Konfliktbewältigung und Kommunikation im Bauwesen

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

259 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    03.05.2017
Beschreibung

Aufgrund der Vielzahl der an einem Bauvorhaben Beteiligten besteht die Gefahr von Konflikten, die den Baufortschritt behindern. Die möglichen Konflikthintergründe sind mannigfaltig (z. B. Konflikte über Mängel, Vergütung, Störungen im Bauablauf etc.), ihre Lösung im streitigen Verfahren ist zeit- und kostenintensiv. Vor diesem Hintergrund gewinnen Kommunikationsstrategien und -kompetenzen der Baubeteiligten zur Konfliktklärung, wenn nicht gar Streitvermeidung immer mehr an Bedeutung.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
03.Mai 2017
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen
09.30 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Die Teilnehmer erlangen fundiertes Praxiswissen über Kommunikationsstrategien und Konfliktlösungsinstrumente mit konkretem Bezug zum Bauwesen. Die Teilnehmer erhalten anhand von praktischen Beispielen ein Gespür für ihr eigenes Konfliktverhalten sowie für Kommunikations- und Konfliktlösungsmethoden und können das Erlernte in praktischen, intensiven Gesprächsübungen erproben.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Beschäftigte der Kommunal- sowie Landesverwaltung, Ingenieure, Mitarbeiter von Bauunternehmen und Bauträgergesellschaften

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Die Teilnehmer erlangen fundiertes Praxiswissen über Kommunikationsstrategien und Konfliktlösungsinstrumente mit konkretem Bezug zum Bauwesen. Die Teilnehmer erhalten anhand von praktischen Beispielen ein Gespür für ihr eigenes Konfliktverhalten sowie für Kommunikations- und Konfliktlösungsmethoden und können das Erlernte in praktischen, intensiven Gesprächsübungen erproben.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 259€ (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter www.iwu-ev.de/pdf/A170503.pdf Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.): www.iwu-ev.de/ics/A170503.ics

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kommunikation
Konfliktbewältigung
Vergütung
Insiderwissen
Fachwissen
Expertenwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

Aufgrund der Vielzahl der an einem Bauvorhaben Beteiligten besteht die Gefahr von Konflikten, die den Baufortschritt behindern.

Die möglichen Konflikthintergründe sind mannigfaltig (z. B. Konflikte über Mängel, Vergütung, Störungen im Bauablauf etc.), ihre Lösung im streitigen Verfahren ist zeit- und kostenintensiv.

Vor diesem Hintergrund gewinnen Kommunikationsstrategien und -kompetenzen der Baubeteiligten zur Konfliktklärung, wenn nicht gar Streitvermeidung immer mehr an Bedeutung.

09.30 Uhr

Begrüßung und Einführung

09.40 Uhr

Konfliktentstehung und Kommunikation

- Konfliktentstehung und Ursachen von Baustreitigkeiten

- Konflikte erkennen: Konfliktformen und Konfliktanalyse

- Handlungsoptionen im Konflikt

Konfliktmindernde/-lösende Verhaltensweisen

- Grundlagen der Kommunikation

- Kommunikationsquadrat

- Ich-Botschaften, Aktives Zuhören und
weitere Gesprächs- und Fragetechniken

11.00 Uhr

Kaffeepause

11.15 Uhr

Gesprächsvorbereitung und -führung:

- Festlegung des äußeren und inneren Rahmens

- Ziele definieren

- Gesprächsphasen

- Umsetzungskontrolle

12.15 Uhr

Mittagspause

13.00 Uhr

Kommunikation und Führung von Teams
in Bauprojekten

- Die Rolle von Führungskräften

- Rollenvielfalt

- Werte- und Entwicklungsquadrat

Umgang mit „schwierigen“ Gesprächssituationen
im Baualltags:

- Einwandbehandlung

- „schwierige GesprächspartnerInnen/

MitarbeiterInnen“ – Kommunikationsstile

14.45 Uhr

Kaffeepause

15.00 Uhr

Fortsetzung Umgang mit
„schwierigen“ Gesprächssituationen im Baualltag:

- Umgang mit „VielrednerInnen“

- Kritik üben

- Umgang mit gängigen „Killerphrasen“

- Erkennen und Abwehr von Manipulationstechniken

16.15 Uhr

Abschlussdiskussion und Auswertung

16.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Zusätzliche Informationen

Weiterbildung seit 1990