Maschinenbau mit Studienschwerpunkten Maschinenbauinformatik und Fahrzeugtechnik

Hochschule Ruhr West
In Mülheim An Der Ruhr

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-208 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Mülheim an der ruhr
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Mülheim An Der Ruhr
Brunshofstraße 12, D-45470, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

• Allgemeine Hochschulreife oder • Fachgebundene Hochschulreife oder • Fachhochschulreife oder • Ein als gleichwertig anerkannter Abschluss (z.B. Fachwirt oder Meister) • Nachweis einer berufspraktischen Tätigkeit von mindestens 12 Wochen Dauer • in einem Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen

Themenkreis

Berufsbild:

Das Arbeitsgebiet des Maschinenbaus hat viele Facetten. Von Fach- und Führungskräften des Maschinenbaus wird zunehmend die interdisziplinäre Kompetenz in den Feldern Konstruktion, computergestützte Verfahren (CAx) in Planung, Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Instandhaltung, Verkauf, Einsatz innovativer Werkstoffe und Werkstoffkombinationen sowie Simulationsverfahren (Finite Elemente Methoden) erwartet. In der Fahrzeugtechnik kommen die speziellen Elemente der Kraftfahrzeuge wie Antriebssysteme, Sensorsysteme und die Bereiche der Fahrzeugdiagnose und Qualitätsmanagement hinzu. Arbeitsumfelder mit interdisziplinären und anwendungsorientierten Aufgaben charakterisieren diese Berufsbilder. Der akademische Grad Bachelor ermöglicht einen ersten qualifizierten Berufseinstieg. Optional ist dann eine Weiterqualifizierung zum Master möglich.

Auf gut ausgebildete Absolventen warten verantwortungsvolle Tätigkeiten mit attraktiven Verdienstmöglichkeiten. Ausgestattet mit einem breiten Wissen sind Ingenieure auch hervorragend für Managementaufgaben und Leitungsfunktionen in der Industrie qualifiziert.

Absolventenprofil:

Den Absolventen des Studiengangs sind die Verfahren und die Technik aktueller und zukünftiger Maschinenbausysteme vertraut. Sie sind in der Lage, Komponenten und Systeme zu konzipieren, auszulegen und in ein Anwendungsumfeld zu integrieren. Die Bereiche Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Fertigungsplanung, Montage, die Einrichtung und Inbetriebsetzung und die Projektierung bis hin zu den technischen Dienstleistungen und des Vertriebes können von den Absolventinnen und Absolventen abgedeckt werden. Typische berufliche Aufgaben sind die strategische Planung von Anlagen, Projektplanung, Projektabwicklung, Systemintegration und der Anlagenbetrieb sowie das Wartungsmanagement und der Vertrieb.

Potentielle Arbeitgeber:
• Dienstleister und Hersteller
• Überwachungs- und Prüfinstitutionen
• Ingenieurbüros und Beratungsunternehmen
• Behörden
• Freiberufliche Tätigkeit als Sachverständiger

Themenschwerpunkte des Studiums:
• Grundlagen: Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Informatik, CAD, Werkstoffe, Mechanik, BWL
• Thermodynamik, Strömungslehre
• Maschinenelemente
• Grundlagen Hydraulik, Pneumatik
• Konstruktionstechnik
• CAD, CAE, FEM
• Soft Skills: Präsentation, Zeit- und Projektmanagement, Fremdsprache,
Verhandlungstechniken, Betriebsorganisation, Recht

Fachliche Themenschwerpunkte Maschinenbau / Fahrzeugtechnik
ab 4. Semester:

• Grundlagen Fahrzeugbau, Antriebe, Fahrmechanik
• Getriebelehre, Motorentechnik, Fahrwerk
• Messtechnik, Sensorik, Elektronik im Fahrzeugbau
• Servicetechnik, Servicemanagement, Fahrzeugdiagnose
• Life Cycle Management
• Werkstoffkunde, Crashverhalten

Fachliche Themenschwerpunkte Maschinenbau / Informatik
ab 4. Semester:

• CAX, FEM Methoden
• Automatisierungstechnik
• Robotertechnik,
• Mechatronik
• Fertigungsinformatik, Wirtschaftsinformatik
• Produktionsplanung und -steuerung

Duales Studium Maschinenbau:

Das duale Studium, die enge Verzahnung von Theorie und Praxis während des Studiums, bietet große Vorteile für Studierende, Fachhochschulen und Unternehmen: Die Studierenden können ihr an der Hochschule erworbenes Wissen regelmäßig in der Praxis anwenden, werden im Studium finanziell unterstützt und haben beste Chancen auf einen Arbeitsplatz. Die Unternehmen können frühzeitig gute, junge Leute für sich gewinnen und betriebsnah ausbilden.
Mit dem Dualen Studium des Maschinenbaus mit Schwerpunkt „Fahrzeugtechnik“ ist eine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker bzw. ein vertieftes Industriepraktikum bei Firmen verbunden. Das Duale Studium mit Berufsausbildung bzw. vertieftem Industriepraktikum dauert 4,5 Jahre. Die praktische Ausbildung im Betrieb dauert bis zu 24 Monate und wird in der vorlesungsfreien Zeit sowie in den dafür vorgesehen Zeitblöcken in den Firmen absolviert. Die Zwischenprüfung kann nach 12 Monaten Betriebspraxis und die Abschlussprüfung nach weiteren 9 Monaten bei der IHK zu Essen durchgeführt werden. Die IHK zu Essen bietet bei Bedarf für den Theorieteil dazu vor den Prüfungen noch eine Prüfungsvorbereitung an, da für die Teilnehmer keine Berufsschulpflicht besteht. Beim Studium mit vertiefter Praxis wird das Fachstudium von 30 Monaten ergänzt durch
eine intensive praktische Tätigkeit im Betrieb. Studium und Praxisphasen wechseln sich ab.
Bei beiden Studienversionen gibt es 6 Theoriesemester (= 1. bis 5. und 7. Fachsemester an der Hochschule) plus einem ingenieurnahen Praxissemester (= 6. Fachsemester im Betrieb) sowie die Abschlussarbeit als integraler Anteil im 7. Fachsemester. Das Studium schließt mit dem Bachelor of Engineering (B. Eng.), Schwerpunkt „Fahrzeugtechnik“ ab.

Studienbeginn und Standort:
Jeweils zum Wintersemester eines Jahres am Campus Mülheim an der Ruhr.

Bewerbungschluss: 15.07. 2009

Beginn:21.9.09


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen