LINUX Adminstration ADM1

Dk-Computerschule - Dr. Dillmann & Kriebs Gbr
In Gießen

1.275 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0641... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Mittelstufe
  • Gießen
  • 24 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
  • Wann:
    02.01.2017
    weitere Termine
Beschreibung

In diesem Kurs erhalten Sie eine Einführung in die grundlegende Administration von Linux-Betriebssystemen. Die dabei enthaltenden Themen sind Umgang mit Prozessen, mit Dateisystemen, Platten-Quotas, USB und Benutzer- und Gruppenkonten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
02.Januar 2017
20.Februar 2017
03.April 2017
Gießen
Bahnhofstrasse 67, D-35390, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
jeweils von 08.30 - 16.30 Uhr
auf Anfrage
Gießen
Bahnhofstrasse 67, D-35390, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
-

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für diese Linux Schulung empfehlen wir Ihnen Kenntnisse analog der Schulung Linux-Grundlagen für Anwender und Administratoren oder vergleichbare Vorkenntnisse .

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Linux
Linux Administratoren & Anwender

Dozenten

n.N. auf Anfrage
n.N. auf Anfrage

Themenkreis

Kursziel: Aufbauend auf der Schulung Linux-Grundlagen gibt dieser Kurs eine Einführung in die grundlegende Administration freistehender Linux-Systeme. Neben der Planung und Installation von Linux-Systemen deckt er die Verwaltung von Softwarepaketen ab und erklärt fortgeschrittene Themen wie den Umgang mit Prozessen, mit Dateisystemen, Platten-Quotas, USB und Benutzer- und Gruppenkonten.
Zusammen mit der Schulung Linux-Grundlagen deckt dieser Kurs den Stoff der LPI Prüfung 101 ab.
LPI-Lernziele101.1 Hardware-Einstellungen ermitteln und konfigurieren101.2 Das System starten101.3 Runlevel wechseln und das System anhalten oder neu starten102.1 Festplattenaufteilung planen102.2 Einen Boot-Manager installieren102.3 Shared Libraries verwalten102.4 Debian-Paketverwaltung verwenden102.5 RPM- und YUM-Paketverwaltung verwenden103.5 Prozesse erzeugen, überwachen und beenden103.6 Prozess-Ausführungsprioritäten ändern104.1 Partitionen und Dateisysteme anlegen104.2 Die Integrität von Dateisystemen sichern104.3 Das Ein- und Aushängen von Dateisystemen steuern104.4 Platten-Quotas verwalten


Seminarinhalte:

Systemadministration
  • Administration allgemein
  • Das privilegierte root-Konto
  • Administratorprivilegien erlangen
  • Distributionsabhängige Administrationswerkzeuge

Benutzerverwaltung
  • Grundlagen
  • Wozu Benutzer?
  • Benutzer und Gruppen
  • »Natürliche Personen« und Pseudobenutzer
  • Benutzer- und Gruppendaten
  • Die Datei /etc/passwd
  • Die Datei /etc/shadow
  • Die Datei /etc/group
  • Die Datei /etc/gshadow
  • Benutzerkonten und Gruppeninformationen verwalten
  • Benutzerkonten einrichten
  • Das Kommando passwd
  • Benutzerkonten löschen
  • Benutzerkonten und Gruppenzuordnung ändern
  • Die Benutzerdatenbank direkt ändern—vipw
  • Anlegen, Ändern und Löschen von Gruppen

Zugriffsrechte
  • Das Linux-Rechtekonzept
  • Zugriffsrechte auf Dateien und Verzeichnisse
  • Grundlagen
  • Zugriffsrechte anschauen und ändern
  • Dateieigentümer und Gruppe setzen – chown und chgrp
  • Die umask
  • Zugriffskontrolllisten (ACLs)
  • Eigentum an Prozessen
  • Besondere Zugriffsrechte für ausführbare Dateien
  • Besondere Zugriffsrechte für Verzeichnisse
  • Dateiattribute
Prozessverwaltung
  • Was ist ein Prozess?
  • Prozesszustände
  • Prozessinformationen – ps
  • Prozesse im Baum – pstree
  • Prozesse beeinflussen – kill und killall
  • Prozessprioritäten – nice und renice
  • Weitere Befehle zur Prozessverwaltung – nohup, top

Partitionen und Dateisysteme
  • Grundlagen der Festplattenpartitionierung
  • Anlegen einer neuen Partition
  • Erstellen eines Dateisystems
  • Das Kommando mkfs
  • Anlegen von ext-Dateisystemen
  • Anlegen eines Reiser-Dateisystems
  • Noch mehr Dateisysteme
  • Auslagerungsspeicher (swap space)
  • Reparatur von Dateisystemen
  • Einbinden von Dateisystemen
  • Grundlagen
  • Der mount-Befehl
  • Labels und UUIDs
  • Optimierte Partitionierung
  • Das Programm dd
  • Plattenkontingentierung (Quota)
  • Kontingentierung für Benutzer
  • Kontingentierung für Gruppen

Linux booten
  • Was ist ein Bootlader?
  • Der »Grand Unified Bootloader« GRUB
  • Die Konfiguration von GRUB
  • Installation
  • Sicherheitsaspekte
  • Der Linux-Loader LILO
  • Grundlagen
  • Wo genau kann LILO installiert werden?
  • Die Konfiguration von LILO
  • LILO ändern
  • Entfernen des Bootladers
  • Kernelparameter
  • Probleme beim Systemstart
  • Fehlersuche
  • Typische Probleme
  • Rettungssysteme und Live-Distributionen

SysV-Init und der Init-Prozess
  • Der Init-Prozess
  • Das Bootskript
  • Runlevel
  • Init-Skripte
  • Der Einbenutzermodus
  • Herunterfahren des Systems

Hardware
  • Das BIOS
  • Aufgaben des BIOS
  • BIOS-Konfiguration
  • PC-Bussysteme
  • ISA, PCI & Co
  • USB
  • Massenspeicher
  • IDE, ATA und SATA
  • SCSI
  • Linux und SCSI
  • Peripheriegeräte
  • Geräte und Treiber
  • Das Verzeichnis /sys
  • udev
  • HAL und D-Bus

Dynamische Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Dynamische Bibliotheken in der Praxis
  • Dynamische Bibliotheken installieren und finden
  • Dynamische Bibliotheken in mehreren Versionen

Paketverwaltung mit Debian-Werkzeugen
  • Das Fundament: dpkg
  • Debian-Pakete
  • Paketinstallation
  • Pakete löschen
  • Debian-Pakete und ihr Quellcode
  • Informationen über Pakete
  • Verifikation von Paketen
  • Debian-Paketverwaltung der nächsten Generation
  • APT
  • Paketinstallation mit apt-get
  • Informationen über Pakete
  • aptitude
  • Integrität von Debian-Paketen
  • Die debconf-Infrastruktur
alien: Pakete aus fremdenWelten
Paketverwaltung mit RPM & Co
  • Einleitung
  • Paketverwaltung mit rpm
  • Installation und Update
  • Deinstallation von Paketen
  • Datenbank- und Paketanfragen
  • Verifikation von Paketen
  • Das Programm rpmcpio
  • YUM
  • Paketquellen
  • Pakete installieren und entfernen mit YUM
  • Informationen über Pakete
  • Pakete nur herunterladen

Zielgruppe: Angehende Linux-Administratoren, die eine kompakte Einführung in die Betreuung von Linux-Systemen suchen und/oder die LPIC1-Zertifizierung erreichen wollen

Schulungsvoraussetzungen: Für diese Linux Schulung empfehlen wir Ihnen Kenntnisse analog der Schulung Linux-Grundlagen für Anwender und Administratoren oder vergleichbare Vorkenntnisse .

Schulungsteilnehmer: 2 bis maximal 5 Personen (Sollte uns zu einem Schulungstermin lediglich eine Anmeldung vorliegen, bieten wir diese Schulung in Absprache als Einzelschulung, mit einem angemessen verkürztem Unfang, zum gleichen Schulungspreis an).

Zusätzliche Informationen

Schulungsdauer: Diese Linux Schulung hat eine Dauer von 3 Schulungstagen mit insgesamt 24 Unterrichtsstunden (1 Ustd. = 45 Min.).
Schulungsteilnehmer: 2 bis maximal 5 Personen (Sollte uns zu einem Schulungstermin lediglich eine Anmeldung vorliegen, bieten wir diese Schulung in Absprache als Einzelschulung, mit einem angemessen verkürztem Unfang, zum gleichen Schulungspreis an).
Anwendesupport nach unseren Seminaren: Nach Ihrem Seminar führen wir die Seminarteilnehmer/innen für 2 Monate als Supportpartner/innen. In diesem Zeitraum unterstützen wir Sie telefonisch oder per Mail bei der täglichen Arbeit auftauchende Fragen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen