Mathematik - Fächerübergreifender

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0511 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Hannover
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Fächerübergreifende Bachelorstudiengang ist die Voraussetzung für den anschließenden Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien. Mit dem Bachelorabschluss ist ein direkter Berufseinstieg in die unterschiedlichen Berufsfelder möglich. Außerdem besteht die Möglichkeit für einen weiterführenden fachwissenschaftlichen Masterstudiengang je nach Fächerkombination, der zur Promotion und damit zu einem Berufsfeld im wissenschaftlichen Bereich qualifiziert. Die möglichen Berufsfelder der einzelnen Fächer können Sie bei den Beschreibungen der jeweiligen Studienfächer nachlesen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Welfengarten 1, 30167, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für einige Fächer sind gesonderte Zugangsvoraussetzungen wie der Nachweis über Sprachtests (Anglistik/Amerikanistik) oder eine Zugangsprüfung zur Feststellung der Befähigung für das Studium (Darstellendes Spiel, Musik) notwendig.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mathematik

Themenkreis

Der Fächerübergreifende Bachelorstudiengang qualifiziert für einen Übergang in den Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien oder in einen rein fachwissenschaftlichen Masterstudiengang, bereitet aber auch durch seine übergreifenden Qualifikationen und den Praxisbezug direkt auf anspruchsvolle berufliche Tätigkeiten vor.
Im Bachelorstudiengang werden die Fächer Anglistik / Amerikanistik (Unterrichtsfach Englisch), Biologie, Chemie, Darstellendes Spiel, Evangelische Theologie (Unterrichtsfach Evangelische Religion), Germanistik (Unterrichtsfach Deutsch), Geographie (Unterrichtsfach Erdkunde), Geschichte, Katholische Theologie (Unterrichtsfach Katholische Religion), Mathematik, Musik (an der Hochschule für Musik und Theater Hannover), Philosophie, Physik, Politik, Religionswissenschaft (Unterrichtsfach Werte und Normen) sowie Sport angeboten. Die Fächerkombinationsmöglichkeiten für das gymnasiale Lehramt entnehmen Sie bitte dem PDF-Dokument unter „Ausführliche Informationen zum Download“. Beschreibungen der genauen Studieninhalte sind unter den einzelnen Studienfächern zu finden. Studiert werden zwei Fächer im Major-Minor-Modell. Das heißt, dass ein Fach in größerem Umfang studiert wird als das andere.

Studienprofil

Der Fächerübergreifende Bachelorstudiengang ist geeignet für Studieninteressierte, die noch kein festgelegtes Berufsziel haben, weil mit dem Bachelorabschluss vielfältige Berufsmöglichkeiten offenstehen.Mit der Einführung der Bachelor- / Masterstruktur soll ein europäischer Hochschulraum geschaffen werden, der über vergleichbare Studienstrukturen verfügen soll.

Studieninhalt

Der Fächerübergreifende Bachelorstudiengang umfasst zwei Fächer (Major- und Minorfach) und den Professionalisierungsbereich, in dem wichtige übergreifende Qualifikationen vermittelt werden. Dieser Teil beinhaltet zwei Bereiche: Bildungswissenschaften (Erziehungswissenschaft und Psychologie) und Schlüsselkompetenzen, zum Beispiel mit Veranstaltungen zu EDV und Multimedia, PR-Arbeit, zu Sozialkompetenzen von Lehrerinnen und Lehrern, zur Gewaltprävention oder zum Umgang mit der Stimme in der Schule. Die Fächerkombinationsmöglichkeiten für die Lehrämter entnehmen Sie bitte dem PDF-Dokument unter „Ausführliche Informationen zum Download“.

Durch das modularisierte Studienangebot und die Vergabe von Leistungspunkten können Auslandsaufenthalte ins Studium integriert werden. Gegenüber dem früheren Staatsexamensstudiengang für das Lehramt bieten Bachelor- und Masterstudiengang den Vorteil, die Abschlussprüfungen durch studienbegleitende Prüfungsleistungen wesentlich zu entlasten. Ein modernisiertes Curriculum trägt dazu bei, dass Absolventinnen und Absolventen veränderten Anforderungen des Berufsalltags besser begegnen können. Pflichtpraktika gewährleisten den frühen Kontakt mit dem späteren Berufsfeld und liefern wichtige praktische Erfahrungen.

Praktikum

Zwei jeweils vierwöchige Praktika sind obligatorischer Bestandteil des Studiums. Ein Praktikum wird in einem für das Fach relevanten Berufsfeld absolviert, in der Regel außerhalb von Universität und Schule. Das zweite Praktikum kann ein schulisches oder ein weiteres außerschulisches Praktikum sein. Wenn ein Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien angestrebt wird, ist ein schulisches Praktikum verpflichtend. Wenn der Beruf des Lehrers oder der Lehrerin nicht Ziel des Studiums ist, kann auch ein Praktikum von acht Wochen in einem für das Fach relevanten Berufsfeld absolviert werden.

Auslandsaufenthalt

Nicht verpflichtend, wird jedoch je nach fachlicher Ausrichtung empfohlen.
Durch zahlreiche Kooperationen mit ausländischen Hochschulen sind längere Studienaufenthalte, zum Beispiel im Rahmen des Erasmusprogramms der EU, im Ausland möglich.

Kenntnisse und Fähigkeiten

Studienbewerberinnen und -bewerber, die den Lehrerberuf anstreben, sollten Freude an der Arbeit mit Menschen mitbringen. Sie sollten kommunikative und soziale Fähigkeiten besitzen, konfliktfähig sein und sich engagiert für die Vermittlung von Wissen einsetzen. Je nach gewähltem Fach sind weitere Fähigkeiten zu empfehlen, die den jeweiligen Fächerbeschreibungen zu entnehmen sind.

Fremdsprachenkenntnisse

In einigen Fächern sind Fremdsprachenkenntnisse nachzuweisen.

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Bewerbung frist - 30.09.2009

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag:Die Höhe beträgt einheitlich 500,- Euro pro Semester. Semesterbeitrag für das Wintersemester 2009 Euro 274,06.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen