Schauspiel/Sprechkunst

Alanus Hochschule gGmbH
In Alfter

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0 22... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Diplom
  • Alfter
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Alfter
Villestr., 3, D-53347, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Der Studiengang Schauspiel/Sprechkunst bildet Schauspieler und Sprecher für Bühne, Funk, Film und Fernsehen aus.

Studieninhalte

Das Studium ist in mehrere Fächer gegliedert: Szenen-/Rollenstudium, Sprechen, Schauspielgesang, Bewegung und Dramaturgie.

Der Grundlagenunterricht in diesen Fächern fließt regelmäßig in künstlerische Projekte ein.

Inhalte des Schauspielstudiums
Das Schauspielstudium setzt sich aus folgenden fachlichen Schwerpunkten zusammen:

  • Szenenstudium (16 Semesterwochenstunden während des gesamten Grundstudiums) mit einer öffentlichen Aufführung zum Semesterende
  • Sprechen, Mikrophonsprechen und Schauspielgesang in Gruppen- und Einzelunterricht
  • Bewegung, Tanz, Akrobatik, Fechten etc.
  • Rollenstudium in Einzelunterricht, Erarbeitung von eigenen und literarischen Theaterfiguren
  • Eigenproduktionen mit öffentlicher Aufführung: Erarbeitung von szenischen Projekten in Zusammenarbeit oder selbst entwickelt

Berufsvorbereitung in Theorie und Praxis
Umfassende Vermittlung des Berufsbilds der/des „Darstellenden Künstler/s/in“ sowie theoretische und praktische Vorbereitungen auf die Erwerbstätigkeit; zahlreiche Workshops und berufsbezogene Zusatzangebote von Selbstmanagement bis Kamera-Acting sowie Aufführungsbesuche mit anschließenden Gesprächen mit den beteiligten Künstlern. Es bestehen Kooperationen mit dem Theater Bonn und dem Kaltstart Festival in Hamburg.

Interdisziplinarität
Die unmittelbare Nähe zu Studiengängen der Bildenden Künste und der Wissenschaften an der Alanus Hochschule bietet vielfältige Möglichkeiten einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit Dozenten und Studierenden der anderen Fachbereiche. Wir führen unterschiedliche Projekte mit Tänzern, Malern, Bildhauern, Architekten und Wirtschaftswissenschaftlern durch.

Persönlichkeitsentwicklung
Darüber hinaus leiten wir zu selbständig erarbeiteten Produktionen an. In den Eigenproduktionen werden die eigenen Ideen und Impulse verwirklicht, kreatives Denken geschult und die Entwicklung einer individuellen Künstlerpersönlichkeit gefördert.

Kulturwissenschaftlicher Zusammenhang
Das Studium Generale – ein gemeinsames Lehrangebot für alle Studierenden der Alanus Hochschule – führt in die Reflexion künstlerischer Arbeit ein und stellt sie in einen gesellschaftlichen, historischen und sozialen Kontext.

Das kulturwissenschaftliche Ergänzungsstudium im Sinne einer humanistischen Persönlichkeitsbildung beinhaltet Philosophiegeschichte, Erkenntniswissenschaft, Kunst- und Kulturgeschichte sowie Theaterwissenschaft. Ziel dieses Angebots ist es, zu eigenständigem und kritischem Denken zu ermutigen und die Entwicklung eines eigenen ästhetischen und gesellschaftlichen Standpunkts zu unterstützen.


Im Diplomstudiengang Schauspiel unterrichten Professoren und Dozenten des Fachbereichs sowie Schauspieler, Regisseure und Dramaturgen aus der Berufspraxis als Lehrbeauftragte.

In regelmäßigen Projekten werden die Fächer Sprechen, Bewegung und Dramaturgie mit der szenischen Arbeit kombiniert und führen zu öffentlichen Aufführungen.



Studienform

Die Lehrveranstaltungen finden in Form von

  • Projekten (Projektarbeit, Erarbeitung öffentlicher Aufführungen),
  • Gruppenunterricht,
  • Kleingruppenunterricht,
  • Einzelunterricht,
  • Vorlesungen,
  • Seminaren und Übungen,
  • Exkursionen, Workshops,
  • und Praktika statt.



Studienverlauf

Nach dem viersemestrigen Grundstudium findet die Vordiplomprüfung statt, zu der die Mitwirkung an der szenischen Arbeit im 4. Semester und je eine schriftliche und mündliche Prüfung gehören. Zulassungsvoraussetzung sind alle erforderlichen Leistungsnachweise des Grundstudiums.
Die Diplomprüfung zum Abschluss des Hauptstudiums erstreckt sich über zwei Semester. Der erste Teil besteht aus der Abschlussinszenierung im 7. Semester. Im 8. Semester folgen das Einstudieren von Vorsprechrollen sowie die Ausarbeitung der schriftlichen Diplomarbeit mit anschließendem Kolloquium.

Studiendauer: 8 Semester

Abschluss: staatlich anerkanntes Hochschuldiplom