Rund um die geldwerte Vorteile im Steuerrecht

Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft
Inhouse

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
25153... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
Beschreibung

In dem Seminar wird der Referent die ab 2007 geltende Rechtslage im Bereich der geldwerten Vorteile darstellen und beratungssicher aufbereiten. Die einzelnen Themenbereiche der Veranstaltung entnehmen sie bitte der ausführlichen Gliederung.

Wichtige informationen

Themenkreis

In der Praxis sind Sachbezüge an Arbeitnehmer eine beliebte und häufig anzutreffende Entlohnungsform. Von der Firmenwagengestellung über die Darlehensgewährung und Ausreichung von Warengutscheinen bis hin zur Überlassung von Mahlzeiten sind die unterschiedlichsten geldwerten Vorteile anzutreffen. Oftmals ist diese Art der Lohnzahlung im Verhältnis zum Barlohn mit Blick auf die zu entrichtende Abgaben deutlich günstiger. Aus diesem Grunde bilden Sachbezüge und deren Bewertung von jeher Konfliktpotential auch im Rahmen von Lohnsteueraußenprüfungen.
Darüber hinaus hat der Gesetzgeber ab dem Veranlagungszeitraum 2007 eine neue Möglichkeit der Pauschalierung von Sachzuwendungen an Arbeitnehmer und an Nichtarbeitnehmer geschaffen. Auch diese Vorschrift bietet eine Menge an steuerlichen Risiken und erfordert einen erhöhten Erklärungsbedarf. In dem Seminar wird der Referent die ab 2007 geltende Rechtslage im Bereich der geldwerten Vorteile darstellen und beratungssicher aufbereiten. Die einzelnen Themenbereiche der Veranstaltung entnehmen sie bitte der ausführlichen Gliederung.

Gliederung
1. Pauschalierung der Einkommensteuer auf Sachzuwendungen ab 2007
(§ 37b EStG)

1.1 Pauschalierung der Einkommensteuer auf Sachzuwendungen an
Nichtarbeitnehmer
1.2 Pauschalierung der Einkommensteuer auf Sachzuwendungen an Arbeitnehmer

2. Anwendung der Bewertungsvorschriften

2.1 Rabatt-Freibetrag (Nichtanwendungserlass der Finanzverwaltung zum
Bewertungswahlrecht laut BFH)
2.2 Einzelbewertung von Sachbezügen
2.3 Amtliche Sachbezugswerte
2.4 Durchschnittswerte

3. Firmenwagengestellung

4. Zinsgünstige Darlehensgewährung (neue Rechtsprechung)

5. Gutscheine (Warengutscheine, Benzingutscheine)

6. Job-Ticket (unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsänderungen
ab 2007)

7. Telekommunikation (steuerfreie Vorteilsgewährung und Pauschalbesteuerung)

8. Mahlzeitengestellung

8.1 Arbeitstägliche Mahlzeiten und Essenmarken
8.2 Mahlzeiten aus besonderem Anlass (Arbeitsessen)
8.3 Mahlzeiten bei Auswärtstätigkeit oder doppelter Haushaltsführung
8.4 Teilnahme von Arbeitnehmern an Geschäftsfreundebewirtung

9. Betriebsveranstaltungen (Folgerungen aus den neuen Urteilen des BFH)

10. Reisekosten (einschl. steuerfreier Arbeitgebererstattung)

10.1 Neuabgrenzung regelmäßige Arbeitsstätte zu Auswärtstätigkeiten
10.1 Sonstige Folgerungen aus der aktuellen Rechtsprechung des BFH
10.2 Saldierung von Reisekosten
10.3 Versteuerung des steuerpflichtigen Arbeitslohns aus Spesenrechnungen

11. Doppelte Haushaltsführung (einschl. steuerfreier Arbeitgebererstattung)

12. Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen

Zur Zeit leider keine aktuellen Termine für dieses Seminar!


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen