Mathematik

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
In Düsseldorf

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-211-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Bachelor
Ort Düsseldorf
Dauer 3 Jahre
  • Bachelor
  • Düsseldorf
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Bachelor-Studiengang Mathematik und Anwendungsgebiete erm¨oglicht einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss, der auf entsprechende Tätigkeitsbereiche u.a. in der Industrie, im Handel, im Banken- und Versicherungsbereich und in der öffentlichen Verwaltung ausgerichtet ist. Der Studienabschluss berechtigt auch zur Einschreibung in den Master-Studiengang Mathematik und Anwendungsgebiete, in dem die im Bachelor-Studium bereits erworbenen Kenntnisse der Mathematik verbreitert und ausgebaut und der gesetzte Studienschwerpunkt weiter vertieft werden. können.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Düsseldorf
Universitätsstrasse 1, 40225, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Düsseldorf
Universitätsstrasse 1, 40225, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Einschreibungsvoraussetzung f¨ur den Bachelor-Studiengang Mathematik und Anwendungsgebiete ist die allgemeine Hochschulreife, eine einschlägige fachgebundene Hochschulreife oder eine durch Rechtsvorschriften oder von der zuständigen staatlichen Stelle anerkannte Hochschulzugangsberechtigung. Näheres regelt die Einschreibungsordnung der Heinrich-Heine-Universit¨at Düsseldorf.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mathematik

Themenkreis

Formen der Lehre und des Studiums

  • Die Hauptform der Wissensvermittlung durch Lehrveranstaltungen sind im Fach Mathematik die Vorlesungen. Mit fortschreitendem Bachelor-Studium gewinnt das Selbststudium von Fachliteratur als weitere Quelle des Wissenserwerbs Bedeutung, insbesondere im Zusammenhang mit Proseminaren, Seminaren und mit der Bachelor-Arbeit.
  • Ubungen und Praktika im Fach Mathematik sind Lehrveranstaltungen f¨ur Gruppen mit beschr¨ankter Teilnehmerzahl, die der Ein¨ubung, Erweiterung, praktischen Erprobung und Lernkontrolle des in Vorlesungen vermittelten Stoffes dienen. Sie sind wichtige Bestandteile der Studienmodule, und erfolgreiche Teilnahme ist f¨ur den Studienerfolg wesentlich. F¨ur die ¨Ubungen und Praktika werden Aufgaben ausgegeben, die in der Regel schriftlich zu bearbeiten sind. Die Bearbeitungen werden geprüft und die korrekten Lösungen werden mitgeteilt, so dass die Studierenden fortw¨ahrend Aufschluss über den Stand ihres Wissens und ihres Verst¨andnisses erhalten.
  • Proseminare und Seminare im Fach Mathematik geben den Studierenden die Gelegenheit, sich unter Anleitung selbst¨andig in eine mathematische Fragestellung einzuarbeiten und ihre hierbei erworbenen Kenntnisse und Verst¨andnisfortschritte in einem Vortrag, gegebenenfalls auch in einer schriftlichen Ausarbeitung, zu demonstrieren und sich in einer Fachdiskussion zu behaupten. In der Regel sind Proseminare und Seminare zweist¨undige Lehrveranstaltungen, die auf den Inhalten einer vierstündigen Vorlesung aufbauen. Ein Seminar ist im Vertiefungs-Modul als wichtige Vorbereitung auf die Bachelor-Arbeit vorgeschrieben. Es wird sehr empfohlen, auch ein Proseminar zu absolvieren.

Bachelor-Arbeit

  • Die Bachelor-Arbeit ist die Abschlussarbeit des Bachelor-Studiengangs, mit der nachgewiesen wird, dass der Prüfling in der Lage ist, ein eng abgegrenztes mathematisches Thema innnerhalb einer vorgegebenen Frist selbständig zu bearbeiten und angemessen darzustellen. Für eine angenommene Bachelor-Arbeit werden 14 Kreditpunkte vergeben, worin das vorausgehende Selbst-Studium zur Einarbeitung in den Themenbereich der Bachelor-Arbeit mit etwa 4 Kreditpunkten berücksichtigt ist. Die Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Mathematik und Anwendungsgebiete regelt die Durchf¨uhrung, Bewertung und Wiederholung der Bachelor-Arbeit im Einzelnen.
  • Die Anfertigung der Bachelor-Arbeit wird durch ein habilitiertes Mitglied des Lehrkörpers betreut, f¨ur das der Prüfling ein Vorschlagsrecht hat. Das Thema der Arbeit wird auf Vorschlag des Pr¨uflings von der Betreuerin oder dem Betreuer gestellt. Es muss dem gewählten Vertiefungsgebiet entnommen sein und soll sich auf ein Seminar oder Praktikum zum Vertiefungsmodul beziehen.

Studienbeginn:

Sommersemester 2010: 01.04.2010
Wintersemester 2009 :01.10.2009

Beginn: Wintersemester und Sommersemester

Bewerbungsfrist : 15.07 und 15.01

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag: 500, Euro Semesterbeitrag: 203,92 Euro

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen