Soziale Arbeit

Fachhochschule Emden/Leer
In Emden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04421... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Emden
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel des Studiums der Sozialen Arbeit ist die Befähigung zur engagierten Beratung und Unterstützung von Menschen in sozialen Krisen- und Konfl iktlagen. Das Studium vermittelt zudem Kompetenzen zur präventiven Arbeit, der Gestaltung von menschengerechten, selbst bestimmten Lebensbedingungen und der Hilfe zur Selbsthilfe.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Emden
Constantiaplatz 4, 26723, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder eine dem gewählten Studiengang entsprechende praktische Ausbildung mit besonderer Qualifikation.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Ziel des Studiums der Sozialen Arbeit ist die Befähigung zur engagierten Beratung und Unterstützung von Menschen in sozialen Krisen- und Konfl iktlagen. Das Studium vermittelt zudem Kompetenzen zur präventiven Arbeit,
der Gestaltung von menschengerechten, selbst bestimmten Lebensbedingungen und der Hilfe zur Selbsthilfe. Das Studium vermittelt berufsfeldbezogen fachliche und methodische Kompetenzen für das professionelle Handeln in Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit. Der Refl exion
und der Entwicklung sozialer Kompetenzen kommt dabei eine große Bedeutung zu. Die professionellen Kompetenzen dienen dazu, soziale
Probleme im gesellschaftlichen Kontext zu bearbeiten, die Arbeitsweisen sozialer Institutionen einschätzen und nutzen zu können und selbstständig praktische Lösungs- und Entwicklungsstrategien mit Betroffenen zu
entwickeln. Hierzu ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Studium erforderlich. Ein besonderes Kennzeichen des Studiums ist zudem die Verzahnung von Theorie und Praxis. Durch die enge Zusammenarbeit mit Einrichtungen in der Praxis erhält der Studiengang sein besonderes anwendungs- und praxisnahes Profi

Berufl iche Perspektiven

Die Berufsperspektiven sind vielfältig. Arbeitsfelder von SozialarbeiterInnen/SozialpädagogInnen fi nden sich z. B. in der Beratung, Prävention, Rehabilitation, Bildung und Kultur, Interkulturellen Arbeit, Kinder-, und Jugendarbeit,Alten- und Behindertenarbeit, Entwicklungszusammenarbeit,in den Gesundheitsdiensten, Erziehungs- und Familienhilfen. SozialarbeiterInnen/SozialpädagogInnen
sind vor allem in öffentlichen, freigemeinnützigen und privaten Einrichtungen beschäftigt. Zudem eröffnen sich Möglichkeiten als Existenzgründer/innen oder in der freiberufl ichen Arbeit.

Aufbau des Studiums

Durch Erstsemestereinführungen, Beratung und Tutorien sowie Berufsfelderkundungen wird eine schnelle Orientierung über das Studium und den Studienort vermittelt. Zu Beginn des Studiums werden zudem Module angeboten,die der Einführung in das berufl iche Selbstverständnis
dienen.

Für das professionelle Handeln in der Sozialen Arbeit ist ein breites, wissenschaftlich fundiertes Studium erforderlich.Dieses Fundament wird vor allem zu Beginn des Studiums vermittelt.

Dazu gehören Lehr-/Lerneinheiten mit sozialarbeitswissenschaftlichem,
rechtlichem, gesellschaftlichem, individuellem,kulturellem, ökonomischem, institutionellem, ethischem und methodischem Grundwissen. Die für das professionelle Handeln notwendigen refl exiven, sozialen, kommunikativen
und persönlichen Kompetenzen sind wesentlicher Bestandteil aller Module des Studiums.

Selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten und Schlüsselqualifi kationen, wie Sprachen, Moderations- und Präsentationstechniken,EDV in der Sozialen Arbeit, usw. sind fester Bestandteil im Studium. In weiteren Modulen besteht die Möglichkeit, sich mit einem breiten Spektrum von gesellschaftlich relevanten Themen auseinanderzusetzen und die Möglichkeiten zum Engagement in und außerhalb der Hochschule zu nutzen.

Die Profi lierungsbereiche bieten eine Schwerpunktsetzung im 2. Studienabschnitt. Ab dem 4. Studiensemester kann zwischen drei Profi lierungsbereichen (siehe Modulübersicht) gewählt werden:
• Kinder-, Jugend-, Familienhilfe und Schule (A)
• Wahrnehmen und Gestalten – Soziale Kulturarbeit (B)
• Soziale Arbeit und Gesundheit (C)
Der Bezug zur Berufspraxis wird u. a. durch ein 6-wöchiges Praktikum im ersten Studienabschnitt, Exkursionen sowie die einjährigen Projekte in den Profi lierungsbereichen realisiert.In diesem Rahmen werden relevante Fragestellungen der Sozialen Arbeit entwickelt, in der Praxis bearbeitet und
im Studium refl ektiert.

Der Fachbereich Sozialwesen hat zahlreiche Verbindungen zu in- und ausländischen Institutionen und Einrichtungen.Dadurch können vielfältige Praktika und Praxiserfahrungen auch im internationalen Bereich vermittelt werden.

Erstsemester werden ausschließlich zum Wintersemester aufgenommen. Über die Zulassungsvoraussetzungen und das Bewerbungsverfahren informiert die Zentrale Studienberatung der FH Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven am Standort Emden. Die Bewerbungsfrist endet
jeweils am 15. Juli jeden Jahres.

Studienbeginn zum Wintersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studentenwerks-beitrag 53,00 EURO AStA-Beitrag 10,23 EURO Verwaltungs-kosten-beitrag 75,00 EURO Semesterticket 93,90 EURO Studienbeitrag 500 EURO Gesamt 732,13 EURO

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen