Rehabilitationspädagogische Zusatzausbildung für Ausbildende und Mitarbeitende im Bereich beruflicher Rehabilitation

Akademie Klausenhof
In Hamminkeln

1.250 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02852... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Hamminkeln
  • 320 Lehrstunden
  • Dauer:
    10 Monate
Beschreibung

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein qualifiziertes Zertifikat zum Nachweis Ihrer rehabilitations-pädagogischen Zusatzqualifikation.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamminkeln
46499, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland

Dozenten

Hans-Jürgen Wiegerling
Hans-Jürgen Wiegerling
Berufspädagogik

Themenkreis

Mitarbeitende in Bereichen beruflicher Rehabilitation bzw. in beruflichen Bildungsmaßnahmen für Men-schen mit besonderem Förderbedarf, insbesondere Ausbilder/innen, Anleiter/innen Unterrichtende und Sozialpädagogen/innen sind vor vielfältige Aufgaben gestellt, die u.a. neben (berufs-) fachlichen, sozialen, methodischen und personalen Kompetenzen in hohem Maße auch rehabilitationspädagogische Kompetenzen erfordern.

Im Rahmen der Zusatzausbildung erhalten Sie die Möglichkeit, sich in Theorie und Praxis mit diesen anspruchsvollen Aufgaben auseinanderzusetzen und erhalten neue Handlungsmöglichkeiten für die prakti-sche Arbeit.

Das generelle Ziel des Angebots besteht in der Optimierung pädagogisch-didaktischer Kompetenzen der Mitarbeitenden im Bereich der beruflichen Rehabilitation.
Unser Angebot orientiert sich am § 53 BBiG und hat die Zusatzqualifizierung für Mitarbeitende in der beruflichen Rehabilitation gem. § 66 BBiG/§ 42 HwO zum Ziel. Mit dieser Fortbildung erfüllen Sie die in den Verdingungsunterlagen der Agentur für Arbeit (z. B. bei Ausschreibungen BaE/Reha) enthaltene Forderung nach Zusatzqualifizierung.


Der im Sinne eines Blended-Learning-Konzepts angebotene Lehrgang umfasst folgende Elemente

- 9 zweitägige Seminare (je 16 U.-Std.), 144 UE
- 5 Studienbriefe, 50 UE
- Bearbeitungsaufgaben (Studienbrief), 20 UE
- Protokolle und Lerntagebuch, 20 UE
- Transferaufgaben, 20 UE
- Projekt und Vorb. der Präsentation, 66 UE

Gesamt: 320 UE

Das Lehrgangskonzept, entwickelt von Mitarbeitenden der TU Kaiserslautern, zielt auf die systematische Entwicklung eines Wissensfundus ab, der es ermöglicht, das Lehren und Lernen zielgruppen- und aufgabengerecht zu planen und zu arrangieren. Sie werden befähigt, Elemente aus diesem Fundus in konkreten (Ausbildungs-) Situationen angemessen zu nutzen.


Seminartermine:
23./24.08.2013: Grundlagen und Selbstverständnis
20./21.09.2013: Teamarbeit
18./19.10.2013: Sehen – Zuhören – Verstehen
22./23.11.2013: (Junge) Menschen gezielt fördern
10./11.01.2014: Begleitende Beratung – Fallarbeit
14./15.02.2014: Von Lehren und Lernen
21./22.03.2014: Förderkonzepte & -maßnahmen
02./03.05.2014: Methodentraining (1)
06./07.06.2014: Methodentraining (2)

Seminarzeiten:
Je Freitag & Samstag:
09:00 – 16:30 Uhr


Referenten / Lehrgangskonzept:
Die Fortbildung wird von verschiedenen Dozenten/-innen der TU Kaiserslautern (Lehrstuhl Prof. Arnold – Schwerpunkt Berufspädagogik) sowie der Akademie Klausenhof durchgeführt. Alle verfügen über langjährige, berufspraktische Erfahrung im Zielbereich.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen