Neue Medien und Digitale Information

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
In Stuttgart

2.450 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
[0]71... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Stuttgart
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

In allen Museen, Archiven, Bibliotheken und Sammlungen dieser Welt sehen sich die für den Erhalt von modernen Bildmedien Verantwortlichen mit dem drohenden Verlust immenser Medienbestände konfrontiert. Ist es bei Fotografien noch der schleichende Auflösungsprozess von Bild oder Trägermaterial, so hat man es bei elektronischen Medien zusätzlich mit schnell veraltender Wiedergabetechnologie zu tun.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Stuttgart
Am Weißenhof 1, D-70191, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Wenn Sie sich für diese Zusatzqualifikation interessieren, sollten Sie bereits ein Hochschulstudium mit mindestens Bachelor-Abschluss (B. A. oder B. S.) absolviert haben und nach Möglichkeit Berufserfahrung mitbringen, beispielsweise als Restaurator, Medientechniker, Informatiker, (Kunst-) Historiker, Dokumentar oder Archivar, Bibliothekar, etc.

Themenkreis

Aufgabe des Studiengangs

In allen Museen, Archiven, Bibliotheken und Sammlungen dieser Welt sehen sich die für den Erhalt von modernen Bildmedien Verantwortlichen mit dem drohenden Verlust immenser Medienbestände konfrontiert. Ist es bei Fotografien noch der schleichende Auflösungsprozess von Bild oder Trägermaterial, so hat man es bei elektronischen Medien zusätzlich mit schnell veraltender Wiedergabetechnologie zu tun.
Als erste Hochschule der Welt reagiert die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart jetzt mit einem eigenen Aufbaustudiengang auf dieses Problem: Seit Oktober 2006 erforschen Studenten in einem zweijährigen Master-Studiengang die Möglichkeiten des langfristigen Erhalts von analogen und digitalen Fotografien, Videoaufzeichnungen und digitalem Archivgut. Die Dozenten sind deutsche und internationale Fachleute, die den künftigen Konservierungsspezialisten nicht nur technologische Einsichten vermitteln, sondern sie in praxisorientierten Projekten auf ihr anspruchsvolles Betätigungsfeld vorbereiten. Der Unterricht findet in deutscher und englischer Sprache statt. Der Studiengang kooperiert mit international renommierten Institutionen in Lehre und Forschung, so z. B. im Bereich des Lehrgebiets "Videokonservierung" mit dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe.

Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2009/10 ist der 15. Juni

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Alle Studierenden, die an einer staatlichen Hochschule immatrikuliert sind, zahlen dann 500,- Euro pro Semester. Der Semesterbeitrag von 112,05 € ist zusätzlich zu den Studiengebühren zu zahlen! Dies gilt auch, wenn Sie ein Darlehen bei der L-Bank beantragt haben.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen