Rückkehr und Fehlzeitengespräche

Bildungshaus Bad Nauheim
In Bad Nauheim

580 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0603... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Beginn Bad nauheim
Dauer 2 Tage
  • Seminar
  • Anfänger
  • Bad nauheim
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Die Teilnehmer erkennen den Stellenwert von Rückkehr- und Fehlzeitengesprächen als Führungsaufgabe sowie die Zusammenhänge von Führungsverhalten und motivationsbedingten Fehlzeiten. Sie vertiefen die Grundlagen der Gesprächsführung und gewinnen Sicherheit in schwierigen Gesprächssituationen.
Gerichtet an: Mitarbeiter/-innen mit Vorgesetztenfunktion, Führungskräfte aus allen Bereichen

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bad Nauheim
61214, Hessen, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Bad Nauheim
61214, Hessen, Deutschland

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Zielgruppe
Mitarbeiter/-innen mit Vorgesetztenfunktion, Führungskräfte aus allen Bereichen

Ziele
Die Teilnehmer erkennen den Stellenwert von Rückkehr- und Fehlzeitengesprächen als Führungsaufgabe sowie die Zusammenhänge von Führungsverhalten und motivationsbedingten Fehlzeiten. Sie vertiefen die Grundlagen der Gesprächsführung und gewinnen Sicherheit in schwierigen Gesprächssituationen.

Inhalte
  • Unterschiede von Rückkehr- und Fehlzeitengesprächen
  • Ziele der Rückkehr- und Fehlzeitengespräche
  • Vorbereitung, Rahmenbedingungen, Atmosphäre der Gespräche
  • Gesprächseinstieg und Gesprächsabschluss
  • Vereinbarungen und ErgebnissicherungErarbeiten eines Gesprächsleitfadens für Rückkehr- und Fehlzeitengespräche für die betriebliche Praxis
  • Schwierigkeiten bei Rückkehr- und Fehlzeitengesprächen
  • Aktives Zuhören und Feedbackmethoden
  • Stufenmodell des Fehlzeitengesprächs
  • Vereinbarungen und rechtliche Grundlagen für Fehlzeitengespräche
Methoden
Vortrag, Kleingruppenarbeit, Rollenspiele und Übungen mit Videofeedback, Besprechung und Analyse von Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmer/-innen