Wirtschaftsinformatik

Hochschule Konstanz Technik Wirtschaft und Gestaltung
In Konstanz

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
/ (0)... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Konstanz
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Wirtschaftsinformatiker bilden die Schnittstelle zwischen IT und Anwendern. Ihre Aufgaben bestehen beispielsweise im Planen, Erstellen und Einführen betrieblicher Informationssysteme. Sie kennen die aktuellen Methoden, Techniken und Werkzeuge zur Erstellung von Software und sind in der Lage, komplexe Software-Entwicklungsprojekte im betrieblichen Umfeld zu positionieren und voranzutreiben. Wirtschaftsinformatiker können sich zu Generalisten oder zu Spezialisten beim Einsatz und der Entwicklung von Informationssystemen qualifizieren.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Konstanz
Brauneggerstrasse 55, D-78405, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung, z. B. Fachhochschulreife oder Abitur

Themenkreis

Das breit angelegte, interdisziplinäre Studium der Wirtschaftsinformatik befasst sich mit dem Einsatz der Informationstechnologie (IT) in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung. Einen wichtigen Stellenwert nehmen aktuelle Entwicklungen wie E-Business, objektorientierte Softwareentwicklung, weltweite Vernetzung und hochintegrierte Standardsoftware zur Planung und Steuerung ganzer Unternehmen ein. Daneben werden auch die notwendigen "Soft Skills", wie Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten und Projektmanagement, im Studium erlernt.

Aufbau des Studiums

Das Studium besteht aus 7 Semestern und teilt sich in die zwei Abschnitte Grundstudium und Hauptstudium auf. Im fünften Semester findet das integrierte praktische Studiensemester statt.

Grundstudium WIN

Das Grundstudium umfasst die ersten zwei Semester. Eine Besonderheit bildet dabei das sogenannte Assessment-Semester im ersten Semester. Das Assessment-Semester soll den Studierenden den Einstieg erleichtern und ihnen helfen, frühzeitig zu erkennen, ob das gewählte Studium ihren Vorstellungen und Neigungen entspricht.

Im Grundstudium werden Grundlagen aus folgenden Bereichen gelehrt:

  • Wirtschaftsmathematik
  • Betriebswirtschaft
  • Programmiertechnik
  • Hard- und Softwaresysteme
  • Kommunikationskompetenz

Hauptstudium WIN

Im 3. und 4. Semester können die Studierenden zwischen 2 Studienrichtungen wählen:

Die Studienrichtung Betriebliche Anwendungen (WIN-BA) befasst sich mit Analyse, Realisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie mit betrieblichen Informationssystemen. Einen Anwendungsschwerpunkt bilden dabei Logistik und Geschäftsprozesse in Unternehmen.

In der Studienrichtung Softwareentwicklung (WIN-SE) werden Methoden und Fertigkeiten projekt- und teamorientierter Softwareentwicklung vermittelt. Sowohl Querschnittsthemen wie Software-Qualitätssicherung, Entwurfsmuster und Architekturen, als auch Spezialthemen wie E-Business-Technologien und verteilte Systeme sind Gegenstand der Lehre.

Beide Studienrichtungen haben gemeinsame Module bzw. Veranstaltungen wie

  • Programmstrukturen und theoretische Informatik
  • Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik
  • Datenbanksysteme und Netze
  • Projektmanagement und Betriebswirtschaftslehre
  • Softwaretechnik

Im 5. Semester findet das integrierte praktische Studiensemester (PSS) statt. Es dauert mindestens 95 Tage (Präsenztage) und ist eine gute Vorbereitung und Orientierung auf das spätere Berufsleben. Das PSS umfasst neben dem Praktikum in einem geeigneten Unternehmen im In- oder Ausland auch ergänzende Veranstaltungen insbesondere zur Stärkung der Sozialkompetenz und zur Vermittlung von Arbeitstechniken wie Teamarbeit, Präsentationstechnik, Rhetorik und Projektmanagement - die wichtigen „Soft Skills“ für ein erfolgreiches Berufsleben. Das Praktikantenamt des Fachbereichs informiert über entsprechende Möglichkeiten und vermittelt in begrenztem Umfang auch Praktikantenplätze.

Im 6. und 7. Studiensemester geben Teamprojekt, Wahlmodule und Studium Generale den Studierenden die Möglichkeit, eigene Interessensgebiete zu vertiefen und über den Tellerrand ihres Faches zu blicken. Selbstständiges Arbeiten wird gefördert.

Mit der abschließenden Bachelorarbeit im siebenten Semester zeigen die Studierenden, dass sie unter Anleitung eines Professors bzw. auch unter Mitwirkung eines betrieblichen Betreuers ein komplexes Thema mit wissenschaftlichen Methoden in einer vorgegebenen Zeit selbstständig bearbeiten können. Die Themen ergeben sich aus theoretisch-wissenschaftlichen oder praxisbezogenen Fragestellungen und können in den Einrichtungen des Fachbereichs - häufig unter betrieblicher Mitwirkung - bearbeitet werden. Als Abschluss wird der Titel Bachelor of Science verliehen.

  • 15. Januar für das Sommersemester
  • 15. Juli für das Wintersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Es besteht für Sie unabhängig von der eventuellen Ausnahme/ Befreiung von der Studiengebühr (500,00 EUR) in jedem Fall eine Zahlungspflicht für den Verwaltungskostenbeitrag und den Studentenwerksbeitrag (zusammen 92,70 EUR).

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen