Update Reisekostenrecht

DIHK Service GmbH
In Karlsruhe

352 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Karlsruhe
Beschreibung

WIS bringt Ordnung in den "Dschungel" von Weiterbildungsangeboten. Durch eine enge Kooperation mit den IHK-Weiterbildungsberatern, deren tägliche Arbeit auch auf WIS basiert, ist den Besuchern eine zusätzliche Unterstützung sicher.Grundkenntnisse in der Reisekostenabrechnung. WIS ist der Förderung der beruflichen Weiterbildung verpflichtet, mit Konzentration auf die Zielgruppe der Fach- und Führungskräfte. Es dient dazu, die Transparenz auf dem deutschen Markt der beruflichen Weiterbildung zu erhöhen. Es dient weiterhin dazu, eigenständige, rationale Verbraucherentscheidungen zu ermöglichen. Die Aktualität der in WIS eingestellten Seminare wird dadurch gewährleistet, dass terminierte Seminare automatisch nach ihrem Start aus der Suche genommen werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Karlsruhe
Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Update Reisekostenrecht

Die Teilnehmer lernen die Systematik der Reisekosten im betrieblichen Ablauf praxisnah zu verankern, um die bestehenden und die neuen Regelungen auch umsatzsteuerrechtlich, anhand von praktischen Fallbeispielen, ohne Nachteil für das Unternehmen umzusetzen. Darstellung der relevanten Sachverhalte durch Beispiele, besonders im Hinblick auf die unterschiedlichen Möglichkeiten der Abrechnung durch betriebliche Regelung.
Auf der Basis der LStT - LstÄR /02/ - Wachstumsbeschleunigungsgesetz - BFH-Urteile - aktueller BMF-Schreiben und OFD-Verfügungen werden die Grundlagen zur Auswärtstätigkeit (im In- und Ausland) dargestellt und erklärt.

Neben den klassischen Themen (Arbeitsstätte, Mahlzeitengewährung, Eigenbelege, Bewirtung und Frühstücksabzüge, Steuersatzregelung, die Dreimonatsfrist und die 20/40/40-Regelung) werden natürlich auch die Neuerungen /02/ ausführlich besprochen.
Verpflegungsmehraufwand (u.a. Dreimonatsfrist mit 2-Tage-Regelung und Neubeginn
Fahrtkosten (u. a. mehrere regelmäßiger Arbeitsstätten), Pendlerpauschale
Übernachtungskosten (mit Frühstücksproblematik)
Ermäßigter Umsatzsteuersatz bei Überlassung von Hotelzimmern. Auswirkung auf die Reisekostenabrechnung, Inklusivrechnung Frühstück / Mahlzeiten und Übernachtung, Neuer Sammelposten"Business-Package"/"Servicepauschale"
Reisenebenkosten (u.a. Eigenbelege)
Doppelte Haushaltsführung (Neue BFH-Urteile)
Geschäftsfreundebewirtung (Neue BFH-Urteile)
Formvorschriften zu den Bewirtungsbelegen
Trinkgelder"Betriebliche Bewirtungen, Veranstaltungen, Arbeitsessen /Aufmerksamkeiten
Lohnsteuerpauschalierungen"Bewertung von Sachbezügen / Geldwerten Vorteilen und deren Erfassung
Dienstwagen (u.a. für /02/ anstehende gesetzliche Änderungen
Änderungen beim Aufteilungsverbot gemischt veranlasste Reisen (Auswärtstätigkeiten i.V.m. einer privaten Urlaubsreise)
Fragen aus dem Teilnehmerkreis werden ausführlich beantwortet.
Grundkenntnisse in der Reisekostenabrechnung.
Auf der Basis der LStT - LstÄR /02/ - Wachstumsbeschleunigungsgesetz - BFH-Urteile - aktueller BMF-Schreiben und OFD-Verfügungen werden die Grundlagen zur Auswärtstätigkeit (im In- und Ausland) dargestellt und erklärt.

Neben den klassischen Themen (Arbeitsstätte, Mahlzeitengewährung, Eigenbelege, Bewirtung und Frühstücksabzüge, Steuersatzregelung, die Dreimonatsfrist und die 20/40/40-Regelung) werden natürlich auch die Neuerungen /02/ ausführlich besprochen.
Verpflegungsmehraufwand (u.a. Dreimonatsfrist mit 2-Tage-Regelung und Neubeginn
Fahrtkosten (u. a. mehrere regelmäßiger Arbeitsstätten), Pendlerpauschale
Übernachtungskosten (mit Frühstücksproblematik)
Ermäßigter Umsatzsteuersatz bei Überlassung von Hotelzimmern. Auswirkung auf die Reisekostenabrechnung, Inklusivrechnung Frühstück / Mahlzeiten und Übernachtung, Neuer Sammelposten"Business-Package"/"Servicepauschale"
Reisenebenkosten (u.a. Eigenbelege)
Doppelte Haushaltsführung (Neue BFH-Urteile)
Geschäftsfreundebewirtung (Neue BFH-Urteile)
Formvorschriften zu den Bewirtungsbelegen
Trinkgelder"Betriebliche Bewirtungen, Veranstaltungen, Arbeitsessen /Aufmerksamkeiten
Lohnsteuerpauschalierungen"Bewertung von Sachbezügen / Geldwerten Vorteilen und deren Erfassung
Dienstwagen (u.a. für /02/ anstehende gesetzliche Änderungen
Änderungen beim Aufteilungsverbot gemischt veranlasste Reisen (Auswärtstätigkeiten i.V.m. einer privaten Urlaubsreise)
Fragen aus dem Teilnehmerkreis werden ausführlich beantwortet.

Direkt zum Seminaranbieter