Jugend- und Auszubildendenvertretung II

Poko-Institut
In Dresden, Nürnberg, Heidelberg/Leimen ((Wählen)) und an 3 weiteren Standorten

1.295 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Beginn An 6 Standorten
Dauer 28 Tage
Beginn 10.10.2017
weitere Termine
Beschreibung

Eine qualifizierte Ausbildung ist für den weiteren Lebensweg von großer Bedeutung. Der Weg dahin ist aber nicht immer leicht: Schwierige Prüfungen, schlechte Arbeitsbedingungen, persönliche Probleme oder Streit mit dem Ausbilder sind nur einige der möglichen Hürden, die es zu überwinden gilt. Die JAV kann die Rahmenbedingungen für eine gute Ausbildungszeit mit beeinflussen und dafür sorgen, dass sich Auszubildende auf die Ausbildung konzentrieren können. Dafür muss die JAV nicht nur die Rechte und Pflichten der Auszubildenden kennen und wissen, welche gesetzlichen Schutzbestimmungen zu beachten sind, sondern auch, wie sie die Auszubildenden bei Schwierigkeiten unterstützen kann.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
07.November 2017
Berlin
10115, Brandenburg, Deutschland
Karte ansehen
10.Oktober 2017
Dresden
1069, Sachsen, Deutschland
Karte ansehen
12.September 2017
Hamburg
Stresemannstr. 363-369, 22761, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Heidelberg/Leimen
69124, (Wählen), (Wählen)
auf Anfrage
München
Rudolf-Vogel-Bogen 3, 81739, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Alle ansehen (6)
Beginn 07.November 2017
Lage
Berlin
10115, Brandenburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 10.Oktober 2017
Lage
Dresden
1069, Sachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 12.September 2017
Lage
Hamburg
Stresemannstr. 363-369, 22761, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Heidelberg/Leimen
69124, (Wählen), (Wählen)
Beginn auf Anfrage
Lage
München
Rudolf-Vogel-Bogen 3, 81739, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 05.Dezember 2017
Lage
Nürnberg
90471, Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Jugend- und Auszubildendenvertretung,Betriebsrat

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Eine qualifizierte Ausbildung ist für den weiteren Lebensweg von großer Bedeutung. Der Weg dahin ist aber nicht immer leicht: Schwierige Prüfungen, schlechte Arbeitsbedingungen, persönliche Probleme oder Streit mit dem Ausbilder sind nur einige der möglichen Hürden, die es zu überwinden gilt. Die JAV kann die Rahmenbedingungen für eine gute Ausbildungszeit mit beeinflussen und dafür sorgen, dass sich Auszubildende auf die Ausbildung konzentrieren können. Dafür muss die JAV nicht nur die Rechte und Pflichten der Auszubildenden kennen und wissen, welche gesetzlichen Schutzbestimmungen zu beachten sind, sondern auch, wie sie die Auszubildenden bei Schwierigkeiten unterstützen kann.

Auf den Punkt: In unserem Seminar erlangst Du das notwendige arbeitsrechtliche Know-how über die rechtlichen Grundlagen des Berufsausbildungsverhältnisses. Im Kommunikationsteil lernst Du anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Du in Konfliktfällen vermitteln und Auszubildende in ihren unterschiedlichen Anliegen professionell beraten kannst.

Interessen wirkungsvoll vertreten (1,5 Tage)

Konflikte zwischen Azubis, in der JAV oder mit dem Ausbilder/Vorgesetzten

  • Konflikte frühzeitig erkennen
  • Eskalationsstufen von Konflikten
  • Die unterschiedlichen Ebenen eines Konflikts

Das Kriegsbeil begraben – die JAV als Schlichter

  • Voraussetzungen für ein konstruktives Konfliktgespräch
  • Phasen eines Konfliktgesprächs
  • Umgang mit eigener Verärgerung und Antipathie

Wenn andere nicht mehr weiter wissen – die JAV als Berater

  • Balance zwischen persönlicher Nähe und sachlicher Distanz
  • Aufbau eines vertrauensvollen und konstruktiven Gesprächsklimas
  • Prinzipien einer lösungsorientierten Beratung
  • Grundlagen der non-direktiven Gesprächsführung
Rechtliche Grundlagen des Berufsausbildungsverhältnisses (2,0 Tage)

Abschluss und Inhalt des Berufsausbildungsvertrags

  • Einstellungsgespräch, Fragebogen und Einstellungstests
  • Wesentlicher Inhalt des Ausbildungsvertrags
  • Beteiligung der JAV und des Betriebsrats

Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis

  • Arbeitspflicht des Auszubildenden, Vergütungspflicht des Arbeitgebers
  • Vermittlung notwendiger beruflicher Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Besuch der Berufsschule und Führen des Berichtshefts
  • Gesetzliche Schutzbestimmungen (BBiG, JArbSchG, MuSchG)

Beendigung des Ausbildungsverhältnisses

  • Beteiligung der JAV und des Betriebsrats
  • Ausbildungszeugnis

Streitschlichtung durch IHK/HWK oder Arbeitsgericht

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen