Maschinenbau

Brandenburgische Technische Universität Cottbus
In Cottbus

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
+3556... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Cottbus
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Master-Studium vermittelt den Studierenden, aufbauend auf einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss und eventueller Berufspraxis, die Fähigkeit zur Anwendung von Instrumenten und Methoden des Fachgebietes, zur wissenschaftlichen Arbeit, zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie zur selbständigen Erarbeitung eigener wissenschaftlicher Beiträge.
Gerichtet an: Absolventen oder Absolventinnen mit einem Bachelor - Abschluss.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Cottbus
Konrad-Wachsmann-Allee 1, 03046, Brandenburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Immatrikulation in den Master-Studiengang ist der Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses (mindestens Bachelor-Grad) in einem dem Maschinenbau nahen Studiengang und nach einer erfolgreich absolvierten Eignungsfeststellungsprüfung. Bei überdurchschnittlichen Studienleistungen kann der Prüfungsausschuss die Eignungsfeststellungsprüfung erlassen. Von überdurchschnittlichen Leistungen wird ausgegangen, wenn der Bachelor-Grad im Studiengang Maschinenbau mit einem Notendurchschnitt kleiner 2,3 erworben wurde.

Themenkreis

Maschinenbau zur Wertschöpfung

In einem Land, das keine Rohstoffvorkommen besitzt, sind Kreativität und Intelligenz seiner Bewohner der Reichtum. Während Dienstleistung und Wirtschaft nur das Vorhandene verwalten und verteilen, stellt sich der Ingenieur den Herausforderungen der Arbeitswelt und den Ansprüchen des Menschen. Er entwickelt neue Lösungen und schafft mit neuen Produkten neue Werte. Die Miniaturisierung von Computern und Handys wird erst durch neue Produktionstechniken ermöglicht, der Vorstoß in den Mikrokosmos und die Nanowelt ist unaufhaltsam. Am anderen Ende der Skala fordert die Erforschung des Makrokosmos den Ingenieur ebenso mit neuen Materialien und Berechnungsmethoden. Traditionelle Branchen wie Verbrennungskraftmaschinen, Kraftfahrzeugbau, Werkzeugmaschinen und Kraftwerkstechnik sind genauso zu nennen wie Produktionstechnik, Feinwerk- und Mikrotechnik, Luft- und Raumfahrtechnik sowie Medizintechnik.

Master-Studium im Maschinenbau

Die Hochschulausbildung in Deutschland wird derzeit auf die Abschlüsse Bachelor und Master umgestellt. Dieses gestufte System bietet den Studierenden ganz neue Perspektiven und Möglichkeiten, den persönlichen Ausbildungs- und Berufsweg zu gestalten. Ein Master-Studiengang schließt dabei an einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss (Bachelor, Diplom, auch FH-Diplom) an und bereitet die Studierenden auf eine verantwortliche, leitende Tätigkeit in Unternehmen und in Forschung und Entwicklung vor. Ein Master-Abschluss ist Voraussetzung für eine Promotion, die den Zugang zu Spitzenstellungen in Wissenschaft und Industrie eröffnet. An der BTU sind die Master-Studiengänge eng an den Forschungsthemen ausgerichtet. Die Studierenden erhalten die Möglichkeit, sich zunehmend auch selbständig Problemstellungen in Forschung und Entwicklung zu nähern. Sie erfahren und erproben so die damit verbundenen Arbeitsschritte. Der Master-Abschluss an der BTU Cottbus ist damit dem noch bestehenden Universitätsdiplom mindestens äquivalent.

Ziele

Je nach Ausrichtung des Studiengangs kann dies in einer Verbreiterung der Wissens- und Kompetenzbasis bestehen oder aber auch in einer gezielten Spezialisierung. Der Master-Abschluss ist formale Voraussetzung für die Promotion.

Inhalt und Aufbau des Studiums

Das Master-Studium besteht im Prinzip aus den Blöcken:

Erweiterte Grundlagenmodule

Zunächst wird das Grundlagenwissen im Bereich der Mathematik, der Physik und der Elektrotechnik erweitert und vertieft.

Kernmodule der gewählten Studienrichtung

1. Energietechnik

Auf den wachsenden Energiebedarf und die höheren Anforderungen an den Klima- und Umweltschutz wird weltweit mit neuen Energietechniken reagiert. Vermittelt werden die Grundlagen für Energiewandlungstechniken auf herkömmlicher Brennstoffbasis wie auf Basis erneuerbarer Energieträger wie Biomasse- und Solarenergie.

2. Fahrzeug- und Antriebstechnik

Verbesserungen in der Fahrzeugindustrie basieren auf verbesserten Entwicklungsmethoden. Vermittelt werden daher sowohl vertiefte Grundlagen der Fahrzeug- und Motorentechnik als auch neue Berechnungs- und Versuchsmethoden.

3. Leichtbaukonstruktion

Die Verringerung des Gewichts zur Energieeinsparung und Schadstoffminderung erlangt in der Verkehrstechnik, im Maschinenbau und auch in anderen Bereichen wachsende Bedeutung. Vermittelt wird, wie durch Materialien, Methoden und Verfahren dieses Ziel erreicht werden kann.

4. Triebwerkstechnik

Den steigenden Anforderungen an Triebwerke hinsichtlich Lärm, Abgas und Kerosinverbrauch kann man nur mit verbesserten Entwurfs- und Berechnungsmethoden begegnen. Durch Einbindung von Lehrenden der großen Triebwerkshersteller Rolls-Royce und MTU ist ein praxisnahes Studium gewährleistet.

5. Virtuelle Produktion

Die Gestaltung innovativer Produkte sowie die Planung und Optimierung von Produktionsprozessen erfolgt heute mit modernen Informationstechnologien. Vermittelt werden die dafür notwendigen Kenntnisse.

Wahlmodule in Abhängigkeit der Eingangsvoraussetzung

Industriefachpraktikum

Master-Arbeit

Studienbeginn

Das Studium kann in jedem Semester begonnen werden.

Vorpraktikum: nicht notwendig

Regelstudienzeit: Der Master-Studiengang Maschinenbau umfasst eine Dauer von 4 Semestern.

Bewerbungsfrist:

- für das WS 01.06. - 31.08.

- für das SS: bis 15.01.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen