Aktuelle Regelungen und Verfahren für 259€

Immissionsschutz in der Bauleitplanung

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

259 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivkurs berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    19.09.2017
Beschreibung

Im Seminar werden die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen sowie wirksame wissenschaftlich-technische Methoden und Instrumente zum Immissionsschutz in der Bauleitplanung vorgestellt, diskutiert und an Praxisbeispielen erläutert. Unser Referent wird mit Ihnen zusammen Lösungsmöglichkeiten ausarbeiten und Hemmnisse beim Umgang mit der Bauleitplanung abbauen.
Gerichtet an: Beschäftigte der kommunalen Immissionsschutzbehörden, der Bau- und Planungsämter, der Bezirksregierungen und von Planungsbüros, die mit Umweltschutzfragen in der Bauleitplanung, der Beurteilungen von Einzelvorhaben und/oder mit Fragen des Nachbarschutzes befasst sind.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
19.September 2017
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen
09.30 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Der vorbeugende Immissionsschutz ist regelmäßiger Bestandteil der Bauleitplanung bei gewerblich-industriellen Planungen und bei der Ausweisung neuer Wohnbaugebiete. Ob typische Gemengelagenkonflikte zu lösen sind oder eine Wohnbebauung an Verkehrsstraßen oder als heranrückende Bebauung an Industriestandorte entwickelt werden soll, stets sind einzelfallbezogen die immissionsschutzrechtlichen Anforderungen zu Lärm und ggf. zu Gerüchen im Planverfahren sachgerecht und rechtssicher zu bewältigen. Hier wirkt sich eine gute Zusammenarbeit aller am Verfahren beteiligten Partner nicht nur positiv auf das Planungsverfahren selbst aus, sondern erhöht mit der Festlegung konkreter Vorgaben die Rechts- und Investitionssicherheit, wirkt beschleunigend auf Genehmigungsverfahren und sichert den Schutz der Nachbarschaft und der Allgemeinheit vor schädlichen Umwelteinwirkungen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Im Seminar werden Ihnen die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen sowie wirksame wissenschaftlich-technische Methoden und Instrumente zum Immissionsschutz in der Bauleitplanung vorgestellt, diskutiert und an Praxisbeispielen erläutert.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 259€ (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter www.iwu-ev.de/pdf/L170919.pdf Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.): www.iwu-ev.de/ics/L170919.ics

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Immissionsschutz
Expertenwissen
Fachwissen
Insiderwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

09.30 Uhr Begrüßung und Einführung

09.40 Uhr Gemeindliche Bauleitplanung - Verfahren und Planungsinstrumente

  • Gemeindliche Bauleitplanung - Planungserfordernisse
  • Aufgaben der Immissionsschutzbehörde und Zusammenwirken mit weiteren Behörden
  • Beteiligungsverfahren und Abwägung
  • Praxisbeispiele

10.30 Uhr Kaffeepause

10.50 Uhr Vorbeugender Immissionsschutz und seine Instrumente

  • Zulässigkeit von Vorhaben, Vorhabentypsierung nach BauNVO
  • Lärm und Gerüche in der Bauleitplanung, Vorbelastungsermittlung, Immissionsprognosen, Kontingentierungen, Planungsregelunge
  • Immissionsschutz in der Umweltprüfung, im Umweltbericht; Monitoring
  • Praxisbeispiele

13.15 Uhr Mittag

14.00 Uhr Planungs- und Immissionsschutzkonflikte und deren Lösung

  • Bestandsaufnahmen, Umfeldanalysen,
  • Methoden der Konfliktlösung und bauplanungsrechtlichen Bewältigung
  • Sanierungsregelungen und Beispiele
  • Einbindung in die Bauleitplanung, Abwägungserfordernis und –möglichkeiten

15.00 Uhr Kaffeepause

15.20 Uhr Praxisbeispiele

  • Lösung städtebauliche Gemengelage - Konflikte Industrie / Wohnen bei bestehenden Immissionskonflikten
  • Lösung von Immissionskonflikten bei heranrückender Wohnbebauung
  • Lösung Neubau einer Verkehrsanlage mit angrenzender Wohnbebauung
  • Nachhaltige Industrie- und Gewerbegebietsplanung

16.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Zusätzliche Informationen

Weiterbildung seit 1990