IFS Beauftragter

QRPS Management Consulting
Inhouse

980 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
07222... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    4 Tage
Beschreibung

Sie sind in der Lage Ihr IFS System im Unternehmen aktiv weiter zu entwickeln und entsprechende weiter-führende Maßnahmen zur Verbesserung durchzufüh-ren.
Gerichtet an: Qualitätsmanagementbe-auftragte, IFS Beauftragte

Wichtige informationen

Themenkreis

Die Highlights :

Risikobewertung und –managementq Interne Auditsq Krisenmanagementq Lieferantenbefragung und –bewertungq Sinnvolle Dokumentation und Aufzeichnungq IFS aus Sicht des Auditorsq Tipps & Tricks

Die Details:
Die Schulung ist so angelegt, dass Sie einen umfassenden Einblick in den IFS bekommen und in allen Bereichen eingreifen können, um die Einführung, Umsetzung und Weiterentwicklung aktiv voran zu treiben.Hierzu erhalten Sie alle notwendigen Werkzeuge, um sowohl intern als auch extern das System zu beurteilen und bewerten. Neben theoretischer Wissensvermittlung und praktischen Übungen ist vor allem der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern und den Referenten (grundsätzlich selbst zugelassene IFS Auditoren) ein wichtiger Faktor, der wichtigen Mehrwert bietet.

Die Inhalte des IFS werden aus Sicht des Auditoren dargestellt und die jeweiligen Bewertungskriterien diskutiert!

Neben der Kursdokumentation erhalten Sie eine Excelvorgabe, die eine einfache Selbstbewertung des Unternehmens ermöglicht und weiterführende Arbeitsunterlagen, die Sie in Ihr System 1:1 einarbeiten können.Die Veranstaltung wird teilweise mit zwei Referenten durchgeführt.

Die Durchführung:
Die Dauer der Schulung beträgt vier Tag und ist in verschiedene Segmente aufgeteilt.

Tag 1 – Das HACCP System und die Risikobewertung

Hinweis: Teilnehmer, die bereits den HACCP Fachmann besucht haben und entsprechende praktische Erfahrungen im Umgang mit Risikobewertungen haben, können am zweiten Tag einsteigen.Der erste Tag befasst sich eingehend mit der HACCP Studie und der allgemeinen Risikobewertung hinsichtlich der Lebens- und Futtermittelsicherheit, sowie im Umgang mit Verpackungsmaterial. Sie erfahren, wie ein HACCP System aufgebaut wird, welche gesetzlichen Grundlagen hierfür notwendig sind und wie eine Risikobewertung vorgenommen wird.Außerdem erlenen Sie solche Systeme mit dem Produktionsprozessen und den Ablaufdiagrammen zu vergleichen und mögliche Schwachstellen auf zu decken.

Tag 2 – Der IFS Food Fragenkatalog und seine Interpretation

Anhand des IFS Fragenkataloges werden die einzelnen Kapitel detailliert besprochen und mögliche Interpretationen in Bezug auf die unterschiedlichen Branchen diskutiert. Anhand von Fallbeispielen soll beurteilt werden, welche Maßnahmen notwendig sind, um den Anforderungen des Standards gerecht zu werden.

Tag 3 – Dokumentarische Umsetzung der IFS

Wie können die Punkte der IFS am besten in die Dokumentation umgesetzt werden?Nach wie vor ist der IFS stark dokumentenlastig, daher ist es für den Erfolg absolut unumgänglich die richtigen Dokumente und Aufzeichnungen zu erstellen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten und stellen entsprechende Vorlagen zur Verfügung.

Tag 4 – Interne- und Lieferantenaudits

Damit sicher gestellt ist, dass das, was implementiert wurde auch wirklich dem entspricht, was der IFS fordert, ist es unabdingbar entsprechende Audits durch zu führen.An diesem Tag erlernen Sie die wichtigsten Werkzeuge um erfolgreich Audits vorzubereiten, durchzuführen und entsprechen nachzubearbeiten und –verfolgen. An diesem Tag wird neben der theoretischen Grundlagen vor allem auf die praktisch Umsetzungen Wert gelegt!

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 12