Probennahme Grundwasser, Oberflächenwasser, Sediment

Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V.
In Dresden

420 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35140... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Praktisches Seminar berufsbegleitend
  • Mittelstufe
  • Dresden
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Das montanhydrologische Monitoring wird im Bereich der LMBV mbH durch das Merkblatt 'Montanhydrologisches Monitoring in der Phase des Abschlussbetriebsplanes' (MHM) im Sinne eines Werkstandards geregelt. Die im Rahmen des MHM durchzuführenden umfangreichen Leistungen werden von der LMBV mbH an Leistungsträger vergeben, d.h. sie überträgt Überwachungsaufgaben an Dritte und muss deshalb sicherstellen, dass angemessenes Vertrauen in die Qualität der entscheidungsrelevanten Überwachungsergebnisse besteht.
Gerichtet an: Die LMBV mbH fordert von den Anbietern, die Leistungen im Rahmen des MHM durchführen wollen, die Teilnahme am Lehrgang. -- Probennehmer, Umwelttechniker, Sachbearbeiter, die die Probenahme planen

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Meraner Str. 10, 01217, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Probenahme
Grundwasser
Probenahmetechnik
Praktische Übung
Tritrieren
Filtrieren

Dozenten

Claus Nitsche
Claus Nitsche
Probennahme, Sickerwasserprognose, Laborative Untersuchungen

Dr. -Ing. Dipl.-Ing. für Wasserwirtschaft Geschäftsführer der BGD Boden- und Grundwasserlabor GmbH Dresden ö.b.u.v. SV-IHK-DD; für GFA Boden-Gewässer Mitglied des DVWK-Fachausschusses "Grundwasser-Messgeräte" und des BWK-Fachausschusses "Sickerwasserprognose"

Themenkreis

  • Probleme bei der Grundwasserprobennahme,
  • Überprüfung von Grundwassermessstellen,
  • Durchführung von Durchflussmessungen in Oberflächengewässern,
  • Oberflächenwasser-Probennahme,
  • limnologische Grundlagen,
  • Sedimentprobennahme
  • praktische Vorführungen und Übungen zur PN-Planung, Durchführung der PN, Vor-Ort-Analytik, Auswertung der W- und Q-Messungen in Vorflutern etc.

Zusätzliche Informationen

Anmeldung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Veranstaltung ist meist frühzeitig ausgebucht.