste europäische Normen und Erkenntnisse. An konkreten Beispielen werden verschiedene Bemessungsmethoden nachvollziehbar..
Gerichtet an: Konstrukteure, Schweißingenieure, Schweißaufsichtspersonen, Mitarbeiter in der Fertigung von Handwerks- und mittelständischen Betrieben sowie Fachbereiche der Unternehmen, die Aluminium verarbeiten und schweißen. Seminarziel Den Teilnehmern werden der aktuelle Entwicklungsstand und zukünftige Entwicklungstendenzen in Bezug auf die Besonderheiten des spezifischen Festigkeitsverhaltens, der Bemessung und Gestaltung geschweißter Aluminiumkonstruktionen vermittelt. Grundlage sind...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Leipzig
04103, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Spezifische Festigkeitsverhalten
Überblick über Bemssungskonzepte

Dozenten

Frank Riedel
Frank Riedel
Privat Dozent Schweißtechnik

Themenkreis

Seminarziel

Den Teilnehmern werden der aktuelle Entwicklungsstand und zukünftige Entwicklungstendenzen in Bezug auf die Besonderheiten des spezifischen Festigkeitsverhaltens, der Bemessung und Gestaltung geschweißter Aluminiumkonstruktionen vermittelt. Seminarschwerpunkte sind die neuen Anforderungen an die schweißtechnische Ausführung von Aluminiumtragwerken und die sich daraus ergebenden Veränderungen durch die Umsetzung der DIN EN 1090 und DIN EN 1993 (EUROCODE 9).

Es wird ein Überblick über alle aktuelle und die sich verändernden Bemessungsmethoden und -vorschriften gegeben. Es werden Gestaltungsregeln und die Besonderheiten von Aluminiumschweißkonstruktionen erläutert – einschließlich Schadensfälle mit konstruktivem Hintergrund. An verschiedenen praktischen Anwendungsbeispielen und Entwicklungstrends wird erklärt, welche Herausforderungen bezüglich geschweißter Aluminiumkonstruktionen heute relevant sind.

Seminarinhalt

  • Eigenschaften und Besonderheiten des spezifischen Festigkeitsverhaltens geschweißter Aluminiumkonstruktionen
  • Überblick über aktuelle Normen für Aluminiumwerkstoffe und der schweißtechnischen Verarbeitung
  • Ausführung von Aluminiumschweißkonstruktionen nach DIN EN 1090
  • Entwicklungsstand und Überblick über Bemessungskonzepte für statisch und schwingend beanspruchte Aluminiumschweißkonstruktionen (Nenn-, Struktur- und Kerbspannungskonzept)
  • Umsetzung der DIN EN 1999 (EUROCODE 9)
  • Statische Bemessung für vorwiegend ruhender Belastung nach DIN EN 1999 (Vergleich zur DIN 4113, FKM-Richtlinie 2012)
  • Ermüdungsfestigkeitsnachweis nach DIN EN 1999 (Vergleich zur FKM-Richtlinie 2012, IIW-Richtlinie)
  • Einbindung von FEM (örtliche Konzepte) und Betriebsfestigkeit/Schadensakkumulation
  • Erläuterung ausgewählter Berechnungsbeispiele
  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung von geschweißten Konstruktionen
    (Schweißnahtgüte nach DIN EN ISO 10042, Maßnahmen zur Fertigungsüberwachung)
  • Gestaltungsgrundlagen und –beispiele
  • Praxisbeispiele (Bemessung, Gestaltungen, Ausführungen, auch Schadensfälle mit konstruktivem Hintergrund)

Methode
Vortrag, Berechnungsbeispiele und Diskussion

Teilnehmerzahl
maximal 10 Personen


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen