Qualitätsbeauftragter im Sozial- und Gesundheitswesen

Roland Lapschieß-Organisationsberatung & Qualitätsmanagement
In Winsen (Luhe) und Hamburg

1.600 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04171... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das Kursziel ist die Ausbildung von Qualitätsbeauftragten im Sozial- und Gesundheitswesen. Die Ausbildungsinhalte sind dabei auf die speziellen Bedürfnisse von Organisationen im Sozial- und Gesundheitswesen abgestimmt. Neben dem notwendigen Qualitätswissen werden den Teilnehmern/innen auch Vorgehensweisen und Methoden vermittelt, die Sie bei der Implementierung und Pflege eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008 unterstützen.
Gerichtet an: Die Ausbildung richtet sich an alle Beschäftigten und Studierenden im Sozial- und Gesundheitswesen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Alexanderstr. 1, 20099, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Winsen (Luhe)
21423, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Roland Lapschieß
Roland Lapschieß
Qualitätsmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen

- Diplom-Betriebswirt, Krankenpfleger und Rettungsassistent - Qualitätsmanager (DGQ) und TQM-Assessor nach EFQM - Leitender Auditor im Auftrag der DEKRA-Certification GmbH - Lehrbeauftragter, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Fakultät Wirtschaft und Soziales; Qualitätsmanagement - Dozent, Steinbeis Hochschule Berlin im Studiengang „Bachelor of Business Aministration - Socialmanagement“; Management von NPO

Themenkreis

Die Implementierung eines gut funktionierenden und leicht anwendbaren Qualitätsmanagementsystems (QM-System) gewinnt für Organisationen im Sozial- und Gesundheitswesen eine immer größere Bedeutung. Dabei geht es nicht allein um die Erfüllung von Qualitätsanforderungen, die sowohl im Pflegeversicherungsgesetz, im Bundessozialgesetz als auch im Kinder- und Jugendhilfegesetz verankert sind. Die Einführung eines QM-Systems bietet Organisationen viel mehr die Möglichkeit, die Kundenorientierung zu verbessern, ihre Leistungsfähigkeit zu optimieren und den Prozess der ständigen Verbesserung in der Organisation zu etablieren.


Die Ausbildung zum/zur Qualitätsbeauftragten richtet sich an alle Beschäftigten und Studierenden im Sozial- und Gesundheitswesen und ist speziell auf diesen Teilnehmerkreis abgestimmt. Mit der Ausbildung zum/zur Qualitätsbeauftragten erwerben Teilnehmer/innen eine Schlüsselqualifikation, die für künftige Fach- und Führungskräfte im
Sozial- und Gesundheitswesen unerlässlich ist. Neben dem notwendigen Qualitätswissen werden auch Vorgehensweisen und Methoden vermittelt, welche die Teilnehmer/innen bei der Implementierung und Pflege eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008 unterstützen.

Folgende Lehrinhalte werden im Rahmen der Ausbildung vermittelt:

Modul I

Grundlagen des Qualitätsmanagements

  • Einführung in das Thema
  • Qualitätsbegriff und Entwicklung
  • Prozessmodell der ISO
  • Normensystem der DIN EN ISO
  • QM-Grundsätze
  • Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008
  • Grundlagen des Prozessmanagement
  • Verantwortung der obersten Leitung
  • Qualitätspolitik und -ziele
  • Projekte und Projektmanagement
  • Veränderungsmanagement

Modul II

Qualitätsmanagement implementieren

  • Verantwortung und Befugnisse
  • Darstellung von Prozessabläufen
  • Erstellen der QM-Dokumentation
  • Lenkung der Dokumente und Aufzeichnungen
  • Beschreibung eines Dienstleistungsprozesses
  • Dienstleistungserbringung / Dienstleitungsqualität
  • Management von Ressourcen
  • Beschaffung, Lieferantenauswahl und -bewertung
  • Kundeneigentum / Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit
  • Qualitätsmanagementkonzepte (EFQM;KTQ)

Modul III

Qualitätsmanagement weiterentwickeln

  • Kundenorientierung (Gap-Modell, Morph. Kasten)
  • Ermittlung der Kundenzufriedenheit
  • Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln
  • Beschwerdemanagement
  • Fehlerlenkung, Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen
  • Qualitätswerkzeuge
  • Qualitätszirkel & Problemlösungstechniken
  • Datenanalyse und Managementbewertung
  • Auditierung & Zertifizierung
  • Abschlusskolloquium
  • Reflexion

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen