Tod und Sterben aus schamanischer Sicht

Sobi - Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster
In Münster

250 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02515... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Praktisches Seminar
Niveau Anfänger
Ort Münster
Unterrichtsstunden 17h
Dauer 3 Tage
Beginn 04.05.2018
  • Praktisches Seminar
  • Anfänger
  • Münster
  • 17h
  • Dauer:
    3 Tage
  • Beginn:
    04.05.2018
Beschreibung

In diesem Seminar soll Ihnen das Phänomen von Tod und Sterben aus schmanischer Sicht näher gebracht werden. Dabei geht es darum Vorgänge besser zu verstehen und so Sterbenden helfen und begleiten zu können.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
04.Mai 2018
Münster
Achtermannstraße 10-12, 48143, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Fr, 18.00-21.30h, Sa 9.00-18.00h, So 9.00 - 16.00h
Beginn 04.Mai 2018
Lage
Münster
Achtermannstraße 10-12, 48143, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Uhrzeiten Fr, 18.00-21.30h, Sa 9.00-18.00h, So 9.00 - 16.00h

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Hilfe für Sterbende
Seelenbegleitung
Schamanismus
Kosmologie
Klassische Psychopompos-Arbeit
Auseinandersetzung mit dem eigenen Tod
Phänomen Tod und Sterben
Den Tod besser verstehen
Schamanische Sichtweise auf den Tod
Gruppendynamik

Dozenten

Paul David
Paul David
Schamanische Praxis

war Redakteur bei einer überregionalen Zeitung in Wien. Er beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit alternativen Formen des Heilens. Enge Zusammenarbeit mit dem US Anthropologen Michael Harner führte zur Berufung an die Fakultät der ‚Foundation of Shamanic Studies’, an der er als Lehrbeauftragter in Europa tätig ist. Schamanismus.com

Themenkreis

Tod und Sterben aus schamanischer Sicht

Die TeilnehmerInnen werden mit den Phänomenen von Tod und Sterben aus der Sicht des Schamanismus vertraut gemacht. Das Seminar richtet sich speziell an jene, die die Vorgänge rund um den Tod besser verstehen möchten - sowohl für sich selbst als auch für andere, um Sterbenden helfen zu können - wobei es keine Rolle spielt, ob das Interesse daran persönlich oder professionell ist. Wie alle Seminare der Foundation basiert auch dieses auf eigener Erfahrung; In Gruppen zu je zwei Personen lernen die TeilnehmerInnen, wie ein Mensch auf seinen eigenen Tod vorbereitet werden kann.

Zudem wird die Kosmologie jenes Landes ohne Wiederkehr erforscht und gezeigt, wie man einem Sterbenden beim Hinübergehen helfen kann. Ein weiterer Punkt: Klassische Psychopompos-Arbeit (Seelenbegleitung) zum Beispiel für bereits Gestorbene, die Hilfe brauchen und etwa an einen besseren Platz gebracht werden sollen.

Paul David

18TS0501 WE 4. - 6.5.18 Fr 18-21.30h, Sa 9.00-18h, So 9.00-16h 20 Ustd 250 €


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen