Linux-Systemadministration

Webmasters Akademie GmbH
In Nürnberg

900 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0911/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Nürnberg
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Sie erlernen die grundlegenden Unix-Befehle, um auf der Kommandozeilen-Ebene auf und mit Unix/Linux-Systemen zu arbeiten. Nach Abschluss des Seminars sind Sie in der Lage, einen Linux-Server zu administrieren und die üblichen Wartungs- und Konfigurationsaufgaben auf einem Linux-Server durchzuführen.
Gerichtet an: Angehende Linux-Administratoren/innen. System- und Netzwerkadministratoren, die Linux-Know-how aufbauen möchten. Webmaster

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Nürnberg
Nordostpark 7, 90411, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Computer-Anwenderkenntnisse

Themenkreis

Linux ist derzeit das Betriebssystem mit den stärksten Wachstumsraten bei den Marktanteilen. Nicht ohne Grund: Es ist nicht nur lizenzfrei, sondern durch seinen Unix-artigen Aufbau auch extrem robust und leistungsfähig. Linux-Server werden zunehmend in firmeninternen Netzen und vor allem auch als Internet-Kommunikationsserver eingesetzt. In diesem Seminar erlernen Sie die Konfiguration und Verwaltung eines Linux-Systems für den produktiven Einsatz im Netzwerk. Für die praktischen Übungen kommt die Distribution Debian Gnu/Linux zum Einsatz. Diese erlaubt es uns in idealer Weise, allgemeines Linux-Know-how zu vermitteln, das Sie auch auf anderen Linux- oder Unix-Systemen einsetzen können.

  • Die Geschichte von Linux
    • Herkunft (System, Name)
    • warum Debian?
  • Das modulare System von Linux
    • Aufbau und Struktur
    • Kernel
    • Shell
    • Module
  • Das Benutzerkonzept
    • Der User Root
    • Andere User
    • Anmelden am System
    • Wie sollte ich mich anmelden?
  • Grundlagen im Umgang mit Dateien und Verzeichnissen
    • Dateien und Verzeichnisse
    • Verzeichnisbaum
    • Navigation
    • Die TAB-Taste
    • Dateien öffnen mit cat und less
    • Absolute und relative Pfade
    • pwd
    • Das Home-Verzeichnis
  • Der Umgang mit Dateien
    • Namenskonventionen
    • Rückmeldungen vom System
    • Anlegen einer Datei
    • Kopieren
    • Verschieben
    • Löschen
    • Absolute und relative Pfade praktisch angewandt
  • Der Umgang mit Verzeichnissen
    • Namenskonventionen
    • Anlegen eines Verzeichnisses (mkdir)
    • Kopieren
    • Verschieben
    • Löschen
  • VI-Editor
    • VIM, der neue VI
    • Die wichtigsten Kommandos
    • Navigation im VI
    • Suchen im VI
    • Suchen und ersetzen
  • Dokumentation
    • man
  • Die Shell
    • Die verschiedenen Shells
    • Systemvariablen
    • Shell einrichten
    • Aliasse
  • Der Umgang mit Shell-Befehlen
    • Umleitungen
    • Verknüpfungen
    • Pipelines
    • Kommandosubstitution
  • Suche
    • Der Befehl find
    • Der Befehl locate
    • Der Befehl grep
  • Das Dateisystem aus Root-Sicht
    • Die einzelnen Verzeichnisse (FHS)
    • Der Mount-Befehl
    • df, du
    • quotas
  • Dateitypen
    • Hard- und Softlinks
    • Dateien
    • Verzeichnisse
    • Gerätedateien
    • Sockets
  • Die Debian Paketverwaltung
    • Die Theorie (Testing / Stable / Unsable)
    • Die Sources.list
    • apt mit seinen verschiedenen Optionen
    • dpkg
  • Prozessverwaltung
    • Begriffsdefinition
    • Daemons
    • Das Konzept
    • Die wichtigsten Befehle (ps, top, kill)
    • vmstat
    • Wo können Überlastungen auftreten
  • Benutzerverwaltung
    • Befehle (useradd, usermod, ..., groupadd ...)
    • /etc/passwd -group -shadow
    • Die Befehle id und who
  • Berechtigungssystem
    • Berechtigungen allgemein (755, rxw ...)
    • chown, chgrp, chmod
  • Der Bootvorgang
    • Das Konzept (init, inittab)
    • Die verschiedenen Runlevel
  • Cron
    • Das Konzept
    • Konfiguration
  • Archivierung und Backup
    • tar
    • gzip, bzip
    • dd
    • Tipps zu Backups
  • Pakete aus Quellcode installieren
    • ./configure
    • make
    • make install

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 12
Kontaktperson: Frau Beck

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen