Informationsrecht

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
In Düsseldorf

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-211-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Düsseldorf
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Der Studiengang greift mit dem Informationsrecht einen in der juristischen Ausbildung bislang weitgehend ausgeklammerten Bereich des Rechts auf, der in der Praxis schon heute eine kaum zu unterschätzende und künftig weiter zunehmende Bedeutung hat.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Düsseldorf
Universitätsstrasse 1, 40225, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

ein Bachelor-Abschluss in Informatik an einer Hochschule in Deutschland (oder an einer gleichgestellten inländischen oder ausländischen Bildungseinrichtung).

Themenkreis

Ziel des Studiengangs

Der neue Studiengang soll die aufgezeigten Hürden beseitigen und profunde fachliche Kenntnisse vermitteln, berufsspezifische Fähigkeiten schulen und die Schlüsselqualifikationen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stärken. Studienziel ist der universal einsetzbare IT-Jurist, der die vielfältigen, sich ständig wandelnden und immer komplexeren Probleme des Informationsrechts bewältigen kann. Der Begriff des Informationsrechts ist dabei entsprechend der Vielfalt der Erscheinungsformen weit gefasst. Er schließt rechtstatsächlich alle Bereiche von der Bereitstellung der Infrastruktur zur Informationsübermittlung, über die verschiedenen Informationsdienste und die von ihnen transportierten Inhalte bis hin zu den wirtschaftlichen und auch hoheitlichen Nutzungen des Internets ein. Er umfasst deshalb insbesondere das Telekommunikationsrecht, das Medien- und Internetrecht, sowie den gesamten Bereich des so genannten IT-Rechts.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist der Studiengang anwendungsorientiert angelegt. Die Studierenden erlangen in den aufeinander abgestimmten Studienmodulen eine an den Bedürfnissen der juristischen Praxis ausgerichtete, inhaltlich klar strukturierte und wissenschaftlich fundierte Ausbildung in allen praktisch relevanten Bereichen des Informationsrechts. Daneben optimieren sie ständig ihre Fähigkeit, das erlernte Wissen in der täglichen juristischen Arbeit umzusetzen - sei es als Rechtsanwalt, Jurist in einem Unternehmen, Verband oder einer Behörde, als Richter oder als Staatsanwalt.

Ausrichtung des Studiengangs

Der Studiengang ist berufsbegleitend konzipiert. Die Veranstaltungen finden am Donnerstag und Freitag in die Abendstunden sowie am Samstag statt.

Der Studiengang wendet sich sowohl an Berufsanfänger und -anfängerinnen, die sich auf das weite Feld des Informationsrechts vorwagen möchten, als auch an bereits praktisch tätige Juristen und Juristinnen, die sich beruflich anders orientieren möchten oder in ihrem Beruf bereits mit dem Informationsrecht in Kontakt geraten sind und ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Der Studiengang richtet sich damit also in erster Linie an Assessoren und Assessorinnen (Juristen/innen mit erstem und zweitem Staatsexamen). Er ist aber auch für Juristen und Juristinnen geeignet, die bislang lediglich das erste Staatsexamen abgelegt haben (z.B. Diplom-Juristen). Ihnen wird – etwa zur sinnvollen Nutzung der Wartezeit auf einen Platz in der Referendarsausbildung – die Möglichkeit geboten, eine zusätzliche berufliche Qualifikation zu erwerben und sich im Vorgriff auf eine spätere Tätigkeit als Fachanwalt Informationstechnologierecht zu qualifizieren. Auch ausländischen Juristinnen und Juristen mit einem dem ersten deutschen Juristischen Staatsexamen vergleichbaren Abschluss steht der Studiengang offen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag: 500, Euro Semesterbeitrag: 203,92 Euro

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen