Haftungsfallen im Erbrecht

Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer
In Kiel

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
46219... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Kiel
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Die Reformen im Erb- und Pflichtteilsrecht sowie die Änderungen durch das FamFG und die Landesheimgesetze werden in der Veranstaltung aktuell berücksichtigt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Schlossgarten 7, 24103, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Gabriele Müller
Gabriele Müller
Referentin

Frau Dr. Müller ist Referatsleiterin für Erb- und Familienrecht beim Deutschen Notarinstitut (DNotI) in Würzburg. Sie ist Mitherausgeberin von Müller/Renner, Betreuungsrecht und Vorsorgeverfügungen in der notariellen Praxis, 2. Aufl. 2008 und Müller/Sieghörtner/Emmerling de Oliveira, Adoptionsrecht in der Praxis, 2007. Außerdem ist sie Mitautorin des Bamberger/Roth und des Beck´schen Onlinekommentars zum Zivilrecht, des Würzburger Notarhandbuchs (herausgegeben von Limmer/Hertel/Frenz/J. Mayer, 2. Aufl. 2009)

Malte Ivo
Malte Ivo
Referentin

Dr. Malte Ivo ist Notar in Hamburg. Er ist Verfasser zahlreicher Aufsätze insbesondere zum Familien- und Erbrecht sowie zum Gesellschaftsrecht. Für das DAI referiert er über erbrechtliche Themen wie „Das Erbscheinsverfahren“, „Schnittstellen Familien- und Erbrecht“ sowie „Haftungsfallen im Erbrecht“.“

Themenkreis

In Zusammenarbeit mit: Schleswig-Holsteinischen Notarkammer

Das Erbrecht gehört seit jeher zu den Hauptbetätigungsfeldern des Notars. Dennoch hat es in der Praxis seine Tücken: Zwingende gesetzliche Vorschriften und Verbote müssen erkannt, Fristen und Formerfordernisse beachtet und systematische Zusammenhänge mit anderen Rechtsgebieten (Familienrecht, Sozialrecht, Grundstücksrecht usw.) bei der Gestaltung von Verfügungen von Todes wegen und lebzeitigen Zuwendungen berücksichtigt werden, will man in der notariellen Praxis haftungsträchtige Fehler vermeiden. Dies gilt umso mehr, als solche u. U. erst Jahre später - nach dem Tode des Erblassers – Bedeutung erlangen.

Anhand typischer Fälle aus der notariellen Praxis sollen in der Veranstaltung erbrechtliche „Minenfelder“ aufgespürt und praxisnahe Lösungswege aufgezeigt werden. Behandelt werden u. a. Probleme mit der Löschung eines eingetragenen Nacherbenvermerks, der unentschlossene oder vergessliche Erblasser (§ 2065 BGB), die Tücken des Zuwendungsverzichts, Schwierigkeiten bei der Unternehmensnachfolge u. v. m. Die Reformen im Erb- und Pflichtteilsrecht sowie die Änderungen durch das FamFG und die Landesheimgesetze werden in der Veranstaltung aktuell berücksichtigt.

Die Referenten sind aus ihrer langjährigen Gutachtenpraxis beim DNotI mit den wichtigsten erbrechtlichen Problemfeldern vertraut und durch zahlreiche Publikationen zum Erbrecht besonders ausgewiesen.

Zeitstunden: 6

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Kostenbeitrag: 205 € Erfolgsnachweistest: 25 €