Gewässerschutz für Einsteiger

Umweltinstitut Offenbach GmbH - Akademie für Arbeitssicherheit und Umweltschutz
In Offenbach am Main

398 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06981... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Offenbach am main
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Das Zentrum Umweltinstitut Offenbach präsentiert das folgende Programm, mit dem Sie Ihre Kompetenzen stärken sowie Ihre gesteckte Ziele erreichen können. In dem Kurs zu dieser Schulung gibt es verschiedene Module zur Auswahl und Sie können mehr über die angebotenen Thematiken erfahren. Einfach anmelden und Zugang zu den folgenden Themen erhaltenDieser Kurs ist für Betriebe empfehlenswert, die nach § 64 WHG nicht verpflichtet sind, einen Gewässerbeauftragten bei der zuständigen Behörde zu bestellen (einleiten von weniger als 750 Kubikmeter Abwasser pro Tag). Für eine rechtssichere und ökonomische Abwasserbehandlung sowie für den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen unterhalb der gesetzlichen Mengenschwellen sind jedoch verantwortliche Personen zu benennen. Die vorliegende Grundlagenschulung hat zum Ziel, für diesen Personenkreis die erforderliche Sachkunde zu vermitteln. Ebenso kann dieser Kurs von Führungskräften genutzt werden, die im Rahmen von Aufgabendelegation für ihre verbleibende Kontrollverantwortung einen fundierten Überblick und aktuelles Grundlagenwissen aufweisen müssen. Dies gilt gleichermaßen für verantwortliche Personen aus Personalabteilungen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Offenbach am Main
Frankfurter Str. 48, 63065, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Einsteiger
Gewässerschutz

Themenkreis

Eintägige Grundlagenschulung

Hintergrund:
Betrieblicher Gewässerschutz umfasst in erster Linie das Einleiten von Abwasser sowie den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Dies betrifft auch Betriebe, die keinen Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz bestellen müssen.
Die Anforderungen dazu sind umfangreich und die daraus entstehenden Aufgaben müssen in allen Betrieben ermittelt und organisiert werden. Der Kurs vermittelt Fach- und Führungskräften, die Aufgaben in diesem Bereich wahrnehmen, kontrollieren oder delegieren, praxisnah die Grundkenntnisse zum betrieblichen Gewässerschutz.

Inhalte:
  • Kurze Einführung und Überblick über die Struktur des Wasserrechts sowie dem dazugehörigen untergesetzlichen Regelwerk
  • Bedeutung und Umgang mit Gesetzen, wichtigen Verordnungen und vorhandenen Regelwerken, Verwaltungsvorschriften, Satzungen, Bescheiden, dem DWA-Regelwerk und den DIN-Normen
  • Die Abwasserverordnung und die Anhänge, z.B. den Anhang 40 (Metallbearbeitung)
  • Regelungen zur behördlichen Abwasseruntersuchungen sowie zur betrieblichen Eigenkontrolle
  • Anwendungsbeispiele für einzelne Branchen
  • Grundlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (LAU- und HBV- Anlagen)
Zu allen Themen werden Praxisbeispiele zur Veranschaulichung besprochen.

Zusätzliche Informationen

  • Fach- und Führungskräfte, die Aufgaben in diesem Bereich wahrnehmen und nicht als Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz bestellt werden müssen
  • Führungskräfte, die Aufgaben in diesem Bereich kontrollieren oder delegieren
  • Fachkräfte, die am Aufbau von Umweltmanagementsystemen mitwirken und noch keine Gundkenntnisse zu Anforderungen an den betrieblichen Gewässerschutz besitzen