Wirtschaftsrecht

Hochschule Wismar
In Wismar

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03841... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wismar
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Absolventinnen und Absolventen in die Lage zu versetzen, sich weiter zu profilieren, um in beruflichen Positionen im Umfeld von Wirtschaftsrecht und Betriebswirtschaft erfolgreich in vernetzten Strukturen agieren zu können und so im Management Aufgaben als Führungskräfte, aber auch als anerkannte Spezialisten und besonders qualifizierte Berater wahrzunehmen. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wismar
23952, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

• qualifizierte Studienabschluss „Bachelor“ oder „Diplom-Wirtschaftsjurist (FH)“ oder • ein vergleichbarer Studienabschluss einer nationalen oder ausländischen Hochschule. Dies wird durch eine Gesamtnote bis einschließlich 2,5 dokumentiert. Über Ausnahmen und die Anerkennung vergleichbarer Studienabschlüsse entscheidet der Prüfungsausschuss.

Themenkreis

Das Masterprogramm ist stark anwendungsorientiert und zeichnet sich durch große Wahlmöglichkeiten aus. Sinnvolle Zusammenstellungen von Lehrmodulen zu Studienschwerpunkten werden durch die Verleihung einer Spezialisierungsbezeichnung belohnt. Etwa 60% des Lehrangebots entfallen auf rechtliche Fächer, ca. 30 % auf betriebswirtschaftliche Lehrveranstaltungen und etwa 10 % auf Zusatzqualifikationen (wie z.B. Wirtschaftsenglisch, Rhetorik, Präsentation, Projektplanung, Teamarbeit). Integriert sind komplexe wirtschaftsrechtliche bzw. interdisziplinäre Fallstudien, in denen reale Unternehmenssituationen praxisgerecht simuliert werden, um Sie auf Ihre verantwortungsvollen beruflichen Aufgaben optimal vorzubereiten.

In enger Abstimmung mit der Wirtschaft wird somit ein Studiengang angeboten, der die juristische Ausbildung auf die speziellen Anforderungen der Wirtschaft ausrichtet. Dabei stehen aus dem rechtlichen Bereich Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Bankrecht, Insolvenzrecht, Arbeitsrecht u.ä. im Vordergrund, also alle diejenigen Rechtsgebiete, die für Wirtschaftsunternehmen von praktischer Bedeutung sind.

Sie finden Ihre Arbeitsplätze in Wirtschaftsunternehmen als qualifizierte juristische Mitarbeiter mit ausgewiesener betriebswirtschaftlicher Kompetenz. Sie können in den unterschiedlichsten Funktionen bei Finanzdienstleistungsunternehmen (insbesondere Banken, Sparkassen und Versicherungen) sowie bei Handels-, Dienstleistungs-, Handwerks- und Industrieunternehmen eingesetzt werden. Ein wichtiger Bereich ist auch die Tätigkeit in Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsbüros sowie in der Wirtschafts- und Unternehmensberatung.

Nach geltendem Recht haben Sie nicht die Möglichkeit, zur Anwaltschaft zugelassen zu werden oder als Richter oder Staatsanwalt tätig zu sein. Gleichwohl bestehen sowohl in der öffentlichen Verwaltung als auch in Anwalts- und Insolvenzverwalterkanzleien qualifizierte Aufgabenfelder.

Die Hochschule verfügt über eine gut sortierte juristische und betriebswirtschaftliche Bibliothek, die auch neueste Datentechnik wie beispielsweise Anschlüsse an wissenschaftliche Datenbanken einschließt. Zurzeit sind ca. 300 Studierende im Studiengang Wirtschaftsrecht eingeschrieben.

Studiumziel:
die Absolventinnen und Absolventen in die Lage zu versetzen, sich weiter zu profilieren, um in beruflichen Positionen im Umfeld von Wirtschaftsrecht und Betriebswirtschaft erfolgreich in vernetzten Strukturen agieren zu können und so im Management Aufgaben als Führungskräfte, aber auch als anerkannte Spezialisten und besonders qualifizierte Berater wahrzunehmen.

Die Ausbildung ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen insbesondere, sowohl im nationalen als auch im internationalen Umfeld bei Wirtschafts- und Dienstleistungsunternehmen, in Konzernen, bei globalen Finanzdienstleistungs- oder Industrieunternehmen u.a.m verantwortungsvoll und in gehobenen Positionen tätig zu sein.

  • Steuerrecht und Wirtschaftsprüfung
  • Arbeitsrecht und Personalmanagement
  • Internationales Wirtschaftsrecht
  • Finanzierung, Bank- und Insolvenzrecht

Alle Schwerpunkte erlauben nach Absolvierung der entsprechenden Berufszugangsprüfungen eine freiberufliche Tätigkeit als Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer. Sinnvolle Zusammenstellungen einzelner Module ermöglichen wirtschafts- und praxisnahe Spezialisierungen.

Die Aufnahme von Studierenden erfolgt nur zum Wintersemester.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen