Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raumes

Universität des Saarlandes
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der trinationale Master-Studiengang Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raumes der Universität Luxemburg, der Universität Paul Verlaine Metz und der Universität des Saarlandes vermittelt künftigen Germanisten eine solide wissenschaftliche Bildung sowie Methoden, mit denen sie sowohl den hohen Ansprüchen im Beruf genügen als auch den Weg der Promotion und einer akademischen Laufbahn einschlagen können. Durch geeignete Schwerpunktsetzungen können die Studierenden bereits im Studium eine bestimmte Richtung auf dem sehr breiten Berufsfeld von Germanisten einschlagen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Campus, D-66123, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der Zugang zum trinationalen Master-Studiengang Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raumes setzt an der Universität des Saarlandes als Heimatuniversität eine französische Licence oder einen Bachelor-Abschluss in den Kultur-, Geistes-, Sprach- oder Literaturwissenschaften oder einen äquivalenten Hochschulabschluss sowie die besondere Eignung voraus. Darüber hinaus müssen Kenntnisse und Kompetenzen der deutschen Sprache auf Niveaustufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens vorliegen.

Themenkreis

Der trinationale Master-Studiengang Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raumes der Universität Luxemburg, der Universität Paul Verlaine Metz und der Universität des Saarlandes vermittelt künftigen Germanisten eine solide wissenschaftliche Bildung sowie Methoden, mit denen sie sowohl den hohen Ansprüchen im Beruf genügen als auch den Weg der Promotion und einer akademischen Laufbahn einschlagen können. Durch geeignete Schwerpunktsetzungen können die Studierenden bereits im Studium eine bestimmte Richtung auf dem sehr breiten Berufsfeld von Germanisten einschlagen.

Folgende fachlichen Schwerpunkte können gesetzt werden:

  1. Literatur und Kultur des 19. bis 21. Jahrhunderts
  2. Synchrone Sprachwissenschaft
  3. Ältere deutsche Literatur- und Sprachgeschichte
  4. Literatur und Kultur der frühen Neuzeit (16.-18. Jahrhundert)
  5. Civilisation und historie des idées des 19.-21. Jahrhunderts
  6. Literatur und Kultur Österreichs
  7. Kultur, Literatur und Sprache im Saar-Lor-Lux-Raum
  8. Traduction
  9. Deutsch als Fremdsprache
  10. Sprechwissenschaft und Sprecherziehung

Mit den Schwerpunkten 1-8 entscheiden sich die Studierenden für ein stärker forschungsorientiertes Studium, mit den Schwerpunkten 9-10 für ein stärker anwendungsorientiertes Studium.

Der vier-semestrige trinationale Master-Studiengang, der mit dem akademischen Grad „Master of Arts (M.A.)“ abgeschlossen wird, bietet den Studierenden ein außerordentlich breites Spektrum an Gebieten und Methoden innerhalb des Faches. Das Studium an drei Hochschulen eröffnet den Zugang zu verschiedenen nationalen Wissenschaftskulturen und Forschungstraditionen und schließt den Erwerb einer ausgeprägten interkulturellen Kompetenz ein. Die Absolventen haben damit einen deutlichen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt in den verschiedensten Berufsfeldern für Germanisten, u.a. in Öffentlichkeitsarbeit, Medientätigkeit, Referententätigkeit in wissenschaftlichen Institutionen und in Wirtschaftsunternehmen, Erwachsenenbildung, Lektorentätigkeit oder Tätigkeiten in Verlagen und im Bereich interkultureller Kontakte.

Studienbeginn ist das jeweilige Wintersemester. Der Studiengang unterliegt (lokalen) Zulassungsbeschränkungen. Der Antrag auf Zulassung ist bis spätestens 15. Juli an die Fachrichtung Germanistik zu stellen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für diesen konsekutiven Master-Studiengang ist ab Wintersemester 2007/2008 - zusätzlich zu dem Semesterbeitrag in Höhe von ca. 137,00 € - pro Semester eine Studiengebühr von 500,00 € zu zahlen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen