Hygieneschulung 6023 - A

Commovere GmbH
In Hamburg

590 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
51159... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Hamburg
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Die nach VDI 6023 durchzuführenden Maßnahmen zur Sicherstellung der Hygiene in Trinkwasseranlagen erfordern eine Schulung des Personals, um hygienische Risiken und daraus resultierend evtl. Schadensersatzforderungen zu vermeiden. Die erfolgreiche Teilnahme an der Schulung der Kategorie A und B qualifiziert die Teilnehmer zur hygienebewussten Durchführung von Arbeiten, wie sie im Rahmen von Errichtungs-, Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten anfallen.
Gerichtet an: Personen, die mit Planungs-/Wartungs-/Instandhaltungsarbeiten bei Trinkwasseranlagen beschäftigt sind sowie Personen, die mit Hygieneinspektionen nach VDI 6023 betraut sind. Für die Aushändigung eines VDI-Zertifikates ist ein Ingenieur- oder Meisterbrief bzw. eine Technikerurkunde erforderlich. Bitte bringen Sie den Nachweis mit, damit Ihnen das VDI Zertifikat ausgestellt werden kann.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Steintorwall 4, 20095, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Maßgebende Vorschriften und technische Regeln
z.B. TrinkwasserVO, DIN 1988, EN 806, EN 1717, DIN 50930, DVGW Arbeitsblätter W 551/553, VDI Richtlinie, Arbeitsstättenrichtlinien
Relevante hygienische Grundlagen und gesundheitliche Aspekte

  • hygienische Anforderungen
  • Art und Umfang mgl. gesundheitlicher Beschwerden bei Mängeln der Anlage
  • Grundlagen der mikrobiologischen und chemischen Zusammenhänge
  • chemische, physikalische und mikrobiologische Zusammenhänge bei Trinkwasseranlagen
  • persönliche Schutzmaßnahmen und Instandhaltungsmaßnahmen
  • Hygiene bei Instandhaltungsmaßnahmen

Hygienische Problemzonen und Instandhaltung von Trinkwasseranlagen

  • Aufbau und Funktion von Trinkwasseranlagen
  • Vor- und Nachteile einzelner Systemkomponenten zur Wasserbehandlung, aus hygienischer Sicht
  • hygienische Anforderungen bei Planung und Sanierung von Trinkwasseranlagen
  • Beurteilung entstehender Instandhaltungspläne unter hygienischen Gesichtspunkten
  • Zusammenhänge und Hintergründe des Entstehens hygienischer Problemzonen und ihre Vermeidung

Messverfahren zur Überwachung von Trinkwasseranlagen

  • physikalische Messverfahren
  • mikrobiologische Bestimmungen und Probenahmen
  • chemische und physikalisch-chemische Bestimmung und Probenahme; Erkennen von Handlungsbedarf, Messverfahren, Möglichkeiten der Erweiterung hygienischer Kontrollen